Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

50 Milliarden Dollar Potenzial im Medical Tourism

Verdreifacht hat sich das Interesse am medizinischen Tourismus auf der ITB Berlin innerhalb eines Jahres. Das teilte Rika Jean-Francois, die als CSR-Beauftragte der Messe Berlin GmbH das Segment betreut, bei dem erstmals veranstalteten Medical Media Lunch mit. Eine aktuelle Studie, berichtete sie weiter, sage 25 Prozent Wachstum in den nächsten zehn Jahren dieser Branche voraus. Das Marktpotenzial liege bei 50 Milliarden US-Dollar. Treiber seien günstige Flugtarife und die medizinischen Angebote in Urlaubsregionen, die es häufig ermöglichten, mit der Behandlung einen Urlaub zu verbinden. Dazu kämen Gesetzgebungen, die bestimmte Behandlungen in einigen Ländern ermöglichten, in anderen verböten, und die alternde Gesellschaft. Jean-Francis bekräftigte, das Ziel auch der ITB Berlin 2018 sei es, den medizinischen Tourismus nachhaltig zu gestalten und dafür zu sorgen, dass die Bevölkerung in den Destinationen nicht nur durch die Schaffung von Arbeitsplätzen, sondern auch mit der eigenen Gesundheit profitiere. Wegen des stark gestiegenen Interesses ist der Medical Tourism in diesem Jahr in die Halle 21 umgezogen. Darüber hinaus findet auch erstmals eine ITB Medical Night statt, bei der Destinationsmanager und Veranstalter Gelegenheit zum Netzwerken haben.

Thomas Rietig

 

www.messe-berlin.de

Halle 21b / Stand 214

 

Pressekontakt: Julia Wegener

E-Mail: presse-itb@messe-berlin.de

Tel.: +49(0)30-3038-2269

Air Jordan XIV Low

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter