Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Neueste Pressemitteilungen

Neueste Pressemitteilungen Feed abonnieren Neueste Pressemitteilungen
ITB Berlin - The World's Leading Travel Trade Show
Aktualisiert: vor 41 Minuten 31 Sekunden

Where is Paradise? Berlin Travel Festival verkündet Thema für nächste Ausgabe und öffnet Ausstellerregistrierung

04. Juni 2019
Partnerveranstaltung der ITB Berlin geht in die dritte Runde – Frühbucher-Rabatt für alle Aussteller bis zum 30. Juni 2019 Fortsetzung nach zwei erfolgreichen Ausgaben: Vom 6. bis 8. März 2020 geht das Berlin Travel Festival in die dritte Runde und verbindet eine neue Generation von Reisenden mit einer neuen Art des Reisens. Als Partnerveranstaltung der ITB Berlin ergänzt das innovative Format die weltweit führende Tourismusmesse an drei aufeinanderfolgenden Tagen im Herzen von Kreuzberg und richtet sich insbesondere an ein abenteuerfreudiges und Social Media-affines Publikum. Das Event findet wieder in der Arena Berlin statt und zieht gleichermaßen Aussteller wie Change-Maker, Marken, Kreative, Influencer und Branchen-Insider an. In den thematischen Mittelpunkt stellen die Veranstalter die Suche nach dem individuellen Paradies. Für frühentschlossene Aussteller gibt es bis zum 30. Juni einen Early Bird Rabatt. Unter dem Titel „Where is paradise?“ unterstreicht das Festival weiter seine Vorreiterrolle in der Förderung von achtsamen, nachhaltigen sowie verantwortungsbewussten Reisen. Der Leitgedanke: Wenn das Paradies mehr sein soll als ein reines Verkaufsargument, dann müssen Anbieter ebenso wie Kunden umdenken: Bewusst werden, wie, wo und warum sie reisen und schnelle Deals sowie puren Konsum durch soziales Bewusstsein, ökologische Verantwortung und lokales Engagement ersetzen. Referenten und Aussteller werden sich ausgiebig mit diesem Thema auseinandersetzen. Registrierung für Aussteller ab sofort möglich Bereits jetzt können sich Aussteller für die kommende Ausgabe des Berlin Travel Festivals im März 2020 registrieren. Die Veranstaltung richtet sich unter anderem an Destinationen, Reiseveranstalter, Publikationen, Unterkünfte, Ausrüstungs- und Bekleidungsfirmen, Unternehmen im Bereich Mobility sowie Start-ups. Nähere Informationen zum Ausstellerbereich: www.berlintravelfestival.com/for-exhibitors/ Attraktive Preise für Early Birds Anreiz für Frühentschlossene: Noch bis zum 30. Juni 2019 erhalten Aussteller zehn Prozent Rabatt auf den Standpreis. Wiederkehrende Aussteller profitieren von einem Preisnachlass von 15 Prozent (Anmeldung bis 30. Juni 2019). Auch NGOs und Non-Profit-Organisationen erhalten wieder einen Rabatt von 50 Prozent. Die Registrierung ist unter www.berlintravelfestival.com/register/ möglich. Im vergangenen März waren mehr als 130 nationale und internationale Aussteller auf dem Berlin Travel Festival vertreten. Sie lobten die Veranstaltung als professionell kuratiert, als messe-untypisch, als völlig neue Erfahrung und betonten, dass das Event das gängige Konzept von Messe sogar gänzlich aufbrechen konnte. So präsentierte das Festival mit dem Bühnenprogramm einen Mix aus Vorträgen, Workshops, Master Classes und Film Screenings. Aussteller äußerten sich zudem überaus positiv über die etwa 11.000 Besucher. Diese seien offen, an nachhaltigem Reisen interessiert und erkundungsfreudig. Nicht zuletzt brächten sie bereits ein großes Hintergrundwissen mit. Über das Berlin Travel Festival Das Berlin Travel Festival ist ein weltweit einzigartiges Format, das sich mit neuen Perspektiven des Reisens beschäftigt. Auf dem dreitägigen Event wird vorgestellt, was Reisen in der heutigen Zeit bedeutet - von der Art und Weise, wie Reisen geplant werden, bis hin zu der Art und Weise, wie Momente festgehalten und geteilt werden. Als Vertreter einer neuen Generation Reisender legt das Berlin Travel Festival Wert auf innovative, nachhaltige Konzepte und setzt sich für eine bessere gemeinsame Zukunft ein. Ökologische und soziale Verantwortung sind zentraler Bestandteil der Festivalphilosophie. Das Festival verkörpert das neue Bewusstsein im Reise- und Tourismusbereich und sieht es als seine Aufgabe, sich mit Experten, Marken und Reisenden auszutauschen und zu diskutieren. Das Berlin Travel Festival wird von der I LOVE TRAVEL GmbH in Zusammenarbeit mit der ITB Berlin vom 6.-8. März 2020 in der Arena Berlin organisiert: www.berlintravelfestival.com . Veranstaltungsort ARENA BERLIN Eichenstraße 4 12435 Berlin Datum 6.-8. März 2020 Öffnungszeiten 6. März 2020; 12–19Uhr 7.–8. März 2020; 10-19 Uhr Deadline Ausstellerregistrierung 15. November 2020 Sales Kontakt sales@berlintravelfestival.com +49 30 629 01 577 Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2020 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2019 stellten rund 10.000 Aussteller aus 181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 160.000 Besuchern, darunter 113.500 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2020. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

IGLTA zeichnet ITB Berlin für Engagement im Segment LGBT+ Travel aus

17. April 2019
Weltweit größte Reisemesse erhält für die kontinuierliche und international erfolgreiche Positionierung des Segments LGBT+ Travel den Vanguard Award der International LGBT+ Travel Association (IGLTA) Berlin, 17. April 2019 – Anerkennung für mehr Sichtbarkeit und Akzeptanz der LGBT+ Community in der weltweiten Tourismusindustrie: Anlässlich ihrer Annual Global Convention, die vom 24. bis 27. April im Hilton Midtown New York City stattfindet, wird die International LGBT+ Travel Association (IGLTA) der ITB Berlin den Vanguard Award verleihen. Die „IGLTA Honors“ werden alljährlich vom IGLTA-Vorstand in Kooperation mit der IGLTA Foundation , der philanthropischen Stiftung der IGLTA, vergeben. Preisträger sind Einzelpersonen, Unternehmen oder Organisationen, die die Beziehungen innerhalb der Tourismusgemeinschaft verbessern und die Sichtbarkeit von LGBT+ Travel weltweit erhöht haben. Seine Premiere feierte der LGBT Travel-Pavillon der ITB Berlin bereits im Jahr 2010. Seitdem gilt er als angesehenes Beispiel für die Präsentation des Gay & Lesbian Travel-Segments im Rahmen einer internationalen Reisemesse. Neben der umfangreichen Ausstellungsfläche und Vorträgen ziehen Rahmenveranstaltungen wie der LGBT+ Media Brunch, das LGBT+Kongress-Seminar - bei dem seit 2018 auch die ITB Pioneer Awards verliehen werden -, Networking-Events sowie der LGBT+ Leadership Summit zahlreiche Besucher an. Durch das Engagement der ITB konnte das Segment auch bei der ITB Asia in Singapur platziert werden und es werden international ITB Academies, wie zum Beispiel jüngst in Japan oder Malta, zu dem Thema durchgeführt. „Die ITB Berlin ist stolz darauf, hier eine Vorreiterrolle zu belegen und für ihre anhaltenden Bemühungen um weltweite Anerkennung des wichtigen Bereichs LGBT+ Travel, eine so hohe Auszeichnung zu erhalten“, sagt Rika Jean-François, CSR-Beauftragte der ITB Berlin und verantwortlich für das Segment. „Was mit einigen wenigen Community-Pionieren begann, die sich hier und da auf der ITB Berlin präsentierten, etablierte sich in den vergangenen Jahren als eine anerkannte Plattform. Gemeinsam mit unserem Partner Diversity Tourism haben wir ein weltweit einzigartiges Forum geschaffen.“ „Wir sind heute an einem Punkt angelangt, an dem wir auf der ITB Berlin einen der vielseitigsten und pulsierendsten LGBT+ Travel Pavillons mit Ausstellern und Diskussionsteilnehmern aus aller Welt geschaffen haben“, unterstreicht Thomas Bömkes, LGBT+-Berater der ITB Berlin und Geschäftsführer Diversity Tourism GmbH das wachsende Potenzial. Rika Jean-François fügt hinzu: „Diese Auszeichnung wird uns die Kraft geben, uns weiter dafür einzusetzen, dass LGBT+ -Reisende in keinem Land dieser Erde mehr diskriminiert werden und wie jeder andere Reisende, Orte besuchen können, in denen auch die Bewohner, ungeachtet ihrer sexuellen Orientierung, respektiert werden. Thomas Bömkes weist darauf hin, dass die Wirtschaftskraft dieses Reisesegments ist nicht zu unterschätzen sei: „Studien haben gezeigt, dass die Akzeptanz von Diversität zum wirtschaftlichen Erfolg einer Destination wesentlich beitragen kann.“ Bereits seit den 1990er Jahren ist LGBT-Tourismus auf der ITB Berlin vertreten. Aufgrund der CSR-Politik der ITB Berlin, die Diversität befürwortet und Menschenrechte im Tourismus fördert und aufgrund des regen Zuspruchs bei den Ausstellern und Besuchern, wurde Gay & Lesbian Travel 2010 als eigenständiges offizielles Segment auf der ITB Berlin ausgerufen. Geprägt von Offenheit, Kreativität und lebendigem Miteinander, gehört dieser Bereich heute zu den vielfältigsten auf der ITB Berlin. Der LGBT Travel-Pavillon präsentiert mittlerweile das größte Angebot an Urlaubsmöglichkeiten im schwul-lesbischen Segment weltweit auf einer Messe. Weitere Informationen über das ITB Berlin LGBT Travel-Segment unter www.itb-berlin.com/lgbt . Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2020 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2019 stellten rund 10.000 Aussteller aus 181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 160.000 Besuchern, darunter 113.500 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2020. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

ITB Berlin 2019: Robust und widerstandsfähig – globaler Wachstumsmotor Reiseindustrie läuft weiterhin auf Hochtouren

10. März 2019
Weltweite stabile Nachfrage – ITB Berlin als zuverlässiges Konjunkturbarometer – Zahl der Fachbesucher gestiegen – 160.00 Besucher insgesamt Berlin, 10. März 2019 - Unvermindertes Wachstum auf hohem Niveau: ungeachtet einer sich abkühlenden Weltwirtschaft erfreut sich die globale Reiseindustrie weiterhin einer äußerst stabilen Nachfrage. Zum Abschluss der ITB Berlin prognostiziert die weltumspannende Branche für 2019 am Sonntag erneut ein positives Geschäftsjahr. Die Bilanz der fünftägigen Leistungsschau auf dem Berliner Messegelände: mit einer Steigerung der Fachbesucher um über drei Prozent gegenüber dem Vorjahr auf rund 113.500 Teilnehmer, unterstreicht die ITB Berlin auch in Zeiten von zahlreichen geo- und wirtschaftspolitischen Unsicherheitsfaktoren wie dem Brexit oder Handelskonflikten weiterhin ihre Position als Weltleitmesse der internationalen Tourismusindustrie. „Der ITB Berlin als führende Plattform der globalen Reiseindustrie kommt insbesondere in Zeiten einer allgemeinen Verunsicherung besondere Bedeutung zu. Die persönliche Begegnung als vertrauensbildende Maßnahme und der direkte Austausch unter Geschäftspartnern zu Fragen, die die Branche rund um den Globus bewegen, sind auch in einer digitalisierten Welt über modernste Kommunikationswege nicht zu ersetzen. Davon lebt die ITB Berlin“, so Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin.     Die anhaltend dynamische Entwicklung in ausnahmslos sämtlichen Bereichen der Branche in Deutschland ist erneut der erfreulichen Lage am Arbeitsmarkt und der allgemein zuversichtlichen Stimmung unter den Verbrauchern geschuldet. Besonders erfreulich für das Reiseland Deutschland: der Inlandstourismus boomt weiter. Die deutschen Bundesländer gehen für 2019 von einer Neuauflage des Rekordsommers vom vergangenen Jahr aus. Weltweit geht die World Tourism Organisation UNWTO für das laufende Jahr von einem Wachstum der internationalen Ankünfte in der Größenordnung von drei bis vier Prozent aus. Ausgesprochen zufrieden mit der ITB Berlin 2019 zeigten sich Fachbesucher gleichermaßen wie Aussteller. Gemäß einer Befragung attestierten sie der Messe Bestnoten für Innovationen. So feierte die ITB Berlin unter anderem die gelungene Premiere des Segments Technology, Tours & Activities (TTA). Ihren Erfolgskurs setzt die ITB auch international weiter fort. Nach der ITB Asia in Singapur und der ITB China in Shanghai, wird die Messe Berlin vom 15. bis 17. April 2020 die erste ITB India in Mumbai ausrichten. Indien gilt für die Reiseindustrie als einer der wichtigsten Quellmärkte der Zukunft. Die bereits seit Monaten ausgebuchte ITB Berlin gilt als der zuverlässige Konjunkturbarometer und richtungsweisender Kompass für die weltumspannende Reiseindustrie. Der ITB Berlin Kongress als anerkannter Think Tank und Impulsgeber der Branche, war erneut im Fokus zahlreicher Fachbesucher. Er war in diesem Jahr hochkarätig und international besetzt wie nie zuvor. Die neue Location im CityCube Berlin wurde ebenfalls hervorragend angenommen. Thematisch widmete sich der Kongress unter anderem Overtourism, Nachhaltigkeit und Klimawandel, den veränderten Ansprüchen insbesondere von Kunden im Luxus-Segment sowie dem Thema Future Mobility. Auch bei den Privatbesuchern steht die weltweit größte Leistungsschau weiterhin hoch im Kurs: Am Samstag und Sonntag besuchten wieder zahlreiche Privatbesucher die 26 Messehallen unter dem Berliner Funkturm, um sich informieren und inspirieren zu lassen. Der „Internationale Frauentag“, der am Freitag in Berlin erstmals als gesetzlicher Feiertag begangen wurde, wirkte sich nach vorläufiger Schätzung nur leicht auf die Privatbesucherzahlen aus. Viele Berliner nutzten das verlängerte Wochenende für einen Kurzurlaub. Garant für die stabile Nachfrage nach dem „Produkt Reisen“ ist gegenwärtig in Deutschland nach den Worten von Dr. Christian Göke erneut die robuste Verfassung des Beschäftigungsmarktes und die daraus resultierende positive Konsumlaune der Bundesbürger. Dr. Christian Göke : „In der Reisesaison 2018 sind nach den Ergebnissen der Deutschen Tourismusanalyse so viele Bundesbürger verreist wie nie zuvor. Die Urlaubsreise zählt in unserer Gesellschaft zu den beinahe selbstverständlichen Grundbedürfnissen. Mit diesem Rückenwind ist die Reiseindustrie in das neue Jahr gestartet. Allerdings scheinen in Deutschland viele Menschen auf eine Wiederholung des Rekordsommers 2018 zu setzen und ihre Reisepläne in diesem Jahr mit Blick auf die Wetterprognosen kurzfristig treffen zu wollen.“ Nach den Worten von Dr. Christian Göke besteht guter Grund zu der Annahme, dass auch das Reisejahr 2019 für die weltweit agierende Industrie zufriedenstellend verlaufen wird: zum einen habe die Reiseindustrie gelernt, mit den Folgen einer schwächelnden Konjunktur umzugehen. Zum anderen ließen sich die Verbraucher in Deutschland bislang ganz offensichtlich nicht von dem schwindenden Optimismus anstecken, der gegenwärtig in der Weltwirtschaft um sich greife. Zwischen dem 6. und 10. März 2019 präsentierten sich auf dem Messegelände in 26 Hallen mehr als 10.000 ausstellende Unternehmen aus 181 Ländern und Regionen den Besuchern. Die nächste ITB Berlin findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März 2020 statt. Statements: Dr. Michael Frenzel, Präsident, Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) : „Die ITB Berlin hat auch in diesem Jahr wieder unter Beweis gestellt, dass sie zu Recht die Leitmesse der Tourismusbranche ist. Ein wichtiger Schwerpunkt lag natürlich auf vielen erfolgreichen Geschäftsabschlüssen und der Veröffentlichung und Diskussion aktueller Branchenkennzahlen. Die Reiselaune ist weiterhin erfreulich positiv und die Branche gut aufgestellt, all das lässt uns hoffen, dass auch 2019 – trotz etwas eingetrübter Konjunkturaussichten - ein gutes Reisejahr wird.  Die Messe bot den Teilnehmern aber auch einmal mehr reichlich Inspiration, Informationen aus erster Hand zu zentralen Zukunftsthemen und viel Raum, um sich gegenseitig besser kennenzulernen. In einer Welt, in der aktuell viel zu häufig Konfrontation im Mittelpunkt steht, ist genau diese Völkerverständigung, ist dieser kulturelle Austausch - für den Tourismus wie keine andere Branche steht und der auch auf der ITB Berlin Jahr für Jahr intensiv gelebt wird - unverzichtbar. „Ja zu Weltoffenheit!“ und „Nein zu Fremdenfeindlichkeit!“: Das sind unsere klaren Botschaften, die wir als Tourismuswirtschaft auch weiterhin in alle Welt tragen werden." Norbert Fiebig, Präsident, Deutscher ReiseVerband e.V. (DRV): „Die ITB Berlin ist die führende Tourismusmesse weltweit. Auch in diesem Jahr war es toll zu sehen, wie Berlin zum zentralen internationalen, weltoffenen Treffpunkt der Tourismuswirtschaft wurde. Die deutsche Reisewirtschaft blickt optimistisch auf ein Jahr, das einige Herausforderungen für uns bereithält - aber die Deutschen sind in bester Reiselaune und die Branche ist gut aufgestellt. Auf der ITB haben wir uns über die großen Trends Digitalisierung und Nachhaltigkeit ausgetauscht und Projekte in der Entwicklungszusammenhalt nach vorne gebracht. Wir haben dabei viele internationale Kontakte geknüpft, alte Freunde wiedergetroffen und neue gewonnen.“ Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2020 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2019 stellten rund 10.000 Aussteller aus 181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 160.000 Besuchern, darunter 113.500 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2020. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Die drei Top-Themen der ITB Berlin vom Freitag, 8. März 2019

08. März 2019
Celebrating Her-Awards für herausragende Frauen im Tourismus – Dringliche Worte anlässlich der rasanten Klima-Erwärmung – Anhaltende Beliebtheit von Reisen in die USA Berlin, 8. März 2019 – Die ITB Berlin informiert in ihrem Social Media Newsroom online unter newsroom.itb-berlin.de über Neuigkeiten von der weltweit führenden Reisemesse. Auszeichnung für außergewöhnliche Frauen in der Tourismus-Branche Eine Reihe von herausragenden Frauen der weltweiten Reiseindustrie wurde erneut im Rahmen der Celebrating Her-Awards ausgezeichnet. Der Preis umfasst insgesamt fünf Kategorien und würdigt das besondere Engagement für die Stärkung von Frauenrechten im Rahmen der Tourismus-Branche. In diesem Jahr gingen die Awards an Ägyptens Tourismus-Ministerin Rania Al Mashat, Jane Madden, Managing Partner von FINN Partners, Helen Marano, Founder and President von Marano Perspectives, Mechthild Maurer, Managing Director bei ECPAT sowie die griechische Tourismusministerin Elena Kountoura. www.bit.ly/2SRNhil Dringlicher Apell von einem der führenden Klimaforscher Ein „Weiter wie bisher“ führt in den Abgrund. So lautet sinngemäß der Weckruf von Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor Emeritus, Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK). In einer Keynote anlässlich des CSR Days auf dem ITB Berlin Kongress richtete er dringliche Handlungsapelle an die Branche, wenn wir vermeiden wollen, dass es irgendwann keine Strände mehr angesichts eines steigenden Meeresspielgels gibt. Unter anderem schlug er den Aufbau eines effizienteren Hochgeschwindigkeitsnetzes in Europa sowie alternative Antriebe für Kreuzfahrtschiffe vor. www.bit.ly/2NMLbiX Ungebremste Beliebtheit von Reisen nach Nordamerika Über den anhaltenden Trend zu Reisen in die USA berichtete Tilo Kraus-Dünow, Geschäftsführer von Canusa Touristik und Mitvorstand von Visit USA (VUSA) im Video-Interview mit der ITB Berlin. Darin führte der Nordamerika-Experte aus, dass die Branche keineswegs den vielzitierten Trump-Effekt bestätigen könne. Einer der Hauptgründe für die anhaltende Beliebtheit des Landes sei insbesondere die außergewöhnliche Natur – allen voran in den zahlreichen Nationalparks des Landes. www.bit.ly/2tUCLN5 Die Top-Themen und weitere Beiträge der weltweit führenden Reisemesse finden Journalisten und andere Interessierte täglich auf newsroom.itb-berlin.de . In deutscher und englischer Sprache informiert der Social Media Newsroom über alle Destinationen, die auf der ITB Berlin vertreten sind, sowie über Neuigkeiten und Trends aus Luftfahrt, Kreuzfahrt, Hotellerie und Travel Technology. Auch der ITB Berlin Kongress, der führende Think Tank der globalen Reiseindustrie, zählt zu den Themen des Nachrichtenportals. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Die drei Top-Themen der ITB Berlin vom Donnerstag, 7. März 2019

07. März 2019
Virtual Reality birgt große Chancen für Messe-Erlebnis – Deutschlands Fahrradtourismus weltweit spitze – Tourism Malaysia-Chairman über Potenziale von Medizin- und Ökotourismus Berlin, 7. März 2019 – Die ITB Berlin informiert in ihrem Social Media Newsroom online unter http://newsroom.itb-berlin.de über Neuigkeiten von der weltweit führenden Reisemesse. Virtual Reality bringt große Chance für Messe-Erlebnis Entlang des Messebesuchs lässt sich digitale Technologie an zahlreichen Stationen überaus sinnvoll einsetzen. Das Spektrum von Virtual Reality reicht von der Messevorbereitung über die Navigation während der Messe bis hin zur Nachbereitung des Besuchs. Dies ist eines der Ergebnisse einer Diskussion zum Thema VR im ITB Virtual Reality Lab, an der David Ruetz, Head of ITB und Prof. Dr. Cornelia Zanger von der TU Chemnitz teilnahmen. Bei aller Euphorie betonte der ITB-Chef jedoch, rein virtuelle Messen würden die echte menschliche Begegnung sicherlich niemals ersetzen können. Zudem dürfe der Einsatz der Technologie nicht dem reinen Selbstzweck dienen, sondern müsse als Element begriffen werden, das die Markenerfahrung sinnvoll bereichert und unterstützt. Link: www.bit.ly/2EJTtDW Deutschlands Fahrradtourismus weltweit spitze Radfahren in Deutschland wird immer beliebter. Dies verkündete der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club ADFC pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum und anlässlich seiner jüngsten Radreise-Analyse. Insgesamt stiegen im vergangenen Jahr 5,5 Millionen Deutsche aus touristischen Beweggründen aufs Fahrrad – ein Rekordwert. Umso mehr freute sich Frank Hofmann, stellvertretender Vorsitzender des Verbands, über den beeindruckenden Trend, nachdem die Zahl 2017 aufgrund eines verregneten Sommers gesunken war. Laut ADFC sind die Deutschen unangefochtene Reiseweltmeister auf dem Rad. Das Land sei in diesem Segment nicht nur wichtigster Quellmarkt, sondern gleichzeitig auch bedeutendste Destination für den Fahrradtourismus. Link: www.bit.ly/2NMceL6 Partnerland Malaysia setzt verstärkt auf Öko- und Medizintourismus In einem Video-Interview zog Tourism Malaysia-Chairmain Datuk Ahmad Shah Hussein bereits jetzt ein ausgesprochen positives Resümee der Partnerland-Kooperation mit der ITB Berlin und prognostiziert für sein Land einen spürbaren Einfluss auf künftige Besucherzahlen. In dem Gespräch betonte er unter anderem die umfangreichen Möglichkeiten zum Austausch mit den Reiseveranstaltern. Zudem führte er aus, welch enormes Potenzial er für sein Land im Medizin-Tourismus sieht. Nicht zuletzt betonte er die Vorzüge des Ökotourismus abseits der großen Städte, der insbesondere den Bewohnern kleiner Dörfer die wertvolle Möglichkeit gibt, an der boomenden Reisewirtschaft zu partizipieren und Besuchern gleichzeitig spannende Einblicke in das ursprüngliche Leben der Bevölkerung zu gewähren. Link: www.bit.ly/2IYk4CP Die Top-Themen und weitere Beiträge der weltweit führenden Reisemesse finden Journalisten und andere Interessierte täglich auf http://newsroom.itb-berlin.de . In deutscher und englischer Sprache informiert der Social Media Newsroom über alle Destinationen, die auf der ITB Berlin vertreten sind, sowie über Neuigkeiten und Trends aus Luftfahrt, Kreuzfahrt, Hotellerie und Travel Technology. Auch der ITB Berlin Kongress, der führende Think Tank der globalen Reiseindustrie, zählt zu den Themen des Nachrichtenportals. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Die drei Top-Themen der ITB Berlin vom Mittwoch, 6. März 2019

07. März 2019
Erfolgreiche Premiere für neues TTA-Segment – Travelzoo präsentiert aktuelle Studie zu Overtourism – VIR-Vorstand Michael Buller im Video-Interview zu boomenden Online-Buchungen Berlin, 7. März 2019 – Die ITB Berlin informiert in ihrem Social Media Newsroom online unter newsroom.itb-berlin.de über Neuigkeiten von der weltweit führenden Reisemesse. Startschuss für neues TTA-Segment und entsprechendes Forum Eine Premiere feiert auf der diesjährigen ITB Berlin das mit Spannung erwartete Segment Technology, Tours & Activities (TTA). Begleitet wurde es durch eine Reihe von Podiumsdiskussionen und Vorträgen im Rahmen eines entsprechenden Forums. Dabei diskutierten zum boomenden Bereich der In-Destination-Services unter anderem bookingkit, Regiondo, Tiqet und Klook. Neben Flugreisen und Hotels ist der Touren-Bereich das drittwichtigste und weltweit am stärksten wachsende Segment der Branche. Den Auftakt der Fachveranstaltungen im Forum machte eine Podiumsdiskussion mit Fokus auf das Potenzial mobiler Buchungsmöglichkeiten. Moderiert wurde sie von Charlotte Lamp Davies vom Beratungsunternehmen A Bright Approach. Die Keynote hielt bookingkit-Gründer und -Geschäftsführer Lukas C.C. Hempel. Link: www.bit.ly/2HmtNAf Neueste Studie zu Overtourism aus Sicht des Reisenden Drei Euro „Eintrittsgeld“ werden in diesem Jahr erstmals von Touristen erhoben, um der wachsenden Touristenströme in der Lagunenstadt Venedig besser Herr zu werden – ein Beispiel, wie sich der weltweit stetig zunehmende „Overtourism“ vielleicht managen lässt. Im Rahmen des ITB Berlin Kongresses stellte Sharry Sun, bekennende Kosmopolitin und Global Head of Brand der Internetplattform Travelzoo, eine gemeinsam mit der ITB Berlin erstellte Studie „Overtourism und Umweltschutz: Einstellungen und Verhalten internationaler Touristen“ vor. Sie untersuchte rund um den Jahreswechsel unter insgesamt 8.000 Befragten aus acht Ländern und drei Kontinenten, welche Gruppen das Phänomen jeweils wie stark wahrnehmen und wie sie ihm zu entgehen versuchen. Link: www.bit.ly/2HmtNAf Online-Buchungen auf der Überholspur Bei der Buchung von bis zur viertägigen Kurzreisen lagen Online-Buchungen schon bisher vorne. Im Jahr 2018 sind in Deutschland nun erstmals auch mehr längere Urlaubsreisen online gebucht worden als im persönlichen Gespräch. Dies ergab die “Reiseanalyse 2019” der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR), deren wichtigste Erkenntnisse zum digitalen Buchungsverhalten im Rahmen des VIR Online Summits auf der ITB Berlin von Ulf Sonntag vorgestellt wurden. Der Vorsprung der Online-Reisebuchungen bei den längeren Reisen ist zwar noch vergleichsweise dünn, der Trend zeigt jedoch in eine klare Richtung. Neben den Verbesserungen der digitalen Technologien führen auch die demographischen Verschiebungen langfristig zu einem höheren Onlineanteil. Interessante Einblicke in das Thema gewährt VIR-Vorstand Michael Buller im Kurzinterview: www.bit.ly/2XHOywc Die Top-Themen und weitere Beiträge der weltweit führenden Reisemesse finden Journalisten und andere Interessierte täglich auf newsroom.itb-berlin.de . In deutscher und englischer Sprache informiert der Social Media Newsroom über alle Destinationen, die auf der ITB Berlin vertreten sind, sowie über Neuigkeiten und Trends aus Luftfahrt, Kreuzfahrt, Hotellerie und Travel Technology. Auch der ITB Berlin Kongress, der führende Think Tank der globalen Reiseindustrie, zählt zu den Themen des Nachrichtenportals. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Internationale Reisen übertreffen das globale Wirtschaftswachstum

06. März 2019
Präsentation von IPK International zu weltweiten Tourismus-Trends auf der ITB Berlin 2019 Berlin, 6. März 2019 – Tourismus bleibt wesentlicher Wachstumstreiber der Weltwirtschaft: Im Jahr 2018 stieg die Anzahl der Auslandsreisen um 5,5 Prozent, was insgesamt 1,4 Milliarden Auslandsreisen entspricht. Im Vergleich dazu legte die Weltwirtschaft lediglich um 3,7 Prozent zu. Das touristische Wachstum stammt aus allen Regionen der Welt, auch aus den traditionell starken Märkten Europa und Nordamerika. Die stärksten Zuwächse erzielten jedoch Asien und Lateinamerika. In Anbetracht einer sich abschwächenden Weltkonjunktur wird für 2019 auch für internationale Reisen eine etwas geringere Wachstumsrate erwartet. Overtourism könnte zu einem weiteren Problem für die Tourismusbranche werden, da immer mehr internationale Reisende von überfüllten Reisezielen betroffen sind. Diese Erkenntnisse basieren auf den neuesten Ergebnissen des World Travel Monitors® von IPK International, einer jährlichen Studie, die das Auslandsreiseverhalten in mehr als 60 Ländern untersucht und damit über 90 Prozent des weltweiten Reiseaufkommens abdeckt. Trends für die ersten acht Monate des Jahres 2018 finden sich im ITB World Travel Trends Report, der jährlich von der ITB Berlin veröffentlicht wird, unter www.bit.ly/2EDcckA .   Asien ist Wachstumstreiber – Türkei erholt sich Asien war im vergangenen Jahr die stärkste Quellmarktregion mit insgesamt sieben Prozent mehr Auslandsreisen. Lateinamerika folgte mit einem Plus von sechs Prozent, gleichzeitig verzeichneten Nordamerika und Europa fünf Prozent mehr Reisen. Mit Blick auf die Destinationen waren erneut Asien, aber auch Europa mit jeweils sechs Prozent mehr Auslandsreisen die Gewinner auf der Weltkarte, wohingegen Nord- und Lateinamerika mit einem Plus von drei Prozent deutlich darunter lag. Bei den Zielländern zeigte Spanien, nach Jahren des Reisebooms, mit Stagnation im Jahr 2018 eine der größten Veränderungen. Auf der anderen Seite erholten sich Reiseziele, die in der jüngsten Vergangenheit von Touristen gemieden wurden. Allen voran die Türkei, die im Jahr 2018 8,5 Millionen mehr Besucher verbuchen konnte als 2017. Generell entwickelten sich Urlaubsreisen in 2018 besser als Geschäftsreisen. Während für MICE-Reisen weiterhin Zuwächse zu verzeichnen sind, ist die traditionelle Geschäftsreise weiterhin im Abwärtstrend. Weltweit betrachtet stiegen in 2018 sowohl die durchschnittliche Reisedauer als auch die Reiseausgaben mit dem Ergebnis, dass der internationale Tourismus in 2018 ein globales Umsatzwachstum von acht Prozent erzielte. Overtourism-Problem wächst Im zweiten Jahr in Folge analysiert IPK International die Wahrnehmung von Overtourism bei internationalen Reisenden. Das Thema betrifft nicht nur die Anwohner in den Regionen, die schon seit Jahren gegen die Touristenströme protestieren, sondern auch zunehmend die Reisenden selbst. Die jüngsten Umfrageergebnisse von IPK zeigen, dass sich mittlerweile mehr als jeder zehnte Reisende weltweit durch Overtourism in seinem Urlaubserlebnis beeinträchtigt fühlt. Dies ist ein Anstieg von 30 Prozent in den letzten zwölf Monaten. Peking, Mexiko-Stadt, Venedig und Amsterdam, aber auch Istanbul und Florenz gehören laut Umfrage zu den Städten, die am stärksten vom Overtourismus betroffen sind. Speziell Reisende aus Asien fühlen sich weitaus mehr von Overtourism negativ beeinflusst, als zum Beispiel Europäer. Gemäß der Daten haben zudem junge Reisende ein viel größeres Problem mit überfüllten Orten als Reisende älterer Altersgruppen. Die Angst vor Terror bleibt bestehen Dass politische Instabilität und Terrorgefahr ihre Reiseplanung für 2019 beeinflussen werden, behaupten derzeit 38 Prozent der Auslandsreisenden –das ist ein ähnlicher Wert wie im vergangenen Jahr. Reisende aus Asien fühlen sich von Terrorgefahren viel stärker betroffen als Reisende aus anderen Kontinenten. Auf die Frage, welchen Einfluss Terrorgefahren auf das Reiseverhalten haben werden, gibt die große Mehrheit an, dass sie nur Reiseziele auswählt, die sie als „sicher“ betrachtet. Das Sicherheitsimage der meisten Destinationen hat sich in den letzten zwölf Monaten leicht verbessert, das gilt  auch für die Türkei, Israel und Ägypten. Ausblick auf das Reisejahr 2019 Angesichts der voraussichtlichen Verlangsamung des globalen Wirtschaftswachstums im Jahr 2019 liegt auch die Prognose für internationale Reisen für dieses Jahr leicht unter dem Wert von 2018. Insgesamt erwartet IPK International, dass die weltweiten Auslandsreisen im Jahr 2019 um vier Prozent steigen werden. Asien-Pazifik bleibt führend mit einem zu erwarteten Plus von sechs Prozent. Das Wachstum in Nord- und Lateinamerika wird voraussichtlich fünf Prozent erreichen, während  Europa mit prognostizierten drei Prozent einen schwächeren Trend  im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet. Quelle: IPK International, World Travel Monitor® Über IPK International IPK International ist eine auf Tourismusforschung, Tourismusmarketing und Tourismusplanung spezialisierte Tourismusberatung, die zu den weltweit führenden Tourismusberatungen zählt. Neben maßgeschneiderten Studien führt IPK den World Travel Monitor® durch, die weltweit umfassendste Tourismusdatenbank für Auslandsreisen in Europa, Arabien, Asien, Nord- und Südamerika, die mehr als 90 Prozent der internationalen Reisenachfragen abdeckt. Der World Travel Monitor® wird in über 60 Ländern durchgeführt und gilt als die größte kontinuierliche Studie über globale Reisetrends. Weitere Informationen: Julia Howacker, howacker@ipkinternational.com . Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

ITB: Weltweit führende Reisemesse mit ITB India 2020 erstmalig auch in Südasien präsent

05. März 2019
Premiere: 15. bis 17. April 2020 in Mumbai – dreitätige B2B-Messe mit Fokus auf indischen Outbound-Reisemarkt Berlin, 5. März 2019 – Blick Richtung Subkontinent: Mit der Messe Berlin hat eine der weltweit führenden Messegesellschaften heute verkündet, dass sie im Jahr 2020 die erste Ausgabe der neuen ITB India ausrichten wird. Stattfinden wird die dreitätige Fachmesse im Bombay Exhibition Centre in Mumbai vom 15. bis 17. April 2020. Die ITB India soll führende Vertreter der Reise-Industrie mit Käufern aus Städten in ganz Indien sowie mit internationalen Ausstellern aus den Segmenten MICE, Leisure und Corporate zusammenbringen. Zudem soll es auf der Messe ein Hosted Buyer’s-Programm geben, das sich an Einkäufer aus Metropolen unterschiedlicher Größe richtet. Experten schätzen, dass die indische Reise-Industrie bis zum Jahr 2020 einen Gesamtwert von 56 Milliarden US-Dollar umfassen wird. Die Welttourismus Organisation UNWTO prognostiziert bis dahin zudem rund 50 Millionen Auslandsreisende. Die ITB India bietet nationalen Tourismusorganisationen und weiteren Unternehmen der Hospitality-Industrie die Chance, Teil dieses massiv wachsenden Marktes zu sein. „In den vergangenen Jahren haben wir der Marke ITB eine zunehmend internationale Dimension verliehen“, kommentiert Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin. „Aus einer globalen ebenso wie einer regionalen Perspektive stellt Indien einen enormen Quellmarkt für die Reise-Industrie mit überaus großem Wachstumspotenzial dar. Wir freuen uns sehr, dass die ITB Indien künftig unser Trio aus ITB Berlin, ITB Asia und ITB China ergänzen wird und daraus ein Quartett macht, das die globale Marke weiter stärkt.“ Indiens wirtschaftliches Wachstum bringt für seine Bürger mehr Einkommen mit sich, das sie verstärkt in Reisen investieren können. Die Ausgaben in diesem Bereich sind zwischen den Jahren 2006 und 2016 um durchschnittlich sieben Prozent gestiegen. Zwischen 2015 und 2016 wuchsen sie sogar um 8,5 Prozent. Damit lag die Quote in diesem Zeitraum spürbar höher als in anderen bedeutenden Ländern wie China, Indonesien oder Brasilien. „Nach elf erfolgreichen Jahren der ITB Asia ist es für uns ein logischer Schritt, neue Bereiche auf dem Kontinent zu erschließen. Indien stellt einen überaus vielversprechenden Markt mit wachsender Zahlungskraft unter den Reisenden der Region dar. Wir sind sehr optimistisch, dass die ITB India eine prominente Plattform für Teilnehmer aus dem MICE-, Leisure- und Corporate-Sektor bilden wird, um hier mit Blick auf weiteres Wachstum des indischen Reisemarktes zusammen zu kommen“, sagt Katrina Leung, Managing Director Messe Berlin Singapur und Organisatorin der ITB India. „Wir sind stolz darauf, die Messe Berlin bei der Organisation ihrer wichtigsten Veranstaltung auf dem indischen Markt zu unterstützen. Die ITB ist eine international renommierte Marke, wir freuen wir uns, ein wichtiger Partner zu sein und die ITB India gemeinsam als führende Reisefachmesse auf dem indischen Markt zu etablieren“, kommentierte Bernhard Steinrücke, Generaldirektor der Deutsch-Indischen Handelskammer . Von den Käufern der ITB India fallen geschätzte 50 Prozent auf den Leisure-Bereich – MICE und Corporate Travel machen jeweils etwa 25 Prozent aus. Beinahe ein Drittel aller Käufer auf der Messe wird über ein geschätztes Einkaufsvolumen von mehr als einer Million US-Dollar verfügen. Vertreter auf Management-Ebene und Top-Entscheider sollen den Hauptanteil der Käuferschaft mit etwa 70 Prozent aus diesem Segment ausmachen. 86 Prozent der Käufer auf der ITB India werden nach momentanen Schätzungen aus den westlichen und nördlichen Teilen des Landes kommen. Wie auch bei den anderen Messe-Ausgaben der ITB werden die Aussteller eine große Bandbreite von Unternehmen und Repräsentanten von Reisemittlern, Veranstaltern, Fremdenverkehrsämtern, Business- und MICE-Travel, Travel-Technologie, Gastgewerbe und Transportwesen abdecken. Informationen zur ITB India 2020 sind online unter www.itb-india.com sowie per Email unter itbindia@messe-berlin.asia erhältlich.   Über die ITB India 2020 Die ITB India 2020 findet vom 15. bis 17. April 2020 im Bombay Exhibition Centre in Mumbai, Indien statt. Organisiert wird sie durch die Messe Berlin (Singapur) Pte Ltd – unterstützt durch die AHK Indien. Die dreitätige Fachmesse konzentriert sich auf den indischen Reisemarkt und umfasst die Segmente MICE, Geschäfts- und Privatreisen. Teilnehmende Aussteller stammen aus allen Bereichen der Branche – darunter Reisemittler und Veranstalter, Fremdenverkehrsämter, Geschäftsreise und MICE, Travel-Technologie, Gastgewerbe und Transportwesen. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom. Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/. Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.to/itb-pressenetz bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin. Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin. Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de. Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de, ‚Messe Berlin’. Datenschutzrechtliche Hinweise: Datenschutzrechtlich verantwortlich für den Versand dieser E-Mail ist die Messe Berlin GmbH, Messedamm 22, 14055 Berlin, vertreten durch die Geschäftsführung: Dr. Christian Göke (Vorsitzender), Dirk Hoffmann; Aufsichtsratsvorsitzender: Wolf-Dieter Wolf. Betrieblicher Datenschutzbeauftragter: Anschrift wie die Messe Berlin GmbH, E-Mail: datenschutz@messe-berlin.de. Die für den Versand dieser Information verwendete E-Mail-Adresse wurde zum Zwecke des Versandes von Presseinformationen erhoben. Rechtsgrundlage hierfür und den Versand der Presseinformationen an Pressevertreter ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Unterrichtung der Pressevertreter der Medien über aktuelle und künftige Messeveranstaltungen. Eine Übermittlung der E-Mail-Adresse an Dritte erfolgt nicht. Wenn Sie zukünftig keine weiteren Pressemeldungen der ITB Berlin wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail an presse-itb@messe-berlin.de.

Die ITB Berlin trifft mit aktuellen Schlüsselthemen den Nerv der Branche

05. März 2019
Starke Ausstellernachfrage – rund 10.000 ausstellende Unternehmen aus 181 Ländern und Regionen – Malaysia offizielles Partnerland –  ITB verkündet neue ITB India 2020 – Neues Segment Technology, Tours & Activities – ITB Virtual Reality Lab ebenfalls neu –  ITB Berlin Kongress: so hochrangig und international besetzt wie nie zuvor – Environmental Sustainability, zukunftsorientierte Verkehrssysteme, Overtourism und der Wandel von Kundenansprüchen Top-Themen auf dem Kongress  – Boomsegment Travel Technology um 20 Prozent vergrößert – Premiere für Travel Hero Podcast Berlin, 5. März 2019 - Eine starke Ausstellernachfrage und ein international hochkarätig besetzter Kongress setzen positive Zeichen: Vom 6. bis 10. März 2019 wird die ITB Berlin wieder zum unverzichtbaren Branchentermin und widmet sich innovativen und zukunftsweisenden Trends, aber auch brisanten Themen der Reiseindustrie, Politik und Wirtschaft. Auf dem ITB Berlin Kongress diskutieren fast 400 Top-Speaker, wie die globale Tourismusbranche konkret auf zugespitzte Overtourism-Konflikte, den Wandel von Kundenansprüchen, den drohenden Kollaps des Weltklimas und neuartige Verkehrssysteme reagieren sollte. Offizielles Partnerland ist dieses Jahr Malaysia. Die globale Markenfamilie der ITB wird um einen weiteren internationalen Ableger ergänzt. Die ITB startet im April 2020 in Mumbai die die ITB India. „Die ITB Berlin verdeutlicht einmal mehr, dass analoge Messeformate im digitalen Zeitalter erfolgreicher denn je sein können. Wir spüren frühzeitig die Trends der Branche auf und entwickeln unsere Formate weiter. Das neue Segment Technology, Tours & Activities auf der ITB 2019 ist dafür ein guter Beleg. Gleichzeitig entwickeln wir unsere Messen zu globalen Marken weiter. Die ITB India stärkt die Position der ITB als weltweiter Marktplatz der Reisebranche“, so Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin. Erstmalig räumt die weltweit führende Reisemesse dem stark wachsenden Segment Technology, Tours & Activities (TTA) eine internationale Plattform ein. Als erstes Event seiner Art in Europa präsentieren im neuen Ausstellungs- und Meetingbereich der Adventure Travel Halle 4.1 sowohl große Player als auch kleine Start-ups ihre innovativen Produkte. Fachwissen aus erster Hand vermitteln während der drei Fachbesuchertage Workshops und Kongress-Sessions im CityCube Berlin und in der eTravel World in Halle 7.1b und 6.1. Ebenfalls Premiere feiert das ITB Virtual Reality Lab in Halle 10.2. Von Mittwoch, 6. März, bis Freitag, 8. März, finden hier Ausstellungen und Vorträge von Referenten hochkarätiger Firmen über Anwendungen und Projekte im Tourismus im Bereich Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) statt. Das Angebot an Travel Technology auf der ITB Berlin war noch nie so groß wie 2019. Um dem rasant wachsenden Segment den nötigen Platz einzuräumen, wurde die eTravel World um zwanzig Prozent vergrößert und findet erstmals in drei zusammenhängenden Hallen (6.1, 7.1b und 7.1c.) statt. ITB India erstmalig 2020 in Mumbai Vom 15. bis 17. April 2020 feiert die ITB India in Mumbai ihr Debüt. Die dreitägige Fachmesse im Bombay Exhibition Centre soll im jährlichen Turnus führende Vertreter der Reise-Industrie mit Käufern aus Städten in ganz Indien sowie mit internationalen Ausstellern aus den Segmenten MICE, Leisure und Corporate zusammenbringen. Zudem soll es auf der Messe ein Hosted Buyer’s-Programm geben, das sich an Einkäufer aus Metropolen unterschiedlicher Größe richtet. Mehr Informationen zur ITB India 2020 sind online unter www.itb-india.com sowie per Email unter itbindia@messe-berlin.asia erhältlich. Rund 10.000 ausstellende Unternehmen aus 181 Ländern und Regionen präsentieren in Berlin auf der weltweit führenden Reisemesse die neuesten Produkte und Trends der globalen Tourismusbranche. Über 80 Prozent der Aussteller kommen aus dem Ausland, 83 Prozent von ihnen bewerteten den geschäftlichen Erfolg bereits auf der der letzten ITB Berlin als positiv. Die Veranstalter erwarten erneut über 100.000 internationale Fachbesucher und am Wochenende zusätzlich zehntausende Privatbesucher. Sie können sich in den ausgebuchten 26 Messehallen einen Überblick über die ganze Vielfalt des Angebots der Tourismusbranche verschaffen. Mit Malaysia konnte die ITB Berlin eine überaus vielfältige Destination als offizielles Partnerland 2019 gewinnen. Das südostasiatische Land wird unter anderem die Eröffnungsfeier und das Grand Finale der ITB Berlin mit landestypischen Darbietungen gestalten. An den fünf Messetagen informiert Malaysia zudem über sein umfangreiches Angebot in verschiedenen Sessions, Workshops und an dem um 100 Quadratmeter vergrößerten Stand in Halle 26. Spürbar in den Markt drängen neben weiteren asiatischen Ländern zunehmend Indien und die arabischen Länder . Das Wachstum letzterer spiegelt sich in Halle 2.2 wider. Erstmals auf der ITB Berlin ist die saudi-arabische General Investment Authority vertreten. Dubai vergrößert seine Präsenz. Highlight ist die Expo 2020 Dubai mit einem eigenen Stand. Auch Oman, das Partnerland der ITB Berlin 2020, baut seinen Auftritt aus und unterstreicht damit die wachsende Wirtschaftskraft des Tourismus. Ebenso präsentiert sich Fujairah, das jüngste der sieben Emirate, mit einer größeren Standfläche als aufstrebender Tourismusstandort. Schon frühzeitig war die Indien -Halle 5.2b komplett ausgebucht. Einige Aussteller haben ihre Standflächen vergrößert, darunter die Bundesstaaten Karnataka und Tamil Nadu. Nicht zuletzt hat eine ganze Reihe neuer aufstrebender Unternehmen ihr Kommen angekündigt. Auch chinesische Aussteller sind auf der ITB Berlin 2019 weiter auf dem Vormarsch. Um mehr über den chinesischen Reisemarkt zu erfahren, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen organisiert die ITB Berlin zum vierten Mal in Folge die ITB Chinese Night . Die Veranstaltung findet dieses Jahr in Kooperation mit Jin Jiang International, am Mittwoch, 6. März, für rund 300 Vertreter der Reisebranche statt (www.itb-china.com/itb-berlin-chinese-night/) . Beständiges Wachstum lässt sich bei Australien, Afrika und Südamerika beobachten. Mit mehr Ausstellungsfläche in Halle 5.2a demonstriert Australien sein touristisches Wachstumspotenzial. Auf dem afrikanischen Kontinent machen Ägypten und Namibia mit größeren Ständen auf sich aufmerksam. Die südamerikanischen Länder knüpfen an ihre Präsenz des Vorjahres an – alle Aussteller haben wieder zugesagt. Hinzu kommt eine Vielzahl neuer Vertreter aus der Karibik wie Curacao, Barbados, Belize und El Salvador. Außerdem feiert Grenada nach 2015 wieder ein Comeback. Peru und Ecuador haben ihre Auftritte leicht ausgebaut und Venezuela sogar die Standfläche verdoppelt. Was die USA angeht, bleibt seitens der Ausstellerzahlen, der sogenannte „Trump-Effekt“ aus – die Buchungen sind auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahr. Mit Blick auf Europa freut sich die Messe über neue Aussteller, etliche Wiederkehrer sowie mehreren Jubiläen. Newcomer in den Europahallen sind unter anderem Napoleons Exilinsel St. Helena, die EU-Initiative European Capitals of Smart Tourism sowie Turismo de Setúbal und Mystic Cruises aus Portugal. Eindrucksvoll zeigt sich Portugals boomende Tourismuswirtschaft. Auf einer um knapp zehn Prozent gewachsenen Nettofläche stellen über 100 Aussteller ihre Angebote vor. Ebenso haben Luxemburg und die Balearen ihre Standflächen ausgebaut. Mit einer Ausstellungsfläche von über 500 Quadratmetern ist auch die russische Beteiligung so stark wie nie zuvor. Grund zum Feiern haben Norwegen, Bulgarien, die Slowakei und die Schweiz – sie zelebrieren dieses Jahr ihr 50. Jubiläum als Aussteller auf der ITB Berlin. Premiere feiert in diesem Jahr eine beachtliche Anzahl wichtiger Reiseveranstalter und -anbieter . Dazu zählen Alltours, die Reise-Website Urlaubsguru, der Schweizer Luxuskreuzfahrten-Anbieter Scenic Luxury Cruises & Tours, der Antarktisspezialist Albatros Exhibition, das Online-Portal Kurzurlaub.de und der Software-Entwickler Durak und Reinhardt GmbH. Booking.com hat mit zwei Ständen seinen Auftritt erheblich vergrößert. Als Aussteller im Top-end-Segment nimmt die führende asiatische Luxushotelgruppe Shangri-La mit drei Häusern nach einigen Jahren der Absenz wieder teil. Als Hotspot für Einkäufer und Hoteliers im Luxus-Segment hat sich die Loop@ITB in Halle 9 etabliert. Travel Technology um 20 Prozent erweitert Um dem rasant wachsenden Segment den nötigen Platz einzuräumen, wurde die eTravel World durch den Umzug des ITB Berlin Kongress um zwanzig Prozent vergrößert. Neben den Travel Technology-Hallen 5.1, 8.1 und 10.1 findet erstmals die eTravel World in drei zusammenhängenden Hallen (6.1, 7.b und 7.1c) statt. Die zunehmende Relevanz von Travel Technology wird auch durch den Anstieg von Zahlungssystemanbietern deutlich. Neben den großen Playern Wirecard und Concardis sind neue namhafte, marktbestimmende Unternehmen wie Paypal, Six Payment Services und ECOMMPAY dabei. Das neue Segment Technology, Tours & Activities (TTA) schlägt  thematisch die Brücke zwischen Travel Technology und Abenteuerreisen. In Halle 4.1b wurde ein 500 Quadratmeter großer Ausstellungs- und Meetingbereich eingerichtet, in dem wichtige Akteure und kleinere Start-ups ihre innovativen Produkte aus der Welt der In-Destination-Services präsentieren, darunter Bookingkit, Klook, Regiondo, Fareharbor, ATTA, Evaneos und Giant Monkey. ITB Berlin Kongress 2019: Über die Zukunft des Reisens Zunehmende Overtourism -Konflikte führten in jüngster Zeit zu einer Reihe von Pilotprojekten. Der ITB Kongress zieht eine Zwischenbilanz. Über die Herausforderungen von Overtourism und Umweltschutz in der globalen Kreuzfahrtindustrie informiert Keynote-Speaker und Interviewgast Adam Goldstein, Vice Chairman Royal Caribbean Cruises LTD und ab 2019 Chairman des Weltverbands der Kreuzfahrtindustrie CLIA am ITB Destination Day 2, Freitag, 8. März, 12 Uhr im City Cube Saal A4/A5. Darüber hinaus gibt das auf dem ITB Berlin Kongress neu eingeführte Format der Deep Dive-Sessions Besuchern die Möglichkeit, das Thema Overtourism im intensiven fachlichen Austausch mit fachkundigen Experten zu vertiefen. Mit großer Spannung erwartet werden auch die aktuellen Ergebnisse der ITB Berlin-Marktstudie in Zusammenarbeit mit Travelzoo . Der internationale Herausgeber von exklusiven Reisedeals untersuchte exklusiv für die ITB Berlin, wie Reisende aus Europa, Nordamerika und Asien Umweltschutz und Overtourism bewerten. Travelzoo hat dabei herausgefunden, dass für 69 Prozent der internationalen Touristen Umweltschutz ein Thema von großer Bedeutung ist. Als besonders umweltbewusst stufen sich Deutsche (74 Prozent), Spanier (73 Prozent) und insbesondere Chinesen (88 Prozent) ein. 54 Prozent der Befragten waren schon einmal verärgert bzw. unglücklich über die hohe Zahl von Touristen an ihrem Urlaubsort. Besonders hohe Werte weisen Chinesen (84 Prozent), Franzosen (61 Prozent) und Deutsche (60 Prozent) auf. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) der internationalen Befragten würden eine andere Urlaubsdestination wählen, um weniger Touristen zu begegnen, bei den Chinesen sind es sogar 72 Prozent. Ein großer Teil der Touristen wäre auch bereit, mehr Geld auszugeben, um weniger Touristen anzutreffen. Bei einer einwöchigen Urlaubsreise würden 76 Prozent der deutschen Urlauber 100 bis 300 EUR zusätzlich zahlen, 20 Prozent sogar 500 EUR und mehr. Sharry Sun, Global Head of Brand, Travelzoo, stellt die Exklusiv-Studie am 6. März 2019 um 13 Uhr im City Cube Club (Deep Dive-Session1) vor. Verkehrssysteme sind essenzieller Bestandteil der Tourismusbranche. Doch ist das heutige System noch zukunftsfähig? Der ITB Kongress diskutiert mit den Machern innovativer Verkehrsmittel und mit Tourismusministern „Future Mobility“ in Tourismusdestinationen. Auf dem ITB Destination Day 1, Mittwoch, 6. März, diskutieren Wolfram Auer, Deputy Director International Business Development Doppelmayr Seilbahnen GmbH, Stephan Pfeiffer, Head of Strategic Partnerships & Public Affairs, ioki (Deutsche Bahn) und Christoph Weigler, General Direktor, Uber Deutschland um 16 Uhr im CityCube Saal A1 über Verkehrssysteme im Umbruch am Beispiel autonomer Verkehrsmittel, Sharing-Geschäftsmodellen und Mobilitätsplattformen, Elektroantrieben, Minibussen, Leihfahrrädern, Seilbahnen und Co. Der Klimawandel steht im Mittelpunkt des ITB CSR Day, Freitag 8. März. In einer Keynote erörtert der weltweit renommierte Klimawandelforscher Prof. Dr. Schellnhuber, ehemaliger Direktor des PIK (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung), um 11 Uhr im CityCube Saal A3, den Status Quo des Klimawandels und Handlungszwänge. Wie es mit Großbritannien weitergeht, wenn ein No-Deal Brexit wahrscheinlicher wird, erfahren Teilnehmer in der Deep Dive-Session  am 7. März, um 17 Uhr im City Cube Club von Caroline Bremner, Head of Travel Research, Euromonitor. Die Studien von Euromonitor zeigen, dass die Tourismusausgaben der Briten stagnieren und wichtige Tourismus-Destination empfindlich getroffen würden. Zurzeit erlebt die Tourismusbranche einen Paradigmenwechsel. Das Luxusverständnis hat sich von materiellen zu immateriellen Dimensionen verschoben. Was die sich verändernden Kundenansprüche für die Angebotsgestaltung in Hotellerie und Tourismus bedeuten und wie Luxusprodukte in Zukunft aussehen, diskutiert Marc Aeberhard, Inhaber, Luxury Hotel & Spa Management Ltd. mit Prof. Dr. Monika Imschloß, Expertin für sensorisches Marketing, Universität zu Köln und dem Sternekoch David Kikillus beim ITB New Luxury Panel „Sensorik und Luxus“ auf dem ITB Marketing & Distribution Day am 7. März 2019, 16 Uhr im City Cube, Saal A4/A5. Der Wandel von Kundenansprüchen ist auch Thema des ITB Hospitality Tech Forums am 7. März 2019 in der eTravel World. In seinem Vortrag „Das Außergewöhnliche übertreffen: Neue Herausforderungen für die Hotellerie“ spricht Adam Harris, Geschäftsführer, Cloudbeds, um 17.30 Uhr in Halle 7.1b im eTravel Lab darüber, wie sich der Markt verändert. Durch den Umzug in die multifunktionale Kongress- und Messearena CityCube bietet der ITB Berlin Kongress mehr Raum für Veranstaltungen. Zusätzlich finden weiterhin in den Hallen 7 und im Palais am Funkturm Kongress-Sessions und internationale Preisverleihungen statt. Medical Tourism erlebt weltweiten Aufschwung Den weltweiten Trend von Medical Tourism unterstreicht die starke Nachfrage von internationalen Ausstellern auf der ITB Berlin. Diesem Megamarkt der Zukunft widmet die weltweit führende Reisemesse bereits im dritten Jahr mit dem Medical Tourism Pavilion in Halle 21b eine eigene Bühne. Neben einem umfangreichen Programm mit Präsentationen und Vorträgen findet dieses Jahr zum zweiten Mal der Medical Media Lunch am Mittwoch, 6. März, 12.30 bis 14 Uhr, im Medical Tourism Pavilion statt. Im Anschluss stellt dort die Medical Travel Quality Alliance (MTQUA) die zehn weltbesten Kliniken für Medizintouristen vor. Der ebenfalls wieder ausstellende Interessensverband der europäischen Kur- und Balneologiebranche, European Medical Spas (ESPA), präsentiert erstmals auch am Wochenende für Privatbesucher verschiedene Vorträge zum Thema Naturheilmittel aus Niedersachsen sowie Thermalmedizin aus Frankreich und Bulgarien. Erstmals auf der ITB Berlin präsentiert sich die European Medical Buyer’s Initiative EBI . Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Einkäufer und Agenturen, die Patienten an Kliniken in aller Welt vermitteln. MICE und Business Travel ausgebaut MICE und Business Travel rücken dieses Jahr unter dem gemeinsamen Dach der Halle 7.1a noch enger zusammen. Im Halbtagesrhythmus wechseln sich das ITB MICE Forum und das ITB Business Travel Forum am Mittwoch, 6. März und Donnerstag, 7. März 2019 ab. Fokus des ITB MICE Forums ist der Faktor Mensch. Im Mittelpunkt des ITB Business Travel Forums stehen smarte Mobilitätskonzepte der Zukunft. Im ITB MICE Hub (Halle in 7.1a) können sich die Besucher hinter das Steuer eines Flugsimulators setzen. Premiere für Travel Hero Podcast Unter dem Namen „Travel Hero“ startet die ITB erstmalig einen eigenen, englisch-sprachigen Podcast. Startschuss für die erste Episode ist der ITB-Freitag, 8. März 2019. Im Mittelpunkt einer jeden Episode stehen außergewöhnliche Unternehmer und Denker der Tourismusindustrie. Mit dem Podcast richtet sich die ITB an alldiejenigen, die das Reisen lieben und leben. Der Travel Manager eines großen Unternehmens zählt ebenso zu den Zuhörern wie der junge Gründer, der wissenshungrige Student, der passionierte Vollblut-Touristiker oder der sprichwörtliche „Travelholic“. Die Protagonisten der 10- bis 45-minütigen Podcasts sind Persönlichkeiten namhafter Unternehmen aus der Tourismusbranche. Das Studio, in dem die Gäste auf der ITB Berlin Platz nehmen, ist ein Tesla X. Die Episoden werden im Anschluss kostenfrei auf den gängigen Plattformen Apple iMusic, Spotify, sowie unter www.itb-kongress.de/travelhero zu hören sein. ITB Berlin App ermöglicht Orientierung per Navigation auf dem Messegelände In der ITB Berlin App sind alle Aussteller, Hallenpläne sowie Events inklusive dem ITB Berlin Kongress hinterlegt. Das neue Navigationstool durch die Hallen erleichtert dank Beacons die Orientierung in den Messehallen. Die Rubrik „MyITB „mit dem persönlichen Userprofil beschert einen perfekten Überblick über favorisierte  Aussteller und Events. Regelmäßige Updates bringen die Nutzer während der Messe immer auf den aktuellsten Stand. Die ITB App für iPhone, Android-Smartphone und Tablet steht kostenfrei zum Download und zum Update in Deutsch und Englisch zur Verfügung. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

ITB Berlin: Weiterhin größter Treffpunkt der internationalen LGBT+ Reisebranche  

04. März 2019
Zuwachs an internationalen Ausstellern im LGBT+ Travel Segment auf der weltweit führenden Reisemesse – Neu: Umfangreiches Konferenzprogramm im LGBT+ Travel Pavilion – 1. LGBT+ Leadership Summit am Samstag, 9. März – Publikumswochenende mit Queer Tango, Regenbogen-Kuchen und Thai Drag Performance Berlin, 4. März 2019 – Weltweit größtes Angebot an Urlaubsmöglichkeiten auf einer Messe im Segment Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender and diverse identities (LGBT+): Auf der ITB Berlin haben sich vom 6. bis 10. März mehr Aussteller des Segments als je zuvor angekündigt. Wie dynamisch der Markt ist, spiegelt sich auch am großenInteresse neuer Aussteller wider. Erstmals vertreten sind im LGBT+ Travel Pavilion (Halle 21.b) Ibiza LGBT, die Keihan Hotels aus Japan, Friendly Piemonte aus Italien, die Canadian Gay & Lesbian Chamber of Commerce, NewYorkCity & Company, die Malta Tourism Authority, Pink Banana Media aus New York und Thrive aus San Francisco, die neue LGBT-Partnerkonferenz der ITB Berlin in USA. Außerdem wird es erstmals einen LGBT+ Berlin Infopoint geben, der über verschiedene Angebote der Hauptstadt informiert: Von der Siegessäule und L-MAG, der Pink Pillow Collection und Spartacus bis hin zum Schwulen Museum und dem CSD Berlin ist alles dabei. LGBT+ Tourismuskonferenzprogramm beleuchtet Trends und diskutiert Herausforderungen Einen umfassenden Überblick über die Attraktivität des LGBT-Reisemarktes gibt das umfangreiche Konferenzprogramm, das zum ersten Mal innerhalb des LGBT+ Travel Pavilion in Halle 21b an allen Messetagen stattfindet. Eröffnet wird das Programm am Mittwoch, 6. März durch die ITB Berlin, die spanische Tourismusministerin Reyes Maroto und Fred Dixon, dem Präsidenten & CEO NYC & Company, USA. New York ist 2019 Gastgeberder Worldpride, dessen Highlights Fred Dixon gleich im Anschluss vorstellt. Das Festival findet erstmals in New York statt, wo vor 50 Jahren mit dem Stonewall-Aufstand die Homosexuellen-Befreiungsbewegung begann. Nach einer Diskussionsrunde über LGBT Großevents, und Präsentationen aus Thailand und Dresden findet im Pavilon eine Networking-Reception von Dresden Marketing statt. Am Donnerstag, 7. März, stellen unter anderem Speaker aus dem spanischen Valencia, Ibiza, Bilbao sowie aus Italien und Malta ihre mannigfaltigen Angebote für die LGBT+ Community vor. Von besonderem Interesse ist das diesjährige ITB LGBT+ Kongress-Panel im Palais am Funkturm um 11 Uhr: Diskutiert wird das Thema Menschenrechte als touristischer Erfolgstreiber und wie LGBT+ Travel zum Erfolg einer Tourismusdestination beitragen kann. Auf dem Podium sitzen unter anderem Helmut Metzner, Bundesvorstand des Lesben und Schwulen Verband Deutschland, LoAnn Halden, von der IGLTA (International Gay& Lesbian Travel Association), Michael Kajubi, Tour Operator aus Uganda sowie als „Special Guest“ auch zwei LGBT+ Asylsuchende aus Malaysia. Direkt im Anschluss findet die Verleihung des ITB LGBT+ Pioneer Awards 2019 für besonderes Engagement statt; die Verkündigung des Gewinners oder der Gewinnerin erfolgt vor Ort. Am Freitag, 8. März stehen im LGBT+ Travel Pavilion in Halle 21b Themen wie Hotel- und Destinationsmarketing sowie Strategien zur Förderung und zum Verkauf von LGBT+-Tourismuspaketen auf dem Programm. 1. International LGBT+ Leadership Summit feiert Premiere FachbesucherInnen, LGBT+ Firmennetzwerke und -Organisationen sowie LGBT+ Führungskräfte treffen sich zum 1. International LGBT+ Leadership Summit am Samstag, 9. März um 10 Uhr im CityCube in Raum M1+2+3. Der Gipfel beleuchtet die Herausforderungen, die Unternehmen zu bewältigen haben, wenn sie es ernst meinen mit LGBT+ Inklusion, ebenso wie die Potentiale, die sich daraus ergeben. Außerdem werden die weltweit sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen in Arbeitswelt, privatem Umfeld und Familie thematisiert. Unterstützt wird der LGBT+ Gipfel von der Unternehmensberatung Accenture, die ihre LGBT+ Studie „Open for Business“ vorstellt. Im Anschluss lädt die VisitBerlin Pink Pillow Collection erstmals statt zum traditionellen ITB ITB Brunch im CityCube ein. Networking, Partys und Publikumshighlights Wie in jedem Jahr kommen alle an LGBT+ Themen Interessierten in entspannter Atmosphäre auf diversen Parties und attraktiven Netzwerk Events mit Destinationen und Produktanbietern zusammen. Am Mittwoch, 6. März, lädt z.B Argentinien um 11 Uhr im CityCube Raum 6 zum beliebten LGBT+ Media Brunch im CityCube ein. Am gleichen Abend findet dann die angesagte TomOnTour ITB Party  für geladene Gäste im Club „The Pearl“ am Zoo statt. Kultstatus hat mittlerweile auch die IGLTA Party im TWO Hotel Berlin, die am Freitagabend, 8. März, erstmalig im Two Hotel stattfindet. Um Spenden für die IGLTA Foundation wird gebeten. So bunt wie der Regenbogen ist das Programm am Publikums-Wochenende. An beiden Tagen präsentieren die beliebten LGBT-Reiseziele Florida Keys und Key West im LGBT+ Pavilion Halle 21b ganztägig ihre Attraktionen. Zudem finden zum ersten Mal am Samstag, 9. März, zwischen 14 und 15.30 Uhr spannende Vorträge zu lesbischem Reisen statt. Am Nachmittag ab 16 Uhr steigt die 50. Stonewall Anniversary Party mit dem Anschneiden einer Pink Pillow Rainbow Torte, einer Thai Drag Show und Argentinischem Queer Tango. Am Sonntag, 10. Märzwiederholt Thailand seine Drag Performance. NYC & Company ist der diesjährige offizielle Presenting Partner des ITB LGBT+ Travel Pavilion. Supporting Partner sind Ibiza LGBT und die Malta Tourism Authority sowie die Tourism Authority of Thailand. Presenting Media Partner ist Argentinien Tourist Board. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Ökologische und soziale Nachhaltigkeit im Fokus der ITB Berlin

04. März 2019
ITB CSR Day mit Schwerpunktthema Klimawandel – Menschenrechte, Armutsbekämpfung sowie Tier- und Umweltschutz im Fokus beim 14. Pow-Wow für Tourismusfachleute – Women's Day Special zum Internationalen Weltfrauentag am 8. März Berlin, 4. März 2019 – Tourismus mit Weitblick: Verantwortungsbewusstes Handeln im Tourismus steht schon seit Jahren auf der Agenda der weltweit führenden Reisemesse. Auch dieses Jahr trägt die ITB Berlin (6. - 10. März) wieder mit einem großen Angebot an Workshops, Seminaren und Vorträgen rund um das Thema soziale Verantwortung zur Bewusstseinsbildung bei. Ein wichtiger Baustein sind der ITB CSR Day auf dem ITB Berlin Kongress sowie der 14. „Pow-Wow für Tourismusfachleute“ in Halle 4.1b. Auf zwei Bühnen behandeln Experten und Aussteller Themen rund um verantwortungsbewussten Tourismus, Nachhaltigkeit und Menschenrechte. Soziale Verantwortlichkeit und nachhaltiger Tourismus in Halle 4.1b Die Halle 4.1b „Adventure Travel & Responsible Tourism“ ist mittlerweile zu einem internationalen Forum für Nachhaltigkeit im Tourismus geworden. Im Fokus steht der 14. „Pow-Wow für Tourismusfachleute“ vom 6. bis 8. März. Aussteller, Experten sowie international renommierte Gastredner und Rednerinnen aus allen Bereichen des Tourismus, der Wirtschaft und der Wissenschaft diskutieren zu Themen wie Overtourism, Meeresschutz und Meeresverschmutzung, regionalem Essen in Hotels und Gaststätten, Biodiversität, alternative Mobilität sowie Fahrradtourismus. Am Mittwoch, 6. März, stellen Madagaskar und die UNESCO Global Geopark Association um 14 Uhr ihre nachhaltigen Tourismusinitiativen auf der Adventure-Bühne in Halle 4.1 vor. Parallel wird auf der Großen Bühne der Halle 4.1 unter der Moderation von Antje Monshausen, Senior Policy Advisor, Brot für die Welt und Vorsitzende des Roundtable für Menschenrechte im Tourismus das Thema faire Arbeitsbedingungen diskutiert. Es werden Wege gezeigt, wie Reiseveranstalter menschenwürdige und faire Arbeitsbedingungen schaffen können. Am zweiten Pow-Wow-Tag, Donnerstag, 7. März, erfahren Besucher in Halle 4.1 mehr über sozialverantwortliches Reisen am Beispiel von Jordanien, Dominica, Mexiko, Russland, dem Westbalkan oder dem diesjährigen ITB-Partnerland Malaysia. Der Kompensationsanbieter Myclimate wird um 17.15 Uhr mit einer spannenden Paneldiskussion über Klimaschutz und Nachhaltigkeit den Tag abrunden. Am Freitag, 8. März, findet dann auf der kleinen Bühne die zweite Auflage des Fahrradtourismus -Tages statt, bei dem internationale Radfahrenthusiasten darüber sprechen, wie landschaftlich reizvolle Radwege durch Natur- und Kulturlandschaften ökologisch behutsam entwickelt werden können. Astrotourismus ist aufgrund der Faszination und zunehmender Lichtverschmutzung auch wieder Thema beim Pow-Wow, ebenso wie der Kinderschutz oder Gebrauch von Einmal-Plastik. Der Responsible Tourism Partner der ITB Berlin, The Blue Yonder, präsentiert in diesem Jahr Planet Abled, eine preisgekrönte Initiative für Accessible Tourism in Indien und berichtet um 17.30 Uhr über die Erfolgsgeschichte der „Chekutty Dolls“. Zum Abschluss des Pow-Wow findet seit 11 Jahren wieder um 18 Uhr das internationale Responsible Tourism Networking Event der ITB Berlin, in Partnerschaft mit The Blue Yonder, statt. Auf der Veranstaltung haben alle Akteure bei zwei-minütigen Pitches die Möglichkeit, sich vorzustellen und potentielle Business-Partner zu finden. Klimawandel im Fokus des diesjährigen ITB CSR Days am Freitag, 8. März In seiner Keynote „Klimawandel, Erderwärmung, Wetterextreme“ erläutert der weltweit renommierte Klimawandelforscher Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber am 8. März, um 11 Uhr im CityCube Saal A3, Status Quo und Handlungszwänge zum Klimawandel. Anschließend wird um 12 Uhr eine der fundamentalen Fragen der Tourismusbranche in einer Podiumsdiskussion behandelt: „Können wir in Anbetracht des 1,5 Grad-Ziels in Zukunft noch so reisen wie bisher oder droht das Ende des Branchenwachstums?“ Welchen Anteil der Tourismus an der Meeresverschmutzung durch Plastikmüll hat, welche Regulierungsmaßnahmen von der Politik zu erwarten sind und welchen Beitrag der Reisende bereit ist zu leisten, beleuchten Wissenschaft, Industrie und Greenpeace um 14 Uhr in einer Podiumsdiskussion. Am Freitag, 8. März, findet von 10.30 bis 16 Uhr im CityCube Saal A7 zusätzlich zum ITB Berlin Kongress der „Tag des barrierefreien Tourismus“ statt, den die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) in Zusammenarbeit mit Betroffenenverbänden und Experten seit Jahren erfolgreich organisiert. Highlights zum Weltfrauentag am 8. März Der 8. März, als neuer Berliner Feiertag und Internationaler Weltfrauentag , bietet Anlass für weitere Formate zum Thema Gender Equality: Bereits am Vortag des Weltfrauentages, 7. März, finden von 13 bis 14 Uhr im Palais am Funkturm zwei Seminare statt, die sich mit Geschlechter-Gleichheit und den Arbeitsbedingungen von Frauen im Tourismus befassen. Expertinnen aus aller Welt geben einen Überblick über die unterschiedliche Herangehensweisen verschiedenen Destinationen. Zudem werden die brandneuen Ergebnisse der 2. Ausgabe des Global Report on Women in Tourism vorgestellt, der von UNWTO, GIZ, UN Women, der World Bank & Amadeus gemeinsam gefördert wird. Eliza Reid, First Lady von Island und Sonderbotschafterin der UNWTO wendet sich gleich zu Beginn mit einer Begrüßungsansprache an die Teilnehmenden. Sie ist gemeinsam mit der haitianischen Tourismus Ministerin Marie-Christine Stephenson sowie Taleb Rifai, ehemaliger Generalsekretär der UNWTO, auch Ehrengast bei den globalen „Celebrating Her Awards“ . Bei dieser bereits zum 4. Mal stattfindenden Preisverleihung, einer Kooperation zwischen der ITB Berlin und den indischen Akteuren des International Institute for Peace in Tourism (IIPT), werden am 7. März von 14 bis 15 Uhr Frauen geehrt, die sich mit ihrem Engagement im Tourismus besonders hervorgetan haben. Die Gewinnerinnen des „Celebrating Her“-Awards der letzten Jahre werden in einer Galerie in der Südamerika-Halle 23b auf dem Messegelände nochmals gesondert präsentiert und geehrt. Anlässlich des Feiertags präsentiert die ITB Berlin, Gender Responsible Tourism (GRT) & SheTrades zusätzlich um 14 Uhr eine WOMEN’S DAY SPECIAL-Veranstaltung im Palais am Funkturm. SheTrades ist eine Initiative des International Trade Centre (ITC), die zum Ziel hat, bis 2021 drei Millionen Frauen in die unternehmerische Selbstständigkeit zu führen. Die Keynote dieser Veranstaltung hält Dr. Joke Buringa, Spezialistin für Menschenrechte und Gender Equality im arabischen Raum, gefördert von der Deutsch-Arabischen Gesellschaft. Frauen stehen auch bei den „International Women’s Day Awards 2019“ im Fokus, die im Rahmen des internationalen Seminars von Pacific Area Travel Writers Association (PATWA) am 7. März, um 14.15 Uhr, gemeinsam mit dem Institute of South Asian Women (ISAW) im CityCube Saal A1 feierlich verliehen werden. Responsible Destinations Forum im Palais am Funkturm Beim indigenen Tourismus-Seminar „The Art of Engaging and Sustaining Authentic Indigenous Experiences” im Palais am Funkturm, am Mittwoch, 6. März, 14 bis 15 Uhr, wird untersucht, wie authentische indigene Erfahrungen touristisch erfahrbar gemacht werden können - und zwar so, dass auch die betroffenen indigenen Gruppen und Völker davon profitieren und Ihre Kultur erhalten können. Die Keynote hält Ben Sherman, Vorsitzender der World Indigenous Tourism Alliance WINTA. Im Anschluss diskutieren internationale Experten aus den USA, Neuseeland, der Osterinsel und Schweden über bewährte Best-Practices. Um 16 Uhr werden die „Best of the Best“-Award-Gewinner aus den Top-100 Sustainable Destinations vorgestellt. Die Kategorien umfassen Kulturen und Communities, Städte, Natur, Ökotourismus, Küsten- und Inseldestinationen sowie die besten grünen Reiseziele. Neu ist der ITB Earth Award , der an eine Destination geht, die bei der Bekämpfung des Klimawandels und der Umweltzerstörung weltweit führend ist. Die Gewinner werden während der Veranstaltung bekannt gegeben. Der ITB-Donnerstag, 7. März, beginnt im Palais am Funkturm um 11 Uhr mit einem Seminar, das die Frage behandelt, inwieweit die Achtung von LGBT+ Menschenrechten auch zum touristischen Erfolg einer Destination beitragen kann. Namhafte Persönlichkeiten, darunter Derek Hanekom, Tourismus Minister von Südafrika und Nikolaus Graf Lambsdorff, Deutscher Botschafter in Malaysia halten Impulsreferate. Im Anschluss diskutiert ein internationales Panel, darunter LoAnn Halden, Vice President Communications, IGLTA und Helmut Metzner, Vorstand des LSVD sowie Betroffene über diese Frage. Zum Abschluss der Veranstaltung wird der ITB LGBT+ Pioneer Award feierlich vergeben. Ebenfalls am 7. März verleiht der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung von 16.30 bis 18 Uhr neben dem seit vielen Jahren etablierten TO DO Award für sozial-verantwortlichen Tourismus zum dritten Mal auch den TO DO Human Rights in Tourism Award , in Kooperation mit dem Roundtable für Menschenrechte und Studiosus Reisen München. Die Schirmherrschaft über die Preisverleihung hat die Deutsche UNESCO-Kommission übernommen. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom. Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/. Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.to/itb-pressenetz bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin. Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin. Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de. Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de, ‚Messe Berlin’. Datenschutzrechtliche Hinweise: Datenschutzrechtlich verantwortlich für den Versand dieser E-Mail ist die Messe Berlin GmbH, Messedamm 22, 14055 Berlin, vertreten durch die Geschäftsführung: Dr. Christian Göke (Vorsitzender), Dirk Hoffmann; Aufsichtsratsvorsitzender: Wolf-Dieter Wolf. Betrieblicher Datenschutzbeauftragter: Anschrift wie die Messe Berlin GmbH, E-Mail: datenschutz@messe-berlin.de. Die für den Versand dieser Information verwendete E-Mail-Adresse wurde zum Zwecke des Versandes von Presseinformationen erhoben. Rechtsgrundlage hierfür und den Versand der Presseinformationen an Pressevertreter ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Unterrichtung der Pressevertreter der Medien über aktuelle und künftige Messeveranstaltungen. Eine Übermittlung der E-Mail-Adresse an Dritte erfolgt nicht. Wenn Sie zukünftig keine weiteren Pressemeldungen der ITB Berlin wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail an presse-itb@messe-berlin.de.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier eröffnet ITB Berlin 2019

01. März 2019
Offizielle Eröffnungsfeier am 5. März 2019 mit großen Namen aus Politik und Touristik – Zum Auftakt der weltweit größten Reisemesse zündet das ITB Berlin Partnerland Malaysia ein buntes Feuerwerk traditioneller Tänze und Musik Berlin, 1. März 2019 – Prominentes Aufgebot zur Eröffnungsfeier der ITB Berlin: In diesem Jahr wird die weltweit führenden Reisemesse durch Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, eröffnet. Bundesminister Altmaier: „Überall auf der Welt und so auch in Deutschland, schafft Tourismus Arbeitsplätze und leistet einen großen Beitrag zur Wertschöpfung unseres Landes. Von einer nachhaltigen Tourismusentwicklung profitiert nicht nur die Wirtschaft, sondern sie kann die Lebensqualität aller Menschen verbessern. Gute Rahmenbedingungen für den Tourismus sind für uns daher ein wichtiges wirtschaftspolitisches Anliegen.“ Bei der Eröffnungsveranstaltung am Vorabend des ersten Messetages, am 5. März 2019, stimmen außerdem Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller die rund 3.000 geladenen Gäste aus aller Welt auf die diesjährige ITB Berlin ein. Aus der Reiseindustrie haben sich mit Dr. Michael Frenzel, Präsident Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V. (BTW) und Zurab Pololikashvili, Generalsekretär World Tourism Organization (UNWTO) ebenfalls namhafte Vertreter angekündigt. Das diesjährige ITB Berlin Partnerland stellt S.E. Datuk Mohamaddin bin Ketapi, Minister of Tourism, Arts and Culture of Malaysia vor und gibt den Startschuss zu einer prachtvollen Show mit traditionellen Tänzen und traditioneller Musik aus Malaysia. Tänzer, Sänger und Musiker nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch die kulturelle und ethnische Vielfalt des südostasiatischen Landes. „Colours of Malaysia“ ist das Motto der Bühnenschau. Künstler aus Malaysia zeigen die Einflüsse der malaiischen, chinesischen, indischen und europäischen Kultur in farbenprächtigen Darbietungen. Untermalt von Gamelan-Musik begrüßen die Tänzer die Ankunft von Würdenträgern und die höchsten Herrscher als Zeichen des Respekts. Eine große Bedeutung als Danksagungszeremonie hat der überlieferte Tanz der indigenen Bevölkerung Malaysias „Sewang“. Aus dem 7. Jahrhundert stammt die Kampfkunst „Silat“. Sie symbolisiert die Stärke der malaiischen Gemeinschaft. Von der Kultur und dem Leben der Menschen auf Borneo erzählen Tänze aus Sarawak und Sabah, begleitet von uralten Musikinstrumenten. Geprägt wurden die Tanz- und Musikstile Malaysias ebenso von Händlern aus Indien, China und den arabischen Ländern. Zum Abschluss werden in einer Folklore-Performance noch einmal die Schönheit der Volksmusik und Tänze dargestellt. Die Show endet mit dem Song „Malaysia Truly Asia“, in dem Malaysia als ein multikulturelles Land mit einzigartiger Vielfalt beschrieben wird. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Berlin Travel Festival: Inspirierend, bunt und vielfältig

28. Februar 2019
Offizielle Partnerveranstaltung der ITB Berlin – Travel Different: Auf dem Berlin Travel Festival vom 8. bis 10. März 2019 trifft sich eine neue Generation von Reisenden – Über 130 Aussteller und mehr als 140 Events in der Arena Berlin Berlin, 28. Februar 2019 – Neue Perspektiven für den Tourismus von heute: Unter dem Motto „Travel Different“ geht das Berlin Travel Festival vom 8. bis 10. März 2019 in der Arena Berlin in die zweite Runde. Auf der offiziellen Partnerveranstaltung der ITB Berlin präsentieren über 130 Aussteller ihre neuesten Produkte für Individualreisende, Familien-Urlauber und Abenteurer. Zum Auftakt des Festivals findet am 8. März die Konferenz „Shop Shift – A Trend Lab for Creative Minds“ statt. Internationale Experten wie Patrick Whyte (Skift), Holly Friend (The Future Laboratory), Nicole Srock.Stanley (dan pearlman), Ayhan Yuruk (#SHOWROOMING), Wolf Jochen Schulte-Hillen (SH Selection), Steven Boylan (TimeRiftTours) sowie Michael Wolff (wolowo) diskutieren die Zukunft des Reiseeinzelhandels. Zu den Ausstellern gehören Destinationen, Unterkünfte, Firmen aus dem Bereich Ausrüstung und Mobilität, Publikationen, Reiseberater, Apps und Start-ups. Unter den Destinationen finden sich internationale Ziele wie Australien, Aserbaidschan und Nicaragua. Den Bereich Mobilität vertreten Mercedes-Benz, roadsurfer und GoEuro. Außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten präsentieren BoutiqueHomes, UNYCU Hotels & Locations, B4 Beach Club Tanzania und Ecocapsule. Campingliebhaber finden bei PiNCAMP Powered by ADAC jede Menge Inspiration. Informationen aus erster Hand gibt es bei den Reiseberatungsprofis G Adventure, STA Travel und Unplanned. In Sachen Reise-Equipment berät Heimplanet. Foto Meyer ist mit Nikon, Panasonic, Sony, Fuji Film und Polaroid vertreten. Das Bühnenprogramm bietet einen Mix aus Vorträgen, Workshops, Master Classes und Film Screenings. Die Themen sind bunt gemischt: Über 150 Speaker und Reiseprofis teilen ihr Wissen, ihre Begeisterung und ihre Expertise. Sie erzählen Geschichten von außergewöhnlichen Abenteuern, reflektieren Reisetrends, eröffnen Diskussionen über einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt, enthüllen Tipps und Tricks zum Reisen mit Kindern und zur Reisefotografie. Ebenso gibt es Vorträge zu Persönlichkeitsentwicklung, Karriere in der Branche und digitalem Nomadentum. Unter anderem erzählt Simon Messner von seiner Leidenschaft für die Berge, die er mit seinem Vater, dem Extrembergsteiger Reinhold Messner, teilt und der Abenteurer Matias Corea berichtet von seinem Motorradtrip von Brooklyn nach Feuerland. Fachbesucher, Journalisten und Blogger der ITB Berlin haben freien Eintritt Als Partnerevent der ITB Berlin erhalten Fachbesucher, Journalisten und Blogger an allen drei Tagen freien Eintritt gegen Vorlage ihres ITB Berlin-Fachbesuchertickets bzw. der ITB Berlin-Presseakkreditierung. Sie müssen sich lediglich vorab online registrieren: Fachbesucher-Registrierung: www.berlintravelfestival.com/de/tickets/ Presse-Akkreditierung: www.berlintravelfestival.com/de/akkreditierung/ Diverse Ticketoptionen für Privatbesucher Tickets für Privatbesucher sind unter www.berlintravelfestival.com/tickets/ online erhältlich, es gibt verschiedene Optionen. Anlässlich des Internationalen Frauentages am Freitag, 8. März, erhalten Frauen freien Eintritt, sofern sie sich eines der limitierten Tickets unter www.berlintravelfestival.com/tickets vorab gesichert haben. Press Preview Freitag, 8. März um 9:30 Uhr Arena Berlin Mit Bernd Neff, Mitbegründer Berlin Travel Festival, Südtirol, B Corporation and gestalten- Gefolgt von einem Rundgang. Im Anschluss an die Berlin Travel Festival Press Preview steht akkreditierten Journalisten ein Shuttle zur ITB Berlin zur Verfügung.  Presse-Akkreditierung und Anmeldung zur Preview ist bis 1. März möglich: www.berlintravelfestival.com/de/akkreditierung/ Über das Berlin Travel Festival Das Berlin Travel Festival ist ein einzigartiges Format, das neugierigen Abenteurern neue Reiseperspektiven eröffnet. Das von der I LOVE TRAVEL GmbH in Kooperation mit der ITB Berlin organisierte, dreitägige Festival vereint Menschen, Geschichten, Produkte und Marken mit dem gemeinsamen Ziel, die zukünftige Reiseplanung mit sozialem und ökologischem Bewusstsein anzugehen. Veranstaltungsort  Arena Berlin Eichenstraße 4 12435 Berlin Termine & Öffnungszeiten  8. März: 12–19 Uhr 9.-10. März: 10–19 Uhr Kontaktdaten Presse Berlin Travel Festival Informationen, Bilder und Interviewanfragen an: Anja Voparil anja@berlintravelfestival.com +49 170 542 4859  Kathrin Willhöft kathrin@berlintravelfestival.com +49 170 479 0535 Mehr Infos zum Berlin Travel Festival unter: www.berlintravelfestival.com . Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom. Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/. Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.to/itb-pressenetz bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin. Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin. Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de. Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de, ‚Messe Berlin’. Datenschutzrechtliche Hinweise: Datenschutzrechtlich verantwortlich für den Versand dieser E-Mail ist die Messe Berlin GmbH, Messedamm 22, 14055 Berlin, vertreten durch die Geschäftsführung: Dr. Christian Göke (Vorsitzender), Dirk Hoffmann; Aufsichtsratsvorsitzender: Wolf-Dieter Wolf. Betrieblicher Datenschutzbeauftragter: Anschrift wie die Messe Berlin GmbH, E-Mail: datenschutz@messe-berlin.de. Die für den Versand dieser Information verwendete E-Mail-Adresse wurde zum Zwecke des Versandes von Presseinformationen erhoben. Rechtsgrundlage hierfür und den Versand der Presseinformationen an Pressevertreter ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Unterrichtung der Pressevertreter der Medien über aktuelle und künftige Messeveranstaltungen. Eine Übermittlung der E-Mail-Adresse an Dritte erfolgt nicht.

Berlin Travel Festival: Inspirierend, bunt und vielfältig

28. Februar 2019
Offizielle Partnerveranstaltung der ITB Berlin – Travel Different: Auf dem Berlin Travel Festival vom 8. bis 10. März 2019 trifft sich eine neue Generation von Reisenden – Über 130 Aussteller und mehr als 140 Events in der Arena Berlin Berlin, 28. Februar 2019 – Neue Perspektiven für den Tourismus von heute: Unter dem Motto „Travel Different“ geht das Berlin Travel Festival vom 8. bis 10. März 2019 in der Arena Berlin in die zweite Runde. Auf der offiziellen Partnerveranstaltung der ITB Berlin präsentieren über 130 Aussteller ihre neuesten Produkte für Individualreisende, Familien-Urlauber und Abenteurer. Zum Auftakt des Festivals findet am 8. März die Konferenz „Shop Shift – A Trend Lab for Creative Minds“ statt. Internationale Experten wie Patrick Whyte (Skift), Holly Friend (The Future Laboratory), Nicole Srock.Stanley (dan pearlman), Ayhan Yuruk (#SHOWROOMING), Wolf Jochen Schulte-Hillen (SH Selection), Steven Boylan (TimeRiftTours) sowie Michael Wolff (wolowo) diskutieren die Zukunft des Reiseeinzelhandels. Zu den Ausstellern gehören Destinationen, Unterkünfte, Firmen aus dem Bereich Ausrüstung und Mobilität, Publikationen, Reiseberater, Apps und Start-ups. Unter den Destinationen finden sich internationale Ziele wie Australien, Aserbaidschan und Nicaragua. Den Bereich Mobilität vertreten Mercedes-Benz, roadsurfer und GoEuro. Außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten präsentieren BoutiqueHomes, UNYCU Hotels & Locations, B4 Beach Club Tanzania und Ecocapsule. Campingliebhaber finden bei PiNCAMP Powered by ADAC jede Menge Inspiration. Informationen aus erster Hand gibt es bei den Reiseberatungsprofis G Adventure, STA Travel und Unplanned. In Sachen Reise-Equipment berät Heimplanet. Foto Meyer ist mit Nikon, Panasonic, Sony, Fuji Film und Polaroid vertreten. Das Bühnenprogramm bietet einen Mix aus Vorträgen, Workshops, Master Classes und Film Screenings. Die Themen sind bunt gemischt: Über 150 Speaker und Reiseprofis teilen ihr Wissen, ihre Begeisterung und ihre Expertise. Sie erzählen Geschichten von außergewöhnlichen Abenteuern, reflektieren Reisetrends, eröffnen Diskussionen über einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt, enthüllen Tipps und Tricks zum Reisen mit Kindern und zur Reisefotografie. Ebenso gibt es Vorträge zu Persönlichkeitsentwicklung, Karriere in der Branche und digitalem Nomadentum. Unter anderem erzählt Simon Messner von seiner Leidenschaft für die Berge, die er mit seinem Vater, dem Extrembergsteiger Reinhold Messner, teilt und der Abenteurer Matias Corea berichtet von seinem Motorradtrip von Brooklyn nach Feuerland. Fachbesucher, Journalisten und Blogger der ITB Berlin haben freien Eintritt Als Partnerevent der ITB Berlin erhalten Fachbesucher, Journalisten und Blogger an allen drei Tagen freien Eintritt gegen Vorlage ihres ITB Berlin-Fachbesuchertickets bzw. der ITB Berlin-Presseakkreditierung. Sie müssen sich lediglich vorab online registrieren: Fachbesucher-Registrierung: www.berlintravelfestival.com/de/tickets/ Presse-Akkreditierung: www.berlintravelfestival.com/de/akkreditierung/ Diverse Ticketoptionen für Privatbesucher Tickets für Privatbesucher sind unter www.berlintravelfestival.com/tickets/ online erhältlich, es gibt verschiedene Optionen. Anlässlich des Internationalen Frauentages am Freitag, 8. März, erhalten Frauen freien Eintritt, sofern sie sich eines der limitierten Tickets unter www.berlintravelfestival.com/tickets vorab gesichert haben. Press Preview Freitag, 8. März um 9:30 Uhr Arena Berlin Mit Bernd Neff, Mitbegründer Berlin Travel Festival, Südtirol, B Corporation and gestalten- Gefolgt von einem Rundgang. Im Anschluss an die Berlin Travel Festival Press Preview steht akkreditierten Journalisten ein Shuttle zur ITB Berlin zur Verfügung.  Presse-Akkreditierung und Anmeldung zur Preview ist bis 1. März möglich: www.berlintravelfestival.com/de/akkreditierung/ Über das Berlin Travel Festival Das Berlin Travel Festival ist ein einzigartiges Format, das neugierigen Abenteurern neue Reiseperspektiven eröffnet. Das von der I LOVE TRAVEL GmbH in Kooperation mit der ITB Berlin organisierte, dreitägige Festival vereint Menschen, Geschichten, Produkte und Marken mit dem gemeinsamen Ziel, die zukünftige Reiseplanung mit sozialem und ökologischem Bewusstsein anzugehen. Veranstaltungsort  Arena Berlin Eichenstraße 4 12435 Berlin Termine & Öffnungszeiten  8. März: 12–19 Uhr 9.-10. März: 10–19 Uhr Kontaktdaten Presse Berlin Travel Festival Informationen, Bilder und Interviewanfragen an: Anja Voparil anja@berlintravelfestival.com +49 170 542 4859  Kathrin Willhöft kathrin@berlintravelfestival.com +49 170 479 0535 Mehr Infos zum Berlin Travel Festival unter: www.berlintravelfestival.com . Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom. Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/. Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.to/itb-pressenetz bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin. Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin. Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de. Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de, ‚Messe Berlin’. Datenschutzrechtliche Hinweise: Datenschutzrechtlich verantwortlich für den Versand dieser E-Mail ist die Messe Berlin GmbH, Messedamm 22, 14055 Berlin, vertreten durch die Geschäftsführung: Dr. Christian Göke (Vorsitzender), Dirk Hoffmann; Aufsichtsratsvorsitzender: Wolf-Dieter Wolf. Betrieblicher Datenschutzbeauftragter: Anschrift wie die Messe Berlin GmbH, E-Mail: datenschutz@messe-berlin.de. Die für den Versand dieser Information verwendete E-Mail-Adresse wurde zum Zwecke des Versandes von Presseinformationen erhoben. Rechtsgrundlage hierfür und den Versand der Presseinformationen an Pressevertreter ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Unterrichtung der Pressevertreter der Medien über aktuelle und künftige Messeveranstaltungen. Eine Übermittlung der E-Mail-Adresse an Dritte erfolgt nicht.

ITB Berlin schafft neue Plattform für Virtual und Augmented Reality

27. Februar 2019
Erstes ITB Virtual Reality Lab auf der weltweit führenden Reisemesse – Experten beleuchten in Halle 10.2 das Potenzial von VR und AR im Tourismus und geben Einblicke in aktuelle Technologien und Projekte – Besucher können die ITB Berlin mit Pokémon GO erkunden Berlin, 27. Februar 2019 – Virtuelle Realität statt Reiseprospekt: Mit Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) können sich Interessierte fast lebensecht schon vor ihrem Urlaub von den Gegebenheiten vor Ort ein Bild machen. Der Blick durch die Datenbrillen ermöglicht zum Beispiel virtuelle Inspektionen von Hotelzimmern, einen 360-Grad-Spaziergang durch New York oder computeranimierte Rundgänge auf Kreuzfahrtschiffen. Erstmals beleuchtet die ITB Berlin vom 6. bis 8. März in Halle 10.2 (Stand 108) in dem neuen ITB Virtual Reality Lab die Relevanz von VR und AR als verkaufsfördernde Maßnahme im Bereich Tourismus. Experten geben Einblicke in aktuelle Technologien und Projekte und beim VR Raffle wird täglich unter den Fachbesuchern eine Oculus VR Brille verlost. Smarte Tourismuserlebnisse als verkaufsförderndes Marketinginstrument Eine Einführung mit Beispielen zur Destination-VR und einen Ausblick auf das dreitägige Programm des ITB Virtual Reality Labs in Halle 10.2 gibt Robert Eysoldt, Creative Consultant Zerooverhead Consulting am Mittwoch, 6. März , von 11 - 11.30 Uhr. Anschließend  diskutieren vom Creative AR & VR Hub der Manchester Metropolitan University Dr. Mandy Tom Dieck, Project Manager, und Dr. Timothy Jung, Founder and Director, um 11.30 Uhr über die Chancen und Herausforderungen von VR und AR.  Wie VR effektiv und fair für alle Reiseveranstalter umgesetzt werden kann, berichtet Adrian Kalcic von Jump To um 13.30 Uhr. Frank Govaere , VFX Supervisor, UFA GmbH, stellt um 14 Uhr in seinem Vortrag „Der begehbare Film“ die Entwicklung von Volumetric Video als die Schlüsseltechnologie von VR und AR vor. Aufschluss über die VR-Trends in der Reisebranche gibt Michael Faber, Tourismuszukunft, am Donnerstag, 7. März , um 10.30 Uhr. Anschließend erörtern Prof. Dr. Cornelia Zanger, Inhaberin des Lehrstuhls für Marketing und Handelsbetriebslehre, TU Chemnitz und David Ruetz, Head of ITB Berlin um 11 Uhr das Thema „Digitalisierung auf Messen und Events unter besonderer Berücksichtigung von AR und VR“. Wie Ingress Agents und Pokémon GO Trainer die Welt mit Hilfe von AR-Spielen bereisen und was die Tourismusindustrie daraus lernen kann, legt Anne Beuttenmüller, Head of Marketing EMEA, Niantic Inc. um 11.30 Uhr in ihrem Referat „Augmented Reality Games meet Tourism“ dar. Johannes Berdin, CEO, Urban Timetravel S.A, Urban Time Travel und Guy Breden, Projektleiter VR-Timetravel Luxembourg präsentieren um 14 Uhr, wie die Stadt Luxemburg VR und AR in ihr Smart-City-Konzept aufgenommen hat. Dem Thema Immersion – Eintauchen in eine virtuelle Umgebung – geht um 14.30 Uhr Prof. Dr. Ulrich Wünsch , Consultant, Former Founding President/ Rector of Berlin hdpk, Congruens GmbH auf den Grund. Wünsch erklärt, was jenseits der Technik Immersion ausmacht und warum unser Gehirn unterhalten werden möchte. Mit einem Vortrag von Sebastian Plesch, Research Associate der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin beginnt der Freitag, 8. März, um 11.30 Uhr. Plesch gibt einen Überblick über aktuelle VR/AR-Forschungen und Interaktionstechniken sowie deren mögliche Anwendung auf die Tourismusbranche. Thomas Bedenk, Director Immersive Media bei der Agentur für Digitale Transformation Exozet, spricht um 14.30 Uhr über VR-Destinationsmarketing am Modell Beethoven-VR für das Reiseland Deutschland. Zum Schluss stellt Andreas Weigel, CEO digitnetmedia um 14.30 Uhr eine Fallstudie zur Virtual Reality in der Kreuzfahrtbranche vor. Das aktuelle Programm findet sich online unter www.itb-berlin.de/ITBBerlin/LaenderSegmente/VirtualReality/ . Fach- und Privatbesucher gehen auf  Pokémon-Jagd Niantic, das New Yorker Unternehmen und Erfinder des Smartphone-Spiels „Pokémon Go“, hat anlässlich der ITB Berlin ein Pokémon In Game aktiviert. Somit können die Besucher der weltweit führende Reisemesse die kleinen Monster live auf dem Messegelände unter dem Funkturm jagen und erfahren, wie virtuelle Inhalte sich in die reale Welt einfügen. Ebenso gibt es immer wieder Poké-Stops im ITB Berlin-Design. Ab dem 6. März haben User die Möglichkeit, einen 50-Prozent-Rabattcode für bis zu zwei Tickets für den ITB-Sonntag, 10. März zu gewinnen. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Malaysia peilt Marke von 30 Millionen Touristen an

26. Februar 2019
Offizielles Partnerland der weltweit führenden Reisemesse macht wichtigen Schritt, um Ziele der Visit Malaysia 2020-Kampagne zu erreichen. Berlin, 26. Februar 2019 – Insgesamt 25,8 Millionen internationale Touristen besuchten 2018 Malaysia. Das diesjährige Partnerland der ITB Berlin (6. - 10. März 2019) erwartet vom Auftritt auf der weltweit führenden Reisemesse eine weitere Steigerung der Besucherzahlen. Mit der geplanten Kampagne „Visit Malaysia 2020“ strebt das malaysische Ministerium für Tourismus und Kultur bis 2020 Ankunftszahlen von 30 Millionen Reisenden und Einnahmen von 100 Milliarden Malaysischen Ringgit (etwa 21,66 Milliarden Euro) an. „Ich glaube, dass die kulturelle Einzigartigkeit Malaysias eine große Anziehungskraft für den europäischen Markt hat", erklärt Datuk Mohamaddin bin Ketapi , Minister für Tourismus, Kunst und Kultur für Malaysia. „Malaysia ein Schmelztiegel der Kulturen mit Einflüssen von malaiischen, chinesischen und indischen Ethnien sowie von Europa, dem arabischen Raum und dem malaiischen Archipel. Daraus ist ein gemischtes, aber harmonisches Erbe entstanden, das sich in der Architektur, der Kleidung, der Sprache, der Küche und anderen Aspekten Malaysias widerspiegelt. Daher wird der Höhepunkt unseres diesjährigen Auftritts auf der ITB Berlin die kulturellen Aspekte sein, die wir in die Messe einbringen." „Malaysias atemberaubende Natur, seine warmherzigen, multikulturellen Völker und seine außergewöhnliche, abwechslungsreiche Küche haben es zu einem ‚Muss‘ unter den Reisezielen in Südostasien gemacht", sagt David Ruetz, Head of ITB Berlin , und fügt hinzu: „Malaysia in diesem Jahr als unser offizielles Partnerland zu haben, wird die immer wichtigeren kulturellen Verbindungen stärken und mehr Bewusstsein und Wertschätzung schaffen, sowohl für uns als auch für ihre Kultur und Traditionen." Zurab Pololikashvili, Generalsekretär der Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) , kommentiert: „Ich möchte Malaysia zum diesjährigen Partnerland der ITB Berlin beglückwünschen. Malaysia ist ein Gründungsmitglied der UNWTO. Es ist eines der aktivsten Mitglieder und auf verschiedenen Ebenen der Organisation und ihrer Leistungsorgane tätig. Malaysia hat den Tourismus als eine der führenden Branchen in seiner Wirtschaft eingestuft. Der Tourismus hat ein großes Potenzial sowohl für die Schaffung von Arbeitsplätzen, als auch für die sozioökonomische Entwicklung und die Generierung von Einkommen im Ausland. Der Tourismus ist derzeit der zweitgrößte Devisenbringer." Auf der ITB Berlin haben Besucher die Möglichkeit, die Architektur, das lokale Essen und die kulturellen Veranstaltungen Malaysias zu erleben. Die farbenfrohe nationale Kulturgruppe des Landes wird während der Eröffnungsgala eine einstündige Performance präsentieren, die die Schönheit und Vielfalt der malaysischen Kultur und des malaysischen Erbes widerspiegelt. Wirtschaftlicher Beitrag des Tourismus in Malaysia Die Zahl der Mitarbeiter im Tourismussektor Malaysias stieg von 1,5 Millionen im Jahr 2005 auf 3,4 Millionen im Jahr 2017. Die Beschäftigung in der Tourismusbranche trug 2017 mit 23,2 Prozent zur Gesamtbeschäftigung bei (2005: 15 Prozent). Die meisten Arbeitsplätze in der Tourismusbranche waren im Einzelhandel (33,7 Prozent) bzw. in der Gastronomie (32,3 Prozent) angesiedelt. Der Tourismus ist für Malaysia auch wichtig, da er dazu beiträgt, die lokale Gemeinschaft wirtschaftlich zu stärken, wie am Beispiel des Malaysia Homestay Programms deutlich wird. Es bietet Dorfbewohnern die Möglichkeit, Touristen authentische Gastfamilienerlebnisse anzubieten. Im Jahr 2017 erreichten die Einnahmen aus dem Programm 27,6 Millionen Malaysische Ringgit (etwa 5,98 Millionen Euro). Statistiken zeigen, dass im Jahr 2018 insgesamt 372.475 Touristen (einheimische und ausländische) im ganzen Land am Gastfamilienprogramm teilnahmen. Malaysia ist ein vielfältiges Reiseziel, das Attraktionen wie Naturerlebnisse, Shopping-Möglichkeiten, Abenteuer, Insel-Urlaub und zahlreiche Strände sowie viele internationale Veranstaltungen bietet. Darüber hinaus ist das Land auch ein wichtiges Ziel für Gesundheitstourismus und MICE-Veranstaltungen. „Der Slogan ‚Malaysia, Truly Asia‘ hat Wunder bewirkt, indem es die Vielfalt unseres Reiseziels veranschaulicht", kommentiert Minister Datuk Mohamaddin bin Ketapi. „Er vermittelt die Botschaft, dass Malaysia ein Kaleidoskop von Bräuchen, Religionen, Traditionen, Festivals, Kulturerbe, Kunsthandwerk und Küchen der Malaien, Chinesen, Inder und verschiedener ethnischer Gruppen ist, das Besucher aus der ganzen Welt immer wieder fasziniert." Dieses „Malaysia, Truly Asia"-Branding setzt sich bis heute fort, um die Einzigartigkeit Malaysias zu transportieren.     Neue Entwicklungen im Gange Zukünftige Projekte wie Desaru Coast in Johor und Impression City Melaka, sollen, sobald sie abgeschlossen sind, das Interesse an Malaysia zusätzlich stärken. „Wir sehen, dass die Tourismusindustrie durch die Eröffnung renommierter Hotelimmobilienmarken weiter belebt wird", erklärt der Minister weiter. „Mehrere etablierte Hotelmarken haben sich in jüngster Zeit zum ersten Mal in Malaysia niedergelassen und einige werden in naher Zukunft in den Markt eintreten. Wir freuen uns, dass Marken wie Double Tree, Hilton, Marriott, Anantara, Westin, Mercure, Sheraton, W, St. Regis, Four Seasons, Hyatt und andere den Wert Malaysias für ihre Expansion und Investitionen erkennen." Die Rede des Ministers – auf der diese Pressemitteilung basiert – sowie weiteres Malaysia-Pressematerial stehen unter folgendem Link bereit: TourMAB.com (Tourism Media Asset Base). Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .