Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Herzlich willkommen im ITB Newsroom

Hier finden Sie alle aktuellen News zur ITB Berlin

Top Neuigkeiten

  • Als Convention & Culture Partner des ITB Berlin Kongresses 2017 konnte Slowenien seinen Bekanntheitsgrad enorm steigern

    Majda Rozina Dolenc, Direktorin des Slowenischen Fremdenverkehrsamt in Deutschland, zieht im Interview eine positive Bilanz als Convention & Culture-Partner des ITB Berlin Kongresses 2017. Das Hauptziel, die Bekanntheit und das Image Sloweniens im B2B-Bereich zu fördern, wurde bestens erreicht.

    Wie hat sich Ihr Auftritt als Convention & Culture Partner des ITB Berlin Kongresses 2017 bewährt? Welche Erfolge können Sie verbuchen?

    Majda Rozina Dolenc: Als Convention & Culture-Partner der ITB Berlin 2017 erreichten wir eine Intensivierung des Auftritts Sloweniens im Rahmen der größten globalen Tourismusmesse. Seit Jahren ist Slowenien in Halle 17 mit einem eigenen Stand vertreten. Neben seiner Vielfalt, nirgendwo sonst in Europa treffen Alpen, Mittelmeer und Pannonische Ebene zusammen, ist Slowenien das einzige Land, das das Wort „Love“ im Namen trägt. Deswegen wirbt Slowenien mit dem „I feel sLOVEnia“-Logo. Die Convention & Culture-Partnerschaft haben wir genutzt, um auf der ITB Berlin die Bekanntheit und das Image Sloweniens noch mehr zu fördern. Zusätzlich zum Hauptstand in Halle 17 war Slowenien mit einem weiteren Stand in Halle 4.1. mit Fokus auf Outdoor vertreten sowie in der Culture Lounge mit dem Thema Architektur der Hauptstadt Ljubljana und dem berühmten Architekten Jože Plečnik. Prag und Ljubljana haben sein gesamtes Werk für die Kandidatur des UNESCO-Welterbes aufgenommen.

    Die Convention & Culture-Partnerschaft hat uns viele weitere Möglichkeiten gegeben, unser kleines Land aufmerksamkeitsstark zu präsentieren. Unter anderem wurde das W-LAN-Passwort „

  • uvigo-Gründer Björn Viergutz (Mitte) freut sich über das stattliche Gewinnerpaket zahlreicher touristischer Unternehmen, das ihm mit dem Sieg in der Start-up Kategorie beim „Sprungbrett“-Wettbewerb des VIR in Berlin überreicht wurde (Nutzung honorarfrei –

    Im Marshall-Haus der Messe Berlin fanden zum 8. Mal die Online Innovationstage des VIR statt

    Bei den Online Innovationstagen des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) traf sich am 21. und 22. Juni 2017 erneut das Who-is-Who der digitalen Tourismusindustrie. Die ITB Berlin fungiert hierbei als Partner – stattgefunden hat das Branchenevent im Marshall Haus.

    Den Auftakt für die beiden Tage bildete wieder der angesehene Sprungbrett Innovationswettbewerb. Er wurde durch eine Key Note des Entrepreneurs Uwe Frers eingeläutet, der anschaulich zeigte, in welchem Verhältnis erfahrene Konzerne und Start-Ups miteinander stehen. Beim Wettbewerb des VIR selbst konkurrierten Newcomer der Branche und etablierte Unternehmen mit ihren Ideen um die Gunst der Juroren. Unter den Start-ups konnte Juvigo die meisten Stimmen für sich verbuchen. Das junge Unternehmen macht insbesondere Ferienlager und Jugendcamps buchbar und richtet sich daher gleichermaßen an Eltern und junge Kunden. Das Start-Up aus Berlin gewann neben vielen weiteren Preisen eine Präsenz auf der kommenden ITB Berlin 2018 und wird so die 52. Ausgabe der weltweitgrößten Tourismusmesse bereichern. In der Kategorie der etablierten Unternehmen machte 2017 DreamCheaper das Rennen. Das Unternehmen beobachtet im Auftrag seiner Kunden die Preisentwicklung von Hotels nach einer Buchung und übernimmt bei Tarifsenkungen Stornierung sowie Neubuchung.

    Im Fokus des zweiten Tages stand in diesem Jahr insbesondere das immer wichtiger werdende Thema der Künstlichen Intelligenz in spezieller Hinsicht auf die Auswirkungen für die Reise-Industrie. Über Chatbots berichtete zum Beispiel Pim van Oerle vom Metasucher Skyscanner, Prof. Dr. Antonio Krüger stellte bei seinem Vortrag die Frage in den Raum, ob wir es bei der Ära der Künstlichen…

  • Schlafstrandkorb am Stand von Schleswig Holstein

    „Wirtschaftsfaktor Tourismus“ – unter diesem Titel hat der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V. (BTW) gemeinsam mit dem Bundeswirtschaftsministerium am 21. Juni eine umfangreiche Analyse zur Reisebranche sowie ihren Beitrag auf die deutsche Gesamtwirtschaft für das Jahr 2015 vorgelegt. Die letzte Studie in diesem Ausmaß gab es für 2010.

    Das Ergebnis: Mit beinahe drei Millionen Beschäftigen und 290 Milliarden Euro Umsatz erzielte die Tourismusindustrie 2015 einen Anteil von 3,9 Prozent an der Bruttowertschöpfung im Land. Zwar sind andere Branchen zum Teil über die vergangenen Jahre stärker gewachsen, die Reisebranche sorgte dennoch für jeden 15. Arbeitsplatz.

    Mit insgesamt 78 Prozent trugen insbesondere inländische Touristen zu dem verzeichneten Umsatz bei. Den größten Anteil gaben Reisende in Gaststätten aus. Die Gastronomie überholte somit im Vergleich mit der letzten Studie 2010 das Shopping-Segment, das nun auf Rang zwei folgt. Auf den weiteren Plätzen kommen Übernachtungen, Flüge, Benzin sowie der Bereich Sport, Erholung, Freizeit und Kultur.

    Betrachtet man die Unterteilung der Reise-Branche je nach Anlass, fielen mehr als vier Fünftel der Gesamtausgaben auf Privatreisende. Das übrige Fünftel machten Geschäftsreisende aus. Im Vergleich zur Vorgängerstudie verzeichnete Deutschland bei der Beschäftigung sogar einen leichten Zuwachs.

    Nicht zuletzt verglich der BTW den Tourismus mit anderen Branchen in Deutschland. Der Beitrag, den die Reise-Industrie zur deutschen Gesamtwirtschaft bzw. der Bruttowertschöpfungskette leistete, ist gemäß der Studie ähnlich der Bedeutung von Maschinenbau oder Einzelhandel. In Sachen Beschäftigung spielte die Tourismus-Wirtschaft in einer Liga mit Einzelhandel und Gesundheitswesen und landete noch vor den Bereichen Baugewerbe sowie Erziehung…

Aktuelle Neuigkeiten

© zapp2photo / Adobe Stock, © diginetmedia.de, © Syda Productions / Adobe Stock

Der Zukunft so nah

Den Eiffelturm besuchen, in Afrika auf Safari gehen, die Luxuskabine eines…

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Digitale Nomaden setzen einen neuen Trend - Reiseindustrie erkennt starke…

Marketing-Allianz mit International Travel Week Abu Dhabi besiegelt

Die International Travel Week Abu Dhabi (ITW) ist die am schnellsten wachsende Reisemesse…

Erfolgreiche Premiere der ITB China

Bereits in ihrer Erstausgabe konnte sich die ITB China als Chinas neuer…

Partnerland ITB 2019 Malaysia: Partnerlandsvertrag: Unterzeichner v.l.n.r. Dato' Sri Abdul Khani Daud, Deputy Director General, Malaysia Tourism Promotion Board, YB Dato‘ Seri Mohamed Nazri bin Abdul Aziz, Minister für Tourismus und Kultur von Malaysia, D

Malaysia wird Partnerland 2019

Zusammenarbeit besiegelt: YB Dato‘ Seri Mohamed Nazri bin Abdul Aziz, Minister für…

Tourismusdestination der Zukunft: Sicherheit für Destinationen, Hospitality und Travel

Neue Workshop-Reihe zu Safety & Security

Die ITB Berlin, das Fraunhofer-Institut und die Hochschule Worms bieten gemeinsam…

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter

ITB Berlin auf XING

Diese Gruppe richtet sich an Journalisten, Onlinepublizisten und Kommunikationsexperten auf Unternehmensseite, die sich zur ITB Berlin, zur ITB Asia und zur ITB China sowie über touristische Themen informieren und austauschen wollen. Auf den Messen trifft sich die ganze Welt: Menschen, die in der Reiseindustrie arbeiten, und Menschen, die sich über die schönsten Reiseziele informieren möchten. Die ITB Berlin mit der Kombination aus Fachausstellung, Publikumsmesse und dem weltweit größten Fachkongress zieht Jahr für Jahr zehntausende Besucher, Aussteller und Medienvertreter an.

weiter

ITB Berlin auf LinkedIn

This group is aimed at travel trade professionals, journalist, online publicists and company communication experts wishing to discuss and learn more about tourism topics at ITB Berlin, ITB Asia and ITB China. People from all over the world, those working in the travel industry and those wishing to find out about the most attractive destinations, meet at the shows. At ITB Berlin , each year a combination of industry exhibition, a trade fair for the public and the world’s largest specialist convention attracts tens of thousands of visitors, exhibitors and media representatives. For regular updates on ITB Berlin and ITB Convention please become a member of the ITB Berlin group as well: www.linkedin.com/groups/2715065

weiter