Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

TO DO Tourismuspreise für Projekte in Peru und Indien

Projekte aus Peru und Indien haben auf der ITB Berlin die Auszeichnungen im internationalen TO DO Wettbewerb für Tourismus erhalten. Die mit dem Preis des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung geehrten Projekte „haben sowohl bei der Planung als auch in der konkreten Umsetzung die Interessen der einheimischen Bevölkerung in den Mittelpunkt aller Anstrengungen gerückt“. So hieß es in der Begründung der Fachjury.



Preisträger „Awamaki“ (Peru)

In der Sprache der indigenen Andenbevölkerung bedeutet „Awamaki“ handgemacht. Die Vereinigung hilft beim Verkauf von handgemachten Textilien und Kunsthandwerk. Ziel ist es, die indigenen Frauen in ihrer beruflichen Selbstständigkeit zu unterstützen, ihre aus Alpaka- und Schafwolle gefertigten Textilien fair vermarkten zu können und so den kleinen Betrieben den Zugang zum globalen Markt zu ermöglichen. Darüber hinaus werden nachhaltige Tourismusprojekte in den Gemeinden gefördert und zum Beispiel Trekkingtouren angeboten.

 

Preisträger „Open Eyes“ (Indien)

Die Reiseagentur versteht sich als Social Enterprise und will helfen, die Augen für neue Perspektiven im Land zu öffnen. Mit „Women in Tourism“ werden beispielsweise neue Jobs rund um den Tourismus geschaffen und die Frauen, darunter auch Blinde, auf ihre neuen Tätigkeiten vorbereitet. Die Organisation übernimmt finanzielle und organisatorische Aufgaben. Das touristische Angebot konzentriert sich auf New Delhi, Jaipur und Jageshwar. Es umfasst Wellnessangebote, Ausflüge sowie geführte Stadttouren.



Die beiden Preisträger zeichnen sich in besonderer Weise dadurch aus, dass sie für sozialverantwortliche und damit ökologische, wirtschaftliche und gesellschaftlich nachhaltig wirkende Formen des Tourismus stehen, heißt es in der Laudatio.

 

Im aktuellen Jahrgang des TO DO, den der Studienkreis zum 24. Mal ausgeschrieben hatte, waren 19 Anmeldungen aus 16 Ländern eingegangen, vor allem aus Entwicklungs- und Schwellenländern.



Bernd Kubisch



Studienkreis für Tourismus und Entwicklung

www.studienkreis.org www.to-do-contest.org

Halle 4.1 / Stand 257

Pressekontakt: Claudia Mitteneder

E-Mail: claudia.mitteneder@studienkreis.org

Tel.: +49 171 5238299

 

Men's Sneaker Hub Online

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter