Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

News

With variety and concentration: musical instrument maker in his element

Handwerkskunst vom Feinsten: Sachsens facettenreiche Manufakturgeschichte

Sachsen ist ein Bundesland mit einem reichen kulturellen Erbe. Die facettenreiche, überaus lebendige Manufakturgeschichte trägt entscheidend zum Ruf als erlebnisreiches Kulturreiseziel bei. Der größte Nussknacker, das älteste eingetragene Markenzeichen oder die größte spielbare Geige - in Sachsen haben viele lebendige Handwerkskünste ihren Ursprung und halten weltweit Rekorde. Die Künste traditioneller und seltener Handwerke, die über Generationen in Manufakturen weitergegeben werden, reihen sich in Sachsen wie die Perlen einer Kette aneinander. Und fast überall…

mehr
ITB VirtualCon - Panel participants and moderation: Lucienne Damm, Julia Massey, Randy Durband, Rika Jean-François and Peter-Mario Kubsch.

Ein Tourismus nach Corona – Wirtschaftliche Erholung oder Vorfahrt für die Nachhaltigkeit?

In der jüngsten Runde der ITB VirtualCon, vom 10. Dezember 2020, ging es um die Frage, ob Nachhaltigkeit der wirtschaftlichen Erholung zum Opfer fällt oder ob die Krise vielleicht sogar als Katalysator dient. Moderiert wurde das Online-Panel von Rika Jean-François – CSR-Beauftragte der ITB Berlin. Zu Gast waren Lucienne Damm, Senior Environmental Manager, TUI Cruises, Randy Durband, CEO, Global Sustainable Tourism Council, Peter-Mario Kubsch, CEO, Studiosus sowie Julia Massey, Vice President Global Sustainability, Kempinski Hotels.

Die Tourismusbranche kämpft noch…

mehr

TravelRevive: Erste physische Messe in Singapur nach COVID-19

Risiken managen, statt sie zu eliminieren – Grundlagen schaffen, um die Branche neu zu erfinden und aufzubauen – Globales Reiseverhalten wird nicht mehr dasselbe sein – Digitalisierung wurde durch COVID-19 beschleunigt, aber erhöht die Notwendigkeit von Gesundheitssicherheit – Hygienekonzepte ermöglichen Messen.

Singapur sieht sich als Pioneer der Neuerfindung vom Reisetourismus

Am 25. und 26. November 2020 fand im Marina Bay Sands Hotel in Singapur zum ersten Mal wieder eine physische Messe nach COVID-19 statt. Das TravelRevive…

mehr

Die neue Währung für die Reisebranche: Vertrauen

Am 19. November diskutierten im Rahmen der ITB Virtual Convention auf itb.com vier Experten, wie Unsicherheit das Reisen in Zeiten der Pandemie bestimmt

Vertreter von Luftfahrt, Hotellerie und Kreuzfahrt diskutierten in einem Panel, moderiert von Lea Jordan, Mitgründerin und Head of Marketing bei techtalk.travel, den neuen Umgang mit Vertrauen beim Reisen. Gäste der Gesprächsrunde waren Marc Aeberhard von Luxury Hotel & Spa Management, Thomas P. Illes von thilles consulting, Klaus-Dieter Koch von Brand Trust sowie Christophe Mostert von M2P Consulting.

Ob…

mehr

300 Sekunden mit…ITB Berlin startet neue Podcast-Serie mit führenden Köpfen der Branche

Hören, was andere wissen: Unter diesem Motto hat die ITB Berlin seit kurzem eine neue Podcast-Reihe mit dem Titel „300 seconds with…“ gestartet. Diese ist Teil der „Travel Hero“ Podcastserie der ITB. Damit will die weltweit führende Messe der Reisebranche globale Experten, Trends, Visionen, Strategien und Maßnahmen für interessierte Konsumenten zeitgemäß zugänglich machen.

Wie der Name der Audio-Reihe bereits verrät, stehen Experten der Tourismusbranche im Fokus, die in jeweils 300 Sekunden, also fünf Minuten, im Spotlight-Monolog Antworten auf Fragen zu einem topaktuellen Thema…

mehr
Picture_unsplash.com

We Love Travel!: Reiselust trotz Corona ungebrochen! – die 12 Take-aways des B2B-Freitags

Durch die Krise hat die Tourismusbranche zum einen ein neues Verständnis für Risiken, aber auch Potential für neue Chancen erkannt. So sei beispielweise das Bewusstsein für sozial und ökologisch verantwortliches  Reisen gewachsen. Das ging aus allen Diskussionen am B2B-Tag des digitalen We Love Travel! Events hervor. Wenn Veranstalter, Dienstleister, aber auch Kunden aus dieser Erkenntnis die richtigen Konsequenzen ziehen, dann kann ihnen eine Zukunft bevorstehen, die schwarze Unternehmenszahlen, hohe Kundenzufriedenheit und nachhaltig positive Auswirkungen auf Herkunfts- und Zielländer…

mehr

Per Anhalter um die Welt

„Studium zu Ende, Beziehung kaputt“ - mit diesen Worten beginnt Stefan Korn seinen Bericht über die Weltumtrampung. Es folgte eine 22 Monate lange Reise mit Zielen wie Uruguay, Alaska, Hong Kong oder New York. Er legte 108.895 Kilometer zurück, mehr als das Zweieinhalbfache des Erdumfangs zurück. Meist per Anhalter, aber auch mit dem Segelboot über den Atlantik, mit dem Fahrrad durch die Kordilleren, oder als Trainhopper in den Vereinigten Staaten. Mindestens so wichtig wie tiefe Erkenntnisse oder Selbsterfahrung war ihm wohl zunächst der Drang, an Wegpunkten seinen Sticker zu hinterlassen…

mehr

Anderswo allein in Afrika

Anselm Pahnke hatte sich vorgenommen, keinen einzigen Liter Wasser zu kaufen. „Das Autoritäre der Natur wollte ich spüren“, sagt der 31-jährige Geophysiker, als er auf dem digitalen We Love Travel! Event in Berlin von der Umsetzung des Plans berichtet, mit dem Fahrrad und so wenig Ausstattung wie irgend möglich Afrika von Süden nach Norden zu durchqueren. Aus ein paar Monaten wurden drei Jahre, zu Afrika kamen noch Asien und Australien hinzu, insgesamt 40.000 Kilometer.

Warnungen schlug er in den Wind, denn „sie nehmen dir einfach die Inspiration“. Die Vorbereitungen hielt er knapp…

mehr

Sachsen wird Kulturdestination 2021

Sachsen wird im kommenden Jahr als „Kulturdestination Nummer eins“ eine herausgehobene Stellung auf der ITB Berlin einnehmen und 2022 das offizielle Gastland der ITB sein. Das gaben die Messe und die sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Barbara Klepsch, auf We Love Travel! bekannt. „Der Status Kulturpartnerschaft ist maßgeschneidert für Sachsen“, sagte sie. Er biete die Möglichkeit, die enge Verbundenheit von Kultur und Natur im Freistaat zu betonen.

Mit einem neuen Film „Willkommen in Sachsen – 1000 Jahre Kulturgeschichte“ wird dies weiter unterstrichen. „Das…

mehr

Chatbots für Kliniken und Hotels

Ohne Flexibilität und Resilienz kann sich kein Start-up durchsetzen. Das Beherzigen dieser Binsenweisheit sicherte vielen von ihnen das Überleben und manchen sogar einen Vorsprung in der Corona-Krise. Das berichtete Olga Heuser von Dialog Shift, das Live Chats für Hotels anbietet, beim digitalen Event We Love Travel! Sie schaltete zu Beginn des Lockdowns schnell um, als sie merkte, dass Krankenhäuser sich vor Anrufen nicht mehr retten konnten, und entwickelte für das Berliner Vivantes-Klinikum einen Chatbot, der die wichtigsten Fragen beantwortete und Kunden und Mitarbeitern oft das…

mehr