Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Neueste Pressemitteilungen

Neueste Pressemitteilungen Feed abonnieren Neueste Pressemitteilungen
ITB Berlin - The World's Leading Travel Trade Show
Aktualisiert: vor 55 Minuten 53 Sekunden

Deutschland weltweit führend im Gesundheits- und Medizintourismus

17. November 2017
Deutschland größter Quellmarkt und führende Destination – Außerhalb Europas sind die USA das beliebteste Ziel für Gesundheitsreisen und Medizintourismus – Stressreduzierung als Hauptgrund für medizinisch motivierte Reisen – ITB Berlin und IPK International analysieren Reiseverhalten von Gesundheits- und Medizintouristen Ob im Job oder privat – immer mehr Menschen fühlen sich zunehmend gestresst und suchen in ihrer Freizeit bewusst nach Ruhe und Erholung. Das wirkt sich auch auf das Reiseverhalten aus: Die Zahl der gesundheitsorientierten und medizinisch motivierten Reisen steigt. Im Jahr 2016 wurden weltweit etwa 11,4 Millionen internationale Reisen dieser Art unternommen, was einem Marktanteil von 1,4 Prozent der Gesamtanzahl von Auslandsreisen entspricht. Gemäß der Ergebnisse des World Travel Monitors®, durchgeführt von IPK International im Auftrag der ITB Berlin, wurden fast 70 Prozent aller internationalen Gesundheits- und Medizinreisen aus gesundheitsorientierten Gründen gemacht – dazu zählen vor allem Spa- und Wellnessurlaube. Der Anteil medizinisch motivierter Reisen betrug dagegen etwa 30 Prozent. Dazu zählen Reha- und Kuraufenthalte oder Aufenthalte in Kliniken. Deutschland ist führender Quellmarkt – gefolgt von den USA Mit mehr als einer Million Gesundheits- und medizinischen Reisen stärkte Deutschland seine Position als weltweit führender Quellmarkt innerhalb dieses Segments. In Europa belegten die weiteren Plätze Russland, Frankreich sowie Italien. Der größte Quellmarkt in diesem Nischensegment außerhalb Europas waren die USA, gefolgt von den asiatischen Märkten Südkorea, China sowie Japan. Destinationsranking wird ebenfalls von Deutschland angeführt Deutschland ist nicht nur der wichtigste Quellmarkt, sondern gleichzeitig auch die bedeutendste Destination innerhalb des Gesamtsegments von gesundheitsorientierten und medizinisch motivierten Reisen. Knapp dahinter liegen in Europa Ungarn, Österreich und Spanien. Außerhalb Europas stehen die USA als führende Destination von Gesundheits- und Medizintourismus an der Spitze – gefolgt von Mexiko und Japan. Während Österreich in Europa für das Gesamtsegment Platz drei einnimmt, ist die Destination in puncto Spa- und Wellnessurlauben in Europa führend. Stressreduzierung und Entspannung wichtigste Motive Auf gesundheitsorientierten und medizinisch motivierten Reisen steht Stressreduzierung in Kombination mit Entspannung und Abschalten im Vordergrund. Dies sind die bedeutendsten Urlaubsmotive, gefolgt von Spa- und Wellness-Anwendungen. Die Behandlung von Krankheiten, Schmerzen und anderen gesundheitlichen Problemen ist für etwa 40 Prozent der Touristen dieses Segments von hoher Relevanz. Jeder zweite Gesundheits- und Medizintourist zwischen 35 und 54 Jahren Beim Blick auf die soziodemografischen Merkmale gibt es eine nahezu gleichmäßige Verteilung zwischen Männern und Frauen. Dennoch zeigen sich Unterschiede hinsichtlich der Altersverteilung. Der Anteil der Reisenden zwischen 35 und 54 Jahren ist mit rund 50 Prozent bei weitem am größten –danach folgen Reisende bis 34 Jahren sowie das Alterssegment 55+. Die ITB Berlin widmet dem wichtigen und schnell wachsenden Segment im kommenden Jahr bereits zum zweiten Mal eine eigene Plattform. Im Medical Tourism Pavilion in Halle 3.2 können Leistungsträger aus dem medizinischen Bereich sowie Hotels und Destinationen mit entsprechenden Angeboten ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. In Präsentationen und Workshops erfahren Besucher mehr zu neuen Entwicklungen und Trends in diesem Wachstumsmarkt: www.itb-berlin.de/medicaltourism . Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab Ende November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

25. World Travel Monitor® Forum in Pisa: Positive Wachstumstrends im bisherigen Jahresverlauf 2017

09. November 2017
Trotz Terror ist die Reiselust ungebrochen – Städtereisen sind Wachstumstreiber im Urlaubssegment – Die ITB Berlin veröffentlicht exklusiv die neuesten Ergebnisse des World Travel Monitor® im Januar 2018 Noch nie gab es so viele Reisende wie in diesem Jahr: Das Auslandsreisevolumen wurde trotz eines weiteren Jahres mit zahlreichen Terroranschlägen weltweit nicht beeinträchtigt. Die globale Reisebranche befindet sich weiter auf Wachstumskurs. In den ersten acht Monaten dieses Jahres ist die Zahl der Auslandsreisen um sechs Prozent gestiegen. Diese Ergebnisse präsentierte Rolf Freitag, CEO der Tourismusberatung IPK International, am heutigen Donnerstag, 9. November, auf dem 25. World Travel Monitor® Forum in Pisa (Italien). Mit Blick auf die Auslandsreisen aus den verschiedenen Regionen, zeigte Nordamerika mit einem Plus von 7,5 Prozent die höchste Wachstumsrate, gefolgt von Europa mit einem Zuwachs von 5,5 Prozent. Im Vergleich zu den Vorjahren liegt Asien mit einer Wachstumsrate von fünf Prozent leicht unter dem globalen Durchschnitt. Lateinamerika weist ebenfalls ein Wachstum von fünf Prozent aus. Russland scheint auf dem Weg der Erholung zu sein und verzeichnet mit einem Plus von 18 Prozent einen starken Anstieg. Hingegen einer der Quellmärkte mit rückläufigen Zahlen ist Mexiko. Hier gingen die Auslandsreisen um fünf Prozent zurück, was möglicherweise auf die Spannungen mit den USA zurückzuführen ist. Bei den Destinationen gehört Spanien mit einem Besucherplus von elf Prozent zu den diesjährigen Gewinnern. Generell ist Europa die wachstumsstärkste Region mit rund sieben Prozent mehr Gästen aus dem Ausland, während Asien rund fünf Prozent mehr internationale Besucher begrüßen konnte, gefolgt von den Amerikas mit einer Steigerung von drei Prozent. Auch weiterhin wird die Terrorgefahr von Auslandsreisenden als hoch empfunden. Jedoch führt diese Unsicherheit hauptsächlich zu einem Wechsel hin zu Reisezielen, die als sicher wahrgenommen werden, anstatt das Reisen ganz aufzugeben. Destinationen wie die Türkei und Ägypten gelten immer noch als unsicher. Aber auch Reiseziele wie Großbritannien oder die USA litten in ihrer Sicherheitswahrnehmung aufgrund von jüngsten Ereignissen. Urlaub ist nach wie vor der Hauptgrund für eine Auslandsreise. Das Segment wuchs in den ersten acht Monaten des Jahres 2017 um sechs Prozent. Bezüglich der verschiedenen Urlaubsarten sind auch in diesem Jahr Städtereisen der Wachstumstreiber mit einem Anstieg von 16 Prozent, wohingegen Rundreisen im selben Zeitraum um zwei Prozent zurückgegangen sind. Während Reisen zu Freunden und Verwandten (VFR-Reisen) sogar um acht Prozent zulegen konnten, haben Geschäftsreisen mehr oder weniger stagniert. Dies ist vor allem auf den Rückgang der traditionellen Geschäftsreisen zurückzuführen, die möglicherweise mehr und mehr durch neue Technologien ersetzt werden. Hingegen einen positiven Wachstumstrend in der Geschäftsreisebranche verbuchte bisher das MICE-Segment, welches rund 60 Prozent aller Geschäftsreisen ausmacht. IPK International prognostiziert für 2018 ein weiteres Jahr mit positiven Wachstumsraten bei weltweiten Auslandsreisen. Das Beratungsunternehmen rechnet international mit einem Anstieg von rund fünf Prozent. Wobei das stärkste Wachstum für Auslandsreisen aus Asien und Lateinamerika mit einem Plus von sechs Prozent kommt, gefolgt von plus vier Prozent sowohl aus Nordamerika als auch aus Europa. Die Prognosen basieren auf dem IPK World Travel Confidence Index, der jährlich auf der Grundlage von Aussagen der Umfrageteilnehmer über ihre Reiseabsichten für die kommenden zwölf Monate erstellt wird. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab Ende November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Sambia ist Convention & Culture Partner der ITB Berlin 2018

07. November 2017
Neben Safaris und Luxusreisen konzentriert sich Sambia auf die Erweiterung von touristischen Wertschöpfungsketten Sambia ist touristisch noch weitgehend unberührt, positioniert sich aber kontinuierlich als beliebtes Reiseziel. Das im Herzen des südlichen Afrikas gelegene Land ist nun Convention & Culture Partner der ITB Berlin 2018. „Mit Sambia haben wir ein überaus spannendes und ursprüngliches Land als Convention & Culture Partner gewonnen“, kommentiert David Ruetz, Head of ITB Berlin. „Es verfügt über enormes touristisches Potenzial und entwickelt seine touristische Infrastruktur gleichzeitig auf sehr nachhaltige Weise. Ich freue mich sehr darauf, die Attraktionen Sambias 2018 als Reiseziel verstärkt präsentieren zu können.“ Im Hinblick auf die ITB Berlin sagte Sambias Tourismus- und Kulturminister Charlas Banda, dass sein Land eine der schönsten Destinationen Afrikas sei. Es verfüge über eine große Anzahl von natürlichen Vorzügen – einer bunten Kultur, Wasserfällen, Seen und Flüssen, die rund 35 Prozent der gesamten Wasserfläche im südlichen Afrika ausmachen, sogenannten „Wildlife Protected Areas“, die rund zehn Prozent der gesamten Fläche des Landes bedecken, sowie einem tropischen Klima – dem sprichwörtlichen Ticket für nahezu ganzjährigen Sonnenschein. Der Minister fügte hinzu, dass die Entscheidung für Sambia als Convention and Culture Partner der ITB Berlin 2018 absolut im Einklang mit der Vision seines Ministeriums für 2030 steht. Demnach sei das Land „eine Destination mit einer großen Bandbreite einzigartiger Charaktereigenschaften – mit einer blühenden Anzahl natürlicher Ressourcen, einem kulturellen Erbe sowie Industrien, die maßgeblich zur Schaffung von Arbeit, nachhaltigem Wirtschaftswachstum und der Reduzierung von Armut beitragen.“ Sambia, wenngleich innerhalb des afrikanischen Kontinents und fern der Küste gelegen, hinterlässt bei Besuchern imposante Eindrücke. Grund ist seine schiere Größe, der reiche Schatz an Natur und die strategische Lage am tropischen Gürtel des südlichen Afrikas mit einer Fläche von mehr als 750.000 Quadratkilometern. Das Land positioniert sich selbst als aufstrebende Nation und eine der am schnellsten wachsenden Wirtschaften Afrikas. So ist es zum Beispiel immer noch einer der größten Kupfer-Produzenten der Welt. Die meisten Afrikareisenden sind sich einig, dass sich Sambia als eines der besten Safariziele herausstellt. Dies bestätigen die unterschiedlichsten Auszeichnungen, die Camps und Lodges unter anderem durch die Safari-Guides wiederholt erhielten. Sambia verfügt über mehr als 20 Nationalparks sowie 36 Wild-Verwaltungsgebiete und ist bekannt für die Wander-Safaris. In diesem Bereich gehört die Destination zu den besten der Welt. Neben den Safaris verfügt das Land über die berühmten Viktoria Fälle, deren Anblick Besucher in ihren Bann ziehen. Die Fälle zählen daher als einzige Attraktion Afrikas zu den „Seven Natural Wonders of the World.“ Beeindruckend wirken auf die Besucher Sambias vor allem diejenigen Tourismusattraktionen, die sich rund um Wasserfälle und das Thema Wildlife drehen. Darüber hinaus verfügt das Land über zahlreiche weitere reizvolle Anziehungspunkte, wie etwa das kulturelle und natürliche Erbe, Museen, Flüsse und Seen. Letztere bilden die Grundlage für ebenso abenteuerlich-herausfordernde wie auch inspirierende Aktivitäten, warum Sambia oftmals als die Abenteuerhochburg der Region gilt. Als Convention & Cultural Partner der ITB Berlin 2018 wird Sambia Besuchern die vielen Natur- und Kultur-Attraktionen im Eingangsbereich von Halle 21 präsentieren. Die Kultur der Nation ist gleichermaßen vielfältig und pulsierend. Mit insgesamt 72 unterschiedlichen Stämmen, die in Harmonie zusammenleben, hat das Reiseziel mehr als 50 traditionelle Zeremonien jährlich im Programm. Sambia bietet immer noch eine unberührte Natur, gesegnet mit fruchtbarem Land für landwirtschaftliche Aktivitäten, die die Existenzgrundlage der Bevölkerung unterstützen. Nach 53 Jahren der Unabhängigkeit hat Sambia nicht zuletzt führende Signalwirkung für Frieden im südlichen Afrika – ein Punkt, der dem Land den Ruf als sehr sicheres Reiseziel eingebracht hat. Gleichzeitig gilt Sambia bei vielen Urlaubern als eine der Destinationen mit den herzlichsten und gastfreundlichsten Menschen der Welt. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab Ende November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

ITB Berlin 2018: Küstenschutz primäres Thema auf dem 13. Pow-Wow

01. November 2017
Die weltweit führende Reisemesse rückt die Bedeutung der Meeresufer beim 13. Pow-Wow for Tourism Professionals in den Fokus – Abenteuerreisen und Nachhaltigkeit im Tourismus in Halle 4.1 feiert 15-jähriges Jubiläum – Fahrrad- und Astrotourismus gewinnen weiter an Bedeutung Bereits zum 15. Mal dreht sich unter dem Dach der Halle 4.1 alles um Adventure Travel & Responsible Tourism, wobei die Ökosysteme der Küste im kommenden Jahr die Hauptrolle spielen. Unter dem Titel „ The Coast – A wealth of beauty, cultural treasures and biodiversity facing major threats“ erfahren Besucher auf dem 13. Pow-Wow for Tourism Professionals bei Vorträgen und Diskussionen mehr über nachhaltigen und verantwortungsbewussten Tourismus, bei dem der Schutz der Küstenregionen im Fokus steht. Mit einer Gesamtlänge von rund einer Million Kilometer sind Küsten und Strände essentieller Lebensraum für eine Vielzahl von Menschen. Laut UNO leben rund 40 Prozent der Erdbevölkerung in einem Abstand von maximal 100 Kilometern zur Küste. Auch für die Tourismusindustrie sind diese Regionen attraktiv, denn Reisende aus der ganzen Welt verspüren seit jeher eine enorme Sehnsucht nach Meer und Strand. Doch sind genau diese Regionen gleichzeitig massiv bedroht – zum einen durch die Auswirkungen von übermäßigem Tourismus selbst, zum anderen durch Naturkatastrophen und dem Klimawandel. Nicht zuletzt setzt die enorme Menge insbesondere von Plastikmüll den Küsten zu. Jede Beeinträchtigung der Ufer als ökologisches System ist somit gleichzeitig auch eine Bedrohung für den Tourismus. Fahrradtourismus im Aufwind Pünktlich zum fünfzehnjährigen Jubiläum der Halle 4.1 jährt sich auch die Erfindung des Fahrrads zum 200. Mal. Fahrradtourismus ist eine bedeutende Säule des nachhaltigen Reisens und wird weltweit zunehmend wichtiger. Auftrieb erhielt diese Form des Tourismus in jüngster Zeit vor allem durch E-Bikes und Bikesharing-Anbieter. Mit dem Cycling Tourism Day widmet die ITB Berlin daher am 9. März 2018 einen Tag speziell dem Reisen auf dem Sattel. Gesponsert wird er durch EuroVelo (The European Cycle Route Network) und den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club ADFC. Der 8. März 2018 steht dagegen voll und ganz im Zeichen von Aktivtourismus und beleuchtet im Rahmen von Präsentationen und Podiumsdiskussionen unter anderem Segmente wie Abenteuer-, Öko- und Geotourismus. Astrotourismus: Sterne gucken auf der ITB Berlin Aufgrund der andauernden Aktualität werden sich Experten zur ITB Berlin 2018 erneut mit dem Zukunftsthema Astrotourismus und der Entwicklung des wachsenden Segments beschäftigen. In diesem Jahr rückt die ITB Berlin das Thema sogar im wörtlichen Sinne ins Zentrum der Messe und plant die Aufstellung einer Astrostation im Sommergarten. Dort erhalten Interessenten gleichermaßen während Fach- und Privatbesuchertagen einen spannenden Einblick in die Weiten des Universums. Darüber hinaus wird auch Astronom Harald Bardenhagen in Halle 4.1 vor Ort sein und dort erstmalig ein mobiles Planetarium zeigen. In diesem Rahmen wird er Besucher anhand von Live-Präsentationen über die Geheimnisse des Weltalles informieren. Wie in den vergangenen Jahren präsentieren sich in Halle 4.1 nationale und internationale Aussteller der Bereiche Natur- und Kulturtourismus, Abenteuerreisen, sozial verantwortlicher und nachhaltiger Tourismus, Geotourismus und Geoparks. Im Rahmen von Podiumsdiskussionen, Workshops sowie Networking-Veranstaltungen können sich Besucher zudem über aktuelle und zukünftige Entwicklungen austauschen. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab Ende November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin . Wenn Sie zukünftig keine weiteren Pressemeldungen der ITB Berlin wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail an presse-itb@messe-berlin.de

Wandkalender "Das Meer 2018" (Weingarten) gewinnt Auftaktauszeichnung der ITB BuchAwards 2018

26. Oktober 2017
Jährlich zeichnet eine unabhängige Jury herausragende publizistische Werke im Bereich Reise &Tourismus aus Der Auftaktpreis der ITB BuchAwards 2018 zur Einstimmung auf die Reisesaison des kommenden Jahres geht an den Weingarten-Kalender „Das Meer 2018“ aus dem KV&H Verlag. Ausgewählt wurde der großformatige Wandkalender von der ITB Berlin in Zusammenarbeit mit der Friedrichshafener Buchhandlung RavensBuch. Der KalenderAward wird zusammen mit weiteren Jury-Prämierungen im Rahmen der ITB Berlin, der weltweit führenden Tourismusmesse, im März 2018 in Berlin verliehen. David Ruetz, Vorsitzender der Jury und Head of ITB Berlin: „Dem deutschen Naturfotografen Frank Krahmer ist es eindrucksvoll gelungen, die Schönheit der ungebändigten, erhabenen und kraftstrotzenden Welt der Ozeane in spektakulärem Lichtspiel einzufangen.“ Mit den ITB BuchAwards zeichnet die Messe Berlin jährlich zum Auftakt der ITB Berlin die interessantesten und aktuellen nationalen und internationalen Veröffentlichungen vorrangig in deutscher Sprache oder deutscher Übersetzung aus. Ziel des Preises ist es, über Ländergrenzen hinaus Aufmerksamkeit für das breite Spektrum bedeutender Publikationen im Bereich Reise und Tourismus zu schaffen. Die Preisverleihung der ITB BuchAwards 2018 findet am Freitag, 9. März 2018, 16 Uhr, im Palais am Funkturm , der Award-Location der ITB Berlin, statt. Presseinformationen und Fotos KV&H Verlag: Medienbüro Gina Ahrend, info@ahrend-medienbuero.de . Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab Ende November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Luxusreisen boomen wie nie zuvor

25. Oktober 2017
In den vergangenen Jahren stieg die Anzahl der Luxusreisen im Vergleich zu allen anderen Auslandsreisen fast doppelt so stark an – Die meisten Luxusreisenden kommen aus den USA und China – Beliebteste Ziele in Europa sind Deutschland und Frankreich – ITB Berlin und IPK International analysieren die globale Entwicklung von Luxusreisen Immer mehr Urlauber lassen sich die schönsten Wochen des Jahres etwas kosten. Mit einem Plus von rund 18 Prozent seit 2014 ist das Wachstum im Hochpreissegment fast doppelt so hoch, wie das aller Auslandsreisen, welche im gleichen Zeitraum um rund neun Prozent stiegen. Dies besagen die Ergebnisse einer Sonderauswertung des World Travel Monitors® von IPK International im Auftrag der ITB Berlin. In der Analyse wurden als internationale Luxusreisen alle Kurztrips von bis zu drei Nächten mit Ausgaben von mehr als 750 Euro pro Nacht definiert sowie alle längeren Auslandsaufenthalte ab vier Nächten mit Ausgaben von mehr als 500 Euro pro Nacht. Im Jahr 2016 wurden weltweit rund 54 Millionen Luxusreisen ins Ausland unternommen. Damit stieg der Marktanteil dieser Reisen auf rund sieben Prozent. Deutschland ist das beliebteste Luxusreiseziel in Europa Die größten Herkunftsmärkte für Luxusreisen sind die USA mit 13,7 Millionen und China mit 10 Millionen Luxus-Auslandsreisen. Weitere wichtige Quellmärkte sind Japan, Großbritannien und Taiwan. Die meisten Luxusreisen in Europa unternahmen die Briten (3,6 Millionen) vor den Franzosen und den Deutschen. Das bei weitem beliebteste Urlaubsziel waren die USA mit 8,1 Millionen Reisen, gefolgt von Kanada und Deutschland. Das beliebteste europäische Luxus-Reiseziel im Jahr 2016 war Deutschland, welches mit fast vier Millionen Luxusreisen Italien als Nummer 1 Destination in Europa im Vergleich zu 2014 verdrängte. Auf den weiteren Plätzen in 2016 folgen Frankreich, Italien und Großbritannien. Städtereisen sind die wichtigste Urlaubsart bei Luxusreisen Reine Urlaubsreisen oder in Kombination mit dem Besuch bei Freunden und Familie sowie andere Freizeitreisen machten mit fast 75 Prozent den überwiegenden Teil aller Luxusreisen aus. Nur jede vierte Reise hatte einen geschäftlichen Anlass. Mit einem Anteil von 29 Prozent unternahmen Luxusreisende am liebsten Städtetrips, gefolgt von Rundreisen sowie Strand- und Badeurlauben. Überdurchschnittliche Bedeutung von Reisebüros für Luxusreisende Ähnlich wie bei allen anderen Auslandsreisen wird auch für die Planung einer Luxusreise das Internet mit rund 83 Prozent häufig genutzt. Um sich zu informieren, nutzen 51 Prozent der internationalen Luxusreisenden das Reisebüro, wohingegen der weltweite Durchschnitt mit 33 Prozent deutlich niedriger liegt. Gleiches gilt für die Buchung im Reisebüro. Während durchschnittlich 27 Prozent aller Auslandsreisen über ein Reisebüro gebucht werden, liegt der Anteil im Luxussegment mit 40 Prozent deutlich höher. Detaillierte Informationen zu Destinationen und Quellmärkten sowie zum Auslandsreiseverhalten von Luxusreisenden sind im „World / European Luxury Travel Report“ zu finden, der bei IPK International bestellt werden kann. Das World Travel Monitor® Forum ist ein exklusives Branchentreffen, das die neuesten Reisetrends und Prognosen der Tourismusentwicklung am 9. und 10. November 2017 in Pisa, Italien, diskutiert. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse des Forums wird im ITB World Travel Trends Report veröffentlicht (die Ergebnisse des vergangenen Jahres sind hier zu finden). Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab Ende November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

ITB - Eine Weltmesse vernetzt die Welt

24. Oktober 2017
Neue Startseite: www.itb.travel bietet schnellen Zugang zur ITB Berlin, ITB Asia, ITB China und zum ITB Berlin Kongress – Neue Kampagne: ITB als internationale Dachmarke setzt Zeichen in der Messekommunikation: nicht nur Event, sondern internationale Dachmarke Digitale Tür: Ab sofort ist auf der neuen Splash-Page www.itb.travel das ganze Portfolio der Weltleitmesse der Reiseindustrie zu finden. Mit einem Klick haben Nutzer einen schnellen Zugang zur ITB Berlin, ITB Asia und ITB China sowie zum weltweit größten Fachkongress der Reisebranche, dem ITB Berlin Kongress. Auf Grundlage der Neugestaltung sind alle drei Messen unter das Dach des Portals www.itb.travel geschlüpft. Die Intro-Seite ist der Weichensteller zum gesamten ITB-Netzwerk. Ebenso wurde durch die neue Menüleiste auf allen vier Projekt-Websites ITB Berlin, ITB Asia, ITB China und ITB Berlin Kongress das zielgerichtete und sichere Navigieren zwischen den einzelnen Marken optimiert. Einzig der ITB Berlin Kongress wurde als Reiter nur auf der ITB Berlin-Homepage aufgenommen, da die beiden Messen in Asien eigene Kongressprogramme haben. Auch optisch gab es einen Relaunch auf den Startseiten von itb-berlin.de/.com und itb-kongress.de/itb-convention.com: „Schon lange hat sich die ITB als internationale Marke etabliert. Mit ihren Leitmessen ist sie in Berlin und Asien in den stärksten Wachstumsmärkten präsent und gilt in der touristischen Fachwelt als der Trendsetter. Demzufolge war die Globalisierung des Digitalauftritts ein logischer Schritt. Unsere Kunden, Aussteller, Besucher und die Medienschaffenden können sich rund um den Globus an 365 Tagen im Jahr über aktuelle Neuigkeiten informieren“, kommentiert David Ruetz, Head of ITB Berlin. Eine starke Marke umspannt die touristische Fachwelt Gleichzeitig mit der Globalisierung des Digitalauftritts geht die ITB mit einer neuen Kampagne an den Start. Sie soll den Führungsanspruch als globale Leitmarke der Tourismusindustrie festigen und dabei den Markenauftritt marktübergreifend weiter entwickeln. Strategie und Kreation verantwortet kleiner und bold aus Berlin. Die Markenagentur betreut die ITB bereits seit 2012 und konnte sich mit ihrem Kreativteam erneut im Pitch durchsetzen. Mit der neuen Kampagne setzt die ITB ein Zeichen in der Messekommunikation: Sie bewegt sich weg von der wechselhaften Bewerbung einer jährlichen Veranstaltung hin zu einer zeit- und raumübergreifenden sowie konsistenten Markenkommunikation. Eine Entscheidung mit Tragweite, denn sie präsentiert sich damit nicht nur als Event, sondern als internationale Dachmarke. Im Zeitalter globaler Vernetzung, wo Kommunikation überwiegend über das Internet, Mobilgeräte oder Videokonferenzen abgewickelt wird, stehen Messen immer wieder auf dem Prüfstand, haben in der Realität jedoch an Bedeutung gewonnen. Hinzu kommt im Fall der ITB die globale Neuausrichtung und Eingliederung der spezifischen Profile von drei Messen aus Deutschland, Singapur und China unter dem Dach des internationalen Drehkreuzes. Insbesondere die Weiterentwicklung der seit über 50 Jahren gewachsenen und etablierten Marke ITB Berlin machte die Anpassung an eine einheitliche Markenarchitektur zur Herausforderung. Das Drehkreuz ITB umspannt längst nicht mehr nur die bedeutendste Tourismusmesse in Berlin, sondern neben den Top-Messen in Shanghai und Singapur auch den weltweit führenden ITB Berlin Kongress und ITB Advisory mit Weiterbildungs- und Beratungsangeboten für die Tourismusbranche. „Früher war das maßgebliche Kommunikationsziel eine ausgebuchte Messe, heute ist es die ganzjährige, weltweite Markt- und Meinungsführerschaft“, so David Ruetz, Head of ITB Berlin. „Damit folgen wir konsequent unserer Positionierung: Leading in Content, Contacts, Responsibility and Service.“ Mit der Visualisierung der aktuellen Trends gibt die Kampagne eine sinnstiftende Richtung vor. Aus kreativer Sicht wurde die seit mehreren Jahren bewährte Stilistik der aus Icons komponierten Piktogramme weiter entwickelt und unter anderem mit Destinationsbildern hinterlegt. Die Motive richten sich sowohl an das Fach- als auch an das Privatpublikum. Tammo F. Bruns, Geschäftsführer von kleiner und bold, erklärt: „Piktogramme sind eine universelle Sprache, die weltweit jeder versteht. Ein globales Leitsystem für eine globale Leitmesse. Aber vor allem bieten sie eine maximale Variabilität, die es erlaubt, das breite Spektrum der ITB-Themen und -Angebote zu kommunizieren.“ Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab Ende November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

eTravel World der ITB Berlin: Jetzt als Speaker bewerben!

18. Oktober 2017
ITB Berlin sucht Case Studies und Best Practice-Beispiele aus allen touristischen Bereichen und insbesondere zu diesen Themen: Travel Technology, Social Media und digitales Marketing sowie für das neue Special Hospitality Tech Forum – Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2017 Hier geht’s um die digitale Zukunft des Reisens: Noch bis zum 31. Oktober 2017 können sich eTravel-Experten und Start-Ups für einen Platz auf den Bühnen der eTravel World bewerben. Gesucht werden Beiträge, Case Studies und Best Practice-Beispiele zu Themen wie digitale Transformation, digitales Marketing und eCommerce/Sales. Aber auch Trends wie Künstliche Intelligenz, Virtual Reality und Omnichannel-Lösungen sollen in Vorträgen behandelt und mit dem Publikum diskutiert werden. Ebenso sind Start-Ups eingeladen, sich als Speaker zu bewerben, um dem Fachpublikum ihre zukunftsorientierten Ideen und Lösungen vorzutragen. Insbesondere am Freitag, 9. März 2018 stehen spannende Themen von Neugründern auf dem Programm. Unter anderem werden Start-Ups aus Argentinien, China, Frankreich und Spanien ihre Geschäftsideen vorstellen. Neu ist das Special Hospitality Tech Forum im eTravel Lab am 8. März 2018. Dort wird über Innovationen und Folgen der Digitalisierung für Gäste und Mitarbeiter, Hotelzimmer der Zukunft, wie der Einsatz von Sprachassistenten in Hotelzimmern, Portal-Anbindungen für kleine Hotels und die Customer Journey gesprochen. Besonderer Wert wird bei allen Themen auf Aktualität und Relevanz für die Branche gelegt. Die eTravel World ist Teil des ITB Berlin Kongresses und hat sich mit über 11.000 nationalen und internationalen Besuchern als wichtige Plattform für Innovationen in den Bereichen mobile Lösungen, Travel Technology, Social Media und digitales Marketing etabliert. Technologieexperten, New Media-Spezialisten und Influencer treffen vom 7. bis 10. März 2018 auf den Bühnen in den Messehallen 6.1 und 7.1c auf Führungskräfte und Entscheider aus rund 85 Ländern. Es wird sowohl Vorträge mit Best Practice-Beispielen zur Wissenserweiterung geben als auch Sessions, in denen Experten den Fokus auf Spezialthemen wie Managementerfahrungen im digitalen Transformationsprozess oder auf richtungsweisende Marketingmaßnahmen legen. Alle Informationen zum Call for Papers der eTravel World sind online zu finden unter: www.itb-berlin.de/etravel Interessierte können noch bis zum 31. Oktober 2017 Themenvorschläge einreichen an etravel@itb-berlin.de . Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Mecklenburg-Vorpommern ist offizielles Partnerland der ITB Berlin 2018

12. Oktober 2017
Führende Messe der Reiseindustrie und das deutsche Bundesland besiegeln Zusammenarbeit Kooperation unter Dach und Fach: Mecklenburg-Vorpommern ist offizielles Partnerland der ITB Berlin für das Jahr 2018. Am Donnerstag, den 12. Oktober 2017 unterzeichneten Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommerns, Dr. Martin Buck, Senior Vice President Travel & Logistics und Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Berlin GmbH, Wolfgang Waldmüller, Vorsitzender des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern e. V., sowie David Ruetz, Head of ITB Berlin, im Internationalen Haus des Tourismus in Rostock die Kooperationsvereinbarung. Zudem findet am Samstag, den 14. Oktober 2017 in Göhren-Lebbin in der Mecklenburgischen Seenplatte eine öffentliche Baumpflanzung statt, bei der die ITB Berlin Waldaktien-Inhaberin wird. Im Rahmen ihres fortwährenden Engagements für Gesellschaft und Umwelt unterstützt sie damit das vor zehn Jahren in Mecklenburg-Vorpommern gestartete Nachhaltigkeitsprojekt zur Kompensierung des CO2-Ausstoßes während einer Urlaubsreise. Erstmals seit Bestehen der ITB Berlin wird die Eröffnungsfeier 2018 in Zusammenarbeit mit Mecklenburg-Vorpommern hundert Prozent CO2-neutral gestaltet. „Mecklenburg-Vorpommern ist eine der führenden Urlaubsdestinationen in Deutschland. Wir setzen jetzt als erstes Bundesland mit dieser Premiere ein starkes Signal. Wir wollen und müssen noch bekannter werden – vor allem im internationalen Maßstab. Diese Zusammenarbeit mit der ITB Berlin wird in der Branche auch nach innen wirken, denn wir wollen und müssen besser werden. Unsere Unternehmen und Anbieter stehen im internationalen Wettbewerb, und das in einem sich rasant verändernden Marktumfeld“, sagte Wirtschafts- und Tourismusminister Harry Glawe . Wolfgang Waldmüller, Vorsitzender des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern , ergänzte: „Wir freuen uns, den Auftritt des Landes Mecklenburg-Vorpommern auf der ITB Berlin 2018 zur organisieren. Dieses ist eine große Herausforderung, der wir uns gern stellen, denn wir haben damit die Chance, auf internationalem Parkett zu punkten. Die ITB Berlin soll nicht nur eine erste Wegmarke in der Saison sein, sie soll vielmehr den Weg hin zu mehr internationaler Aufmerksamkeit markieren und gleichzeitig das Tourismusbewusstsein im Land stärken.“ Gegen die Mitbewerber hat sich Mecklenburg-Vorpommern unter anderem aufgrund seines nachhaltigen touristischen Konzepts durchgesetzt, das die Aktivitäten der Messe in diesem Bereich adäquat widerspiegelt. Urlauber, die in dem nordöstlichen Bundesland zu Gast sind, haben zum Beispiel die Chance, ihren Aufenthalt CO2-neutral zu gestalten. Möglich ist dies mit Hilfe der sogenannten Waldaktie, von der bereits 85.000 Stück verkauft wurden. Sie ermöglicht ein umfangreiches Aufforstungsprojekt. In dessen Rahmen werden für zehn Euro jeweils fünf Quadratmeter Mischwald gepflanzt. „Mit seiner Ostseeküste und der bekannten Seenplatte gehört Mecklenburg-Vorpommern zu den sehenswertesten Bundesländern Deutschlands. Seit 1991 ist das Partnerland sehr prominent als Aussteller auf der ITB Berlin vertreten. Wir freuen uns, dass damit erstmals in der Geschichte der ITB ein Bundesland sein Engagement derartig verstärkt und als offizielles Partnerland ins Zentrum der Reiseindustrie rücken wird. Die ITB Berlin stellt als weltgrößte Reisemesse die ideale Plattform dar, um die Region den Medien und Besuchern zu präsentieren und seine Bedeutung als überaus gastfreundliche und vielfältige Urlaubsregion zu bekräftigen. Die außerordentlich positive Entwicklung des Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern über mehr als zwei Jahrzehnte hinweg und die kontinuierlich steigenden Zahlen der Reisenden in das deutsche Bundesland sind eine wahre Erfolgsgeschichte“, unterstrich Dr. Martin Buck, Senior Vice President Travel & Logistics, Messe Berlin . Auf der ITB Berlin 2017 war Mecklenburg-Vorpommern mit einem 400 Quadratmeter großen Stand vertreten und informierte Fach- und Publikumsbesucher in Halle 6.2 über die Höhepunkte seines touristischen Angebots. Im vergangenen Jahr sind nach Angaben des Statistischen Amtes 30,3 Millionen Übernachtungen in Mecklenburg-Vorpommern registriert worden. Für die Wirtschaft des Landes stellt der Tourismus eine überaus wichtige Säule dar und sichert derzeit insgesamt 130.000 Arbeitsplätze. Zudem sorgt dieser Sektor für einen jährlichen Bruttoumsatz von etwa 4,1 Milliarden Euro und für Konsumausgaben durch die Gäste von insgesamt 7,75 Milliarden Euro. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom. Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/. Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.to/itb-pressenetz bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin. Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin. Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de. Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de, ‚Messe Berlin’.

Tourismustrend im Reich der Mitte: Chinesen reisen mehr ins Ausland - aber Reisen nach Europa seit Jahren erstmals rückläufig

09. Oktober 2017
China verzeichnete 2016 einen 13-prozentigen Anstieg an Auslandsreisen – Städtereisen sowie Strand- & Badeurlaube immer beliebter – Reisen nach Europa gingen zurück – ITB Berlin und IPK International analysieren das Reiseverhalten der Chinesen ins Ausland China auf der Überholspur: Während internationale Reisen 2016 insgesamt um rund vier Prozent wuchsen, verbuchte das „Reich der Mitte“ eine Wachstumsrate von plus 13 Prozent. Damit übertraf China die durchschnittliche Wachstumsrate der Asien/Pazifik-Region, die im Jahr 2016 bei knapp neun Prozent lag, und stärkte seine Position als einer der weltweit wichtigsten Quellmärkte für internationale Reisen weiter. Dies besagen die Ergebnisse einer Sonderauswertung des World Travel Monitor® von IPK International im Auftrag der ITB Berlin. Rückgang der Reisen nach Europa in 2016 Im Jahr 2016 unternahmen die Chinesen 51,2 Millionen Übernachtungsreisen ins Ausland – Reisen nach Macau und Hongkong nicht mitgezählt. Im Vergleich zum Vorjahr sind das in absoluten Zahlen rund sechs Millionen mehr Auslandsreisen, was einer Steigerung von 13 Prozent entspricht. Zudem hat China seine Position als viertgrößter Quellmarkt der Welt nach Deutschland, den USA und dem Vereinigten Königreich weiter gestärkt und zugleich den Abstand zu Frankreich auf dem fünften Platz weiter vergrößert. Rund drei von vier Auslandsreisen der Chinesen haben Asien/Pazifik zum Ziel. So liegen die Top-5 Destinationen innerhalb der Region, wie etwa Südkorea und Thailand. Auf Platz sechs der beliebtesten Destinationen der Chinesen liegen die USA mit rund 2,8 Millionen Reisen in 2016. Die beliebtesten europäischen Destinationen sind Deutschland, Spanien, Frankreich, die Schweiz und Österreich. Jedoch sank nach sieben aufeinanderfolgenden Wachstumsjahren die Zahl der chinesischen Reisen nach Europa im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent, so dass insgesamt 16 Prozent aller chinesischen Auslandsreisen nach Europa führten. Erste Trends für 2017 zeigen jedoch wieder eine positive Entwicklung bezüglich chinesischer Reisen nach Europa. Städtereisen sowie Strand- & Badeurlaube gewinnen an Bedeutung Urlaub ist der Anlass für über 80 Prozent der chinesischen Auslandsreisen. Reine Urlaubsreisen (ohne die Kombination mit Besuch von Freunden oder Verwandten) haben bei den chinesischen Reisenden (72 Prozent) einen deutlich höheren Anteil im Vergleich zum weltweiten Durchschnitt von 57 Prozent. Nachdem Rundreisen in den vergangenen Jahren die beliebteste Urlaubsart waren, gewinnen Städtereisen sowie Strand- & Badeurlaube in letzter Zeit jedoch an Bedeutung. Obwohl der Anteil der Geschäftsreisen im Jahr 2016 eher gering war (15 Prozent), wuchs die Zahl gegenüber 2015 um 22 Prozent, während Urlaubsreisen um elf Prozent stiegen. Darüber hinaus betrug die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Ausland fast sechs Nächte, was eine leichte Zunahme gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Die Ausgaben pro Nacht blieben auf gleichem Niveau. Vorliebe für First-Class-Hotels und überdurchschnittlich viele Reisebüro-Buchungen Rund 75 Prozent der chinesischen Auslandsreisenden entschieden sich dazu in Hotels zu übernachten. Vier- und Fünf-Sterne-Hotels waren die bevorzugten Kategorien, auf die in Summe 52 Prozent aller Übernachtungen entfielen. Damit unterscheiden sich die Chinesen auch hinsichtlich der Unterkunftswahl von dem globalen Durchschnitt, der in Bezug auf Luxushotels bei nur 39 Prozent liegt. Das Flugzeug ist mit über 80 Prozent das bevorzugte Transportmittel der Chinesen. Diese Zahl ist deutlich höher als der globale Durchschnitt von rund 60 Prozent. Wenn es um die Informationsquellen vor Reiseantritt geht nutzen 88 Prozent der chinesischen Auslandsreisenden das Internet. Dies ist nur etwas höher als der weltweite Durchschnitt von 81 Prozent. Doch während weltweit etwa jeder dritte Reisende sich im Reisebüro informiert zeigen die Chinesen einen deutlich höheren Anteil von fast 70 Prozent. Dies gilt auch für Reisebürobuchungen. Weltweit buchen rund 30 Prozent ihre Auslandsreise über ein Reisebüro, bei chinesischen Auslandsreisen werden hingegen fast 50 Prozent an Reisebürobuchungen verzeichnet. Über das World Travel Monitor® Forum Das World Travel Monitor® Forum ist ein exklusives Branchentreffen, das am 9. und 10. November 2017 in Pisa, Italien stattfindet. In diesem Rahmen werden die jüngsten Trends der Reiseindustrie sowie Ausblicke auf die touristische Entwicklung diskutiert. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse des Forums wird im Rahmen des ITB World Travel Trends Reports veröffentlicht (die Ergebnisse des vergangenen Jahres sind HIER zu finden). Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

ITB Berlin tritt dem Adventure Travel Conservation Fund bei

06. Oktober 2017
Als Mitglied des ATCF unterstützt die Leitmesse der globalen Reisebranche die Erhaltung von Natur- und Kulturprojekten Mit dem Beitritt zum Adventure Travel Conservation Fund (ATCF) setzt die ITB Berlin erneut ein Zeichen für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung im Tourismus. Die internationale, gemeinnützige Organisation finanziert weltweit lokale Projekte zur Erhaltung der natürlichen und kulturellen Ressourcen. Der ATCF bietet Mitgliedern der Reise- und Outdoor-Industrie die Möglichkeit, auf direktem Weg Projekte zu unterstützen, die entscheidend zum Weiterbestand von Abenteuerreisen auch in der Zukunft beitragen „Abenteuer- und Outdoor-Organisationen haben die Gelegenheit, als Mitglied der ATCF zusammenzukommen und jene internationalen Reiseziele zu schützen, die wir alle so gerne erforschen und kennenlernen", sagt Soraya Shattuck, ATCF Executive Director. „Wir sind begeistert, die ITB Berlin als Mitglied des ATCF gewonnen zu haben. Damit demonstriert die weltgrößte Reisemesse ihr Engagement für die Erhaltung dieser einzigartigen Landschaften, Kulturen und Völker." Die Erlebnistourismus-Industrie ist in hohem Maße darauf angewiesen, die natürlichen und kulturellen Ressourcen der Erde zu bewahren. Die ITB Berlin und die ATCF-Mitglieder aus der ganzen Welt tragen dazu bei, bedrohte Bevölkerungsgruppen, Kulturen und die Wildnis für jetzige und zukünftige Generationen zu schützen. Einmal im Jahr vergibt die ATCF Zuschüsse an Organisationen, die eine Finanzierung zur Erhaltung wertvoller Ressourcen planen. Zusätzlich werden von Mitgliedern des ATCF Stipendiaten nominiert und gewählt. Die ausgewählten Schutzprojekte werden zu 100 Prozent direkt von den Mitgliedsbeiträgen finanziert. „Die Abenteuer-Reise-Community hat die Ressourcen und auch die Verantwortung, ihren enormen Einfluss auf der Welt geltend zu machen", erklärt Outdoor-Pionier Steve Barker, Gründer von Eagle Creek und Vorstandsvorsitzender ATCF. „Durch den ATCF vereinen Unternehmen rund um den Globus ihren Einfluss und ihre Leidenschaft, um Organisationen zu unterstützen, die Regionen, die Umwelt und indigene Kulturen für die Zukunft schützen, bewahren und verbessern." Rika Jean-François, CSR-Beauftragte der ITB Berlin unterstreicht: „Die ITB Berlin bemüht sich sehr aktiv, soziale Verantwortung in die DNA des Tourismus zu verankern. Die ATTA (Adventure Travel Trade Association) ist dabei seit vielen Jahren ein starker Partner der ITB Berlin. Also ist es nur folgerichtig, auch den ATCF zu unterstützen. Die direkte Finanzierung lokaler Projekte zur Erhaltung von Kultur- und Umweltressourcen ist eine hervorragende Initiative." Sowohl gemeinnützige als auch nicht gemeinnützige Organisationen, die sich für den Naturschutz und indigene Gruppen einsetzen sowie Reiseveranstalter und Unterkünfte können von der ATCF Projektfinanzierungen erhalten. Mehr über die Förderkriterien, das ATCF-Stipendium sowie Informationen zur Mitgliedschaft und Bewerbung als Mitgliedsorganisation sind auf www.adventuretravelconservationfund.org abrufbar. ÜBER DEN ADVENTURE TRAVEL CONSERVATION FUND (ATCF) Auftrag des Adventure Travel Conservation Fund (ATCF) ist, lokale Projekte zur Erhaltung einzigartiger natürlicher und kultureller Ressourcen von Abenteuer-Reisezielen auf direktem Weg zu finanzieren. Der ATCF ist eine internationale, gemeinnützige Organisation, die sich auf die Finanzierung von Schutzprojekten außerhalb der USA und Kanadas konzentriert. Die ATCF-Mitglieder sind eine vielfältige Gruppe von etwa 60 internationalen führenden Abenteuerreisen- und Outdoor-Unternehmen, die ein gemeinsames Ethos teilen und sich dazu verpflichten, die für die Abenteuertourismusbranche wichtigen Ressourcen zu schützen. Weitere Informationen auf www.adventuretravelconservationfund.org Pressekontakt: Soraya Shattuck, Geschäftsführerin ATCF atcf@atconservationfund.org Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Wachsender Tourismus trotzt Terrorangst

21. September 2017
Urlaubsplanung wird maßgeblich durch Angst vor Terrorismus beeinflusst – Wesentliche Unterschiede in puncto Sicherheitsimage bei einzelnen Destinationen – ITB Berlin und IPK International analysieren globale Veränderungen im Reiseverhalten – Reisebegeisterung weiter ungebrochen Trotz terroristischer Anschläge und politischer Unruhen ist die Reiselust weltweit ungebrochen. Die unsichere geopolitische Lage wirkt sich jedoch auf die Wahl des Urlaubsziels aus. Nach Anschlägen in der Türkei und Ägypten traf es nun auch das beliebteste Urlaubsziel weltweit: Spanien. Hier wählten die Angreifer mit den „Las Ramblas“ in Barcelona ein beliebtes Touristenziel als Anschlagsort. Während terroristische Anschläge vor allem in Nordafrika und der Türkei dazu führten, dass die Buchungszahlen drastisch sanken, sind die Auswirkungen auf die Tourismusindustrie in europäischen Ländern noch offen. Beinahe die Hälfte aller internationalen Reisenden plant, ihr Reiseverhalten zu ändern In diesem Jahr führte IPK International zum dritten Mal eine Sonderumfrage zum Thema „Terrorgefahr und Tourismus“ in mehr als 20 Hauptquellmärkten weltweit durch. Die Studie ergab, dass für 45 Prozent der internationalen Reisenden die Terrorgefahr einen Einfluss auf deren diesjährige Reiseplanung haben wird. Im Vergleich zu 2016 entspricht dies einem Anstieg von sechs Prozentpunkten. Jedoch zeigt die jüngste Studie regionale Unterschiede zwischen Quellmärkten in Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika. Besonders Reisende aus asiatischen Quellmärkten wie Südkorea, China und Japan aber auch aus Russland sind sensibler gegenüber Terror und werden damit zu einer höheren Wahrscheinlichkeit durch Instabilität und Terrorwarnungen in ihrer Reiseplanung beeinflusst. Reisende aus europäischen Quellmärkten wie Dänemark, Schweden und Finnland weisen dagegen eine vergleichsweise geringe Sensibilität gegenüber Terror auf. Auch Singles zeigen sich gegenüber Terrorwarnungen relativ unbeeindruckt, während Reisende mit Kindern deutlich vorsichtiger sind. Verschiebung der Reiseströme von „unsicheren“ zu „sicheren“ Zielen Angesichts der weltweiten Sicherheitslage wächst die Bedeutung von Urlaub im eigenen Land: 16 Prozent der internationalen Reisenden gaben in der Umfrage an, dass sie in den kommenden 12 Monaten nicht verreisen werden oder nur Reisen im eigenen Land planen. Weitere 29 Prozent sagten aus, dass sie weiterhin ins Ausland reisen werden, jedoch nur in Länder, die sie als „sicher“ ansehen. Bei einigen Destinationen verschlechterte sich das Image als „sicheres Reiseland“ im Vergleich zu 2016 weiter: So bewerteten im vergangenen Jahr rund 64 Prozent der Befragten die Türkei als „unsicher“ – in 2017 sind es bereits 76 Prozent. Insgesamt werden vor allem die Türkei, Israel, Ägypten und Tunesien von den Befragten als „unsicher“ wahrgenommen, während Kanada, die Schweiz, Australien und Skandinavien als besonders sichere Reisländer eingestuft werden. Somit dürfte die Verschiebung der Reiseströme von „unsicheren“ zu „sicheren“ Zielen im Laufe des Jahres weiterhin anhalten. Weitere Ergebnisse im November Anlässlich des 25. Jubiläums des World Travel Monitor® Forums im November 2017 in Pisa wird IPK International neue Daten zum weltweiten Reiseverhalten für den Zeitraum Januar bis August 2017 und einen Ausblick auf das kommende Jahr präsentieren. Die Konferenz wird von IPK International in Zusammenarbeit mit der ITB Berlin organisiert. Zudem wird es erste Ergebnisse aus der IPK Sonderstudie zur Reisesicherheit geben. Das World Travel Monitor® Forum ist ein exklusives Branchentreffen, bei dem die jüngsten Trends der Reiseindustrie sowie Ausblicke auf die touristische Entwicklung diskutiert werden. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse des Forums werden im Rahmen des ITB World Travel Trends Reports (die Ergebnisse des vergangenen Jahres sind hier zu finden) zu sehen sein. Detaillierte Informationen zu einzelnen Quellmärkten und Destinationen mit Blick auf den Einfluss von Terrorismus finden sich im Report „The Impact of Current Terror Threats on International Travel Behaviour“ von IPK International. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Top-News der ITB Berlin: ITB Berlin - Sprungbrett für lateinamerikanische Start-Ups

28. August 2017
Die ITB Berlin informiert regelmäßig in ihrem Social Media Newsroom online unter newsroom.itb-berlin.de über Neuigkeiten von der führenden Reisemesse der Welt. Der perfekte Start: Die argentinische Start-Up Coummunity „Travelups! Startup Challenge“ zeichnet am 31. Oktober 2017 auf der FIT (Feria Internacional de Turismo de América Latina) in Buenos Aires lateinamerikanische Gründer aus der Reisebranche aus. Als Preis erwartet den Sieger ein umfangreiches Ausstellerpaket für die ITB Berlin 2018 in der eTravel World. Im Travel Technology-Bereich der weltweit führenden Reisemesse erhalten junge Unternehmen Zugang zum globalen Markt und können ihre Innovationen einem internationalen Fachpublikum vorstellen. Start-Ups können noch bis zum 18. September 2017 ihre Ideen und Innovationen bei der „Travelups! Startup Challenge“ einreichen. Drei Erfolgsfaktoren werden bewertet: Technologie, Nachhaltigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Nach der Auswahl durch eine Jury treten die besten zehn Unternehmen in einer Challenge auf der FIT in Buenos Aires gegeneinander an. Die ITB ist als globale Dachmarke, mit der ITB Berlin, ITB Asia und ITB China, auf der FIT (28. bis 31. Oktober 2017) mit eigenem Stand (Nr. 2022) vertreten. Lesen Sie hier weiter: ITB Berlin: Sprungbrett für lateinamerikanische Start-ups Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin. . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

Börsenverein des Deutschen Buchhandels kooperiert mit ITB BuchAwards der ITB Berlin

24. August 2017
Die ITB Berlin vergibt die ITB BuchAwards künftig in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Mit dieser Neuausrichtung erhält der Buchpreis für reisespezifische Publikationen öffentlichkeitswirksame Unterstützung im Bereich Kommunikation und Marketing wie zum Beispiel durch Einbindung in die Buchmarketing-Kampagne des Börsenvereins „JETZT EIN BUCH!“. Zudem haben zwei Vertreter aus der Buchbranche die Schirmherrschaft des Preises übernommen: Lothar Wekel (Verlagshaus Römerweg) und Martin Riethmüller (Buchhandlung RavensBuch). Neu auch unter dem Dach der ITB BuchAwards ist die Kategorie „Ehrengast der Frankfurter Buchmesse“, eine Auszeichnung, die im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2018 durch die Jury der ITB BuchAwards verliehen wird. Jährlich zeichnet eine unabhängige Jury herausragende publizistische Werke im Bereich Reise und Tourismus aus. Die Preisverleihung der ITB BuchAwards 2018 findet am Freitag, 9. März 2018, um 16 Uhr im Palais am Funkturm statt. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Über den Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ist die Interessenvertretung der deutschen Buchbranche gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit. Er wurde 1825 gegründet und vertritt rund 5.000 Buchhandlungen, Verlage, Zwischenbuchhändler und andere Medienunternehmen. Er veranstaltet die Frankfurter Buchmesse, vergibt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels sowie den Deutschen Buchpreis, engagiert sich in der Leseförderung und für die Freiheit des Wortes. Kontakt Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.: Thomas Koch Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecher Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. Braubachstraße 16 60311 Frankfurt am Main T: +49 69 13 06 29 3 www.boersenverein.de | www.facebook.com/boersenverein Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin. . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter:

ITB Berlin erstmalig mit LGBT Academy in Japan

17. August 2017
Die weltweit führende Tourismusmesse organisiert am 23. und 24. August 2017 zwei Workshops zum Gay- and Lesbian-Travel in Tokio und Kyoto Premiere im Land der aufgehenden Sonne: Zum ersten Mal organisiert die ITB Berlin eine LGBT Academy mit zwei aufeinanderfolgenden Workshops zum Thema Gay- and Lesbian-Travel in Japan. Am 23. August 2017 wird die weltweit führende Tourismusmesse zu einer halbtägigen Veranstaltung in Tokio einladen. Einen Tag darauf können sich Interessierte über das zunehmend weltweit an Bedeutung gewinnende LGBT-Segment in der Kaiserstadt Kyoto informieren. Zu den bedeutenden Partnern der Workshops zählen das Kyoto Convention & Visitors Bureau , das Hotel Granvia Kyoto , der japanische Verlag Ohta Publications , All Nippon Airways , Out Japan , Out Asia Travel und The Capitol Hotel Tokyu . Zudem gehören die Japan Association of Travel Agents JATA , Japan Hotel Association Kyoto Branch sowie die weltweit führende Organisation im Bereich LGBT Travel – die IGLTA – zu den Unterstützern. Begrüßt werden die Gäste durch Rika Jean-Francois, CSR Beauftragte der ITB Berlin. Für die ITB Berlin gilt das Engagement für Menschenrechte im Tourismus für Reisende und bereiste Länder gleichermaßen. Thomas Bömkes präsentiert das LGBT-Segment der ITB Berlin. Als General Manager von Diversity Tourism in München fungiert er unter anderem als LGBT-Berater der Messe. Danach führt Tom Roth, Präsident von Community Marketing in San Francisco anhand von aktuellen Marktstudien, Best Practice-Beispielen und Case Studies aus, wie Unternehmen und Regionen gezielt im LGBT Tourismus aktiv sein können. Weitere Programmpunkte: die Vorstellung des zweiten UNWTO Report zum LGBT-Travel, der neben vielen internationalen Beispielen auch auf die ITB Berlin, als die in diesem Segment führende Messe hinweist. Des Weiteren gibt es Einblicke in die Arbeit von IGLTA Japan sowie Case Studies durch Hornet Media – spezialisiert auf Gay Social Network – und Gay Travel Nepal. Abgerundet wird das Fachevent in Tokio und Kyoto jeweils durch eine Podiums- und Publikumsdiskussion. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin. . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

ITW Abu Dhabi: Halal Travel bedeutendes Segment der globalen Reiseindustrie

02. Juni 2017
Reise-Segment mit großem Potenzial: Halal Travel birgt für die weltweite Tourismusindustrie enorme Chancen. Erst kürzlich hatte die ITB Berlin eine Zusammenarbeit mit der International Travel Week (ITW) in Abu Dhabi verkündet. Die Messe findet am 25. und 26. November 2017 im Abu Dhabi National Exhibition Centre statt. Als weltweit einzige Messe ihrer Art orientiert sich die ITW Abu Dhabi insbesondere an den Bedürfnissen von muslimischen Reisenden. Sie umfasst insgesamt fünf Tourismus-Bereiche und -Konferenzen mit Ausrichtung auf die jeweilige Zielgruppe. Dazu gehören Halal-, Medical-, Shopping-, Sport- und familienfreundlicher Tourismus. Hauptsponsor soll das Fremdenverkehrsamt von Indonesien sein. Der Tourismus in mehrheitlich muslimische Länder ist eines der schnellst wachsenden Segmente im globalen Tourismus und wird, Pilgerfahren nach Mekka ausgenommen, bis 2019 voraussichtlich einen Umsatz von 238 Milliarden US-Dollar überschreiten. Der globale Markt für Gesundheits- und Wellness-Tourismus wird auf 50 Milliarden US-Dollar geschätzt und wächst jährlich um 25 Prozent. Alleine in Deutschland leben rund vier bis fünf Millionen Muslime. Viele von ihnen haben spezielle Anforderungen an ihre Reisen. Einige Reiseveranstalter haben das bereits für sich erkannt und sich entsprechend darauf spezialisiert. Auf die Urlauber aus Ländern wie den Vereinigten Arabischen Emiraten und Saudi-Arabien haben sich hierzulande insbesondere Luxus-Hotels in Metropolen wie München oder Düsseldorf eingestellt. Für sie sind zum Beispiel spezielle Speisen am Buffet oder ein Pfeil an der Zimmerdecke der Gästezimmer, der in Richtung Mekka zeigt, wichtig. Aber das boomende Reise-Segment umfasst noch viel mehr. Resorts in Thailand, Südafrika, Nepal und das Vereinigte Königreich rüsten sich auch in puncto Urlaubsresorts zunehmend für die Anforderungen muslimischer Gäste. Somit machen auch nicht-muslimische Länder traditionell beliebten Feriendestinationen für diese Zielgruppe wie etwa Indonesien, Malaysia oder der Türkei, Konkurrenz. Die „Halal-Tauglichkeit“ von Urlaubszielen prüft jedes Jahr Crescent Rating in Form von einem umfangreichen Ranking. Unter den nicht-muslimischen Ländern liegen zum Beispiel Singapur und Hong Kong weltweit sehr weit vorne. In Europa ist Großbritannien auf dem Sektor führend. Anmeldeinformationen finden Sie auf der Website des Veranstalters: www.itwabudhabi.com Die detaillierten Ergebnisse der Studie finden Sie hier . Weitere Informationen zur International Travel Week Abu Dhabi finden Interessenten unter www.itwabudhabi.com oder andy@itwabudhabi.com. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .

ITB Berlin startet Marketing-Allianz mit größter Messe für Halal-Tourismus in Abu Dhabi

02. Juni 2017
Engagement in den Vereinigten Arabischen Emiraten: Die ITB Berlin hat eine Marketing-Kooperation mit der International Travel Week Abu Dhabi (ITW) verkündet. Sie gilt als die am schnellsten wachsende Reisemesse des Mittleren Ostens. Nach ihrer Premiere 2015 wird sie in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal im ADNEC Exhibition Centre stattfinden. Vom 25. und 26. November 2017 ist die Veranstaltung für Fachbesucher und Privatpublikum geöffnet. Das Engagement der ITB Berlin umfasst eine Reihe von Marketing- und Promotion-Aktivitäten. Die ITW Abu Dhabi ist die weltweit einzige Messe, die sich insbesondere an den Bedürfnissen von muslimischen Reisenden orientiert. Die Ausstellung umfasst insgesamt fünf Tourismus-Bereiche und -Konferenzen, die sich jeweils an die entsprechende Zielgruppe richten. Dazu zählen Halal-, Medical-, Shopping-, Sport- und familienfreundlicher Tourismus. Hauptsponsor im zweiten Veranstaltungsjahr wird das Fremdenverkehrsamt von Indonesien, Wonderful Indonesia , sein. Breite Unterstützung erfährt die Messe zudem durch die Tourismus-Behörde der eigenen Gastgeberstadt – dem Abu Dhabi Tourism & Culture Authority and Convention Bureau . Die ITW Abu Dhabi plant unter anderem auch ein umfangreiches Hosted Buyer-Programm. „Mit ihrem rasanten Wachstum und ihrer Spezialisierung auf das zunehmend wichtiger werdende Segment des Halal-Tourismus wird die International Travel Week Abu Dhabi sicher ein bedeutsamer Player auf dem globalen Reisemarkt werden“, kommentiert David Ruetz, Head of ITB Berlin. „Wir freuen uns sehr, die Kollegen in den Emiraten in puncto Marketing und Promotion zu unterstützen.“ „Die Partnerschaft mit der angesehensten Touristik-Fachmesse der Branche ergänzt die Ambitionen und das Potenzial des Events in Abu Dhabi enorm“, ergänzt Andy Buchanan, Sprecher der ITW Abu Dhabi. „Die Haupt-Sponsoren und weiteren Unterstützer unserer Messe zeigen sich überaus erfreut über diese Neuigkeit.“ Der muslimische Tourismusmarkt ist anhaltend eines der am stärksten wachsenden Segmente der weltweiten Reise-Industrie. Laut dem MasterCard-CrescentRating Global Muslim Travel Index 2016 zählte die Branche im Jahr 2015 geschätzte 117 Millionen Reisende, die der Religionsgruppe angehören. Bis zum Jahr 2020 gehen die Experten sogar von einem Wachstum auf 168 Millionen mit Gesamtausgaben muslimischer Reisender von rund 200 Milliarden US-Dollar aus. Weitere Informationen zur International Travel Week Abu Dhabi finden Interessenten unter www.itwabudhabi.com oder andy@itwabudhabi.com. Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de , www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom . Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ . Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin . Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin. . Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de . Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen . Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds . Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin .