Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Besessen sein, aber flexibel bleiben: Erich Sixt rät zur Karriere im Mittelstand

Sixt

Was ist der Schlüssel zum Erfolg und wie macht man im Tourismus Karriere? Ein Vortrag zu diesen Fragen lockte zahlreiche Besucher zum „Young Professionals Day“ des ITB Berlin Kongresses – denn schließlich verriet kein Geringerer als Mietwagen-König Erich Sixt seine Erfolgsgeheimnisse. Ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg, so Sixt vor überfüllten Rängen, sei es, nicht zu viel zu studieren, und sich nicht durch Schulen und Universitäten verformen zu lassen. „Dort lernen Sie nur, zu funktionieren, es wird Ihnen ein Stück weit die Seele geraubt. Zu Spitzenleistung kommen Sie aber nur, wenn Sie beschließen, ich bin frei, ich bestimme mich selbst“, erklärte Sixt. Er riet den jungen Menschen, nicht zu einem Konzern zu gehen, in dem sie nur eine Nummer seien. „Dort versucht man, Sie zu Robotern zu machen, verweigern Sie sich dem. Gehen Sie zu einem Mittelständler, dort haben Sie Chancen.“
Um wirklich erfolgreich  zu werden, so Sixt, müsse man besessen sein, den festen Willen haben, Gipfel zu erklimmen und sich ständig neue Ziele setzen. Wichtig sei außerdem, bereit zu sein, sich permanent zu hinterfragen und sich neu zu definieren, wenn man etwas dazugelernt habe. „Sie müssen jede Sekunde die Fähigkeit haben, sich komplett neu auszurichten. Sie müssen flexibel im Kopf sein, dadurch entsteht Kreativität.“ Ein wesentlicher Baustein für den Weg zum Erfolg sei außerdem Optimismus – sowie Offenheit und Aufgeschlossenheit. Stark introvertierte Persönlichkeiten, so Sixt, würden sich im Tourismus eher schwer tun.      Rainer Heubeck

Foto: Erich Sixt auf der ITB Berlin
 

Levis X Jordan 6

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter