Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

ITB-Köpfe: Thomas Korbus, Geschäftsführer ruf Reisen

ITB-Köpfe: Thomas Korbus, Geschäftsführer ruf Reisen

18 Jahre Jugendreisehalle – Jugendtourismus 4.0

Was sind die neuen Trends, wie sieht die Zukunft des Tourismus aus, wo geht die Reise unserer Branche hin? Das sind die Fragen, mit der sich die ITB Berlin beschäftigt, und die machen sie aus meiner Sicht so wertvoll. Dieses Jahr finde ich den Blick zurück auch sehr spannend, aus ganz besonderem Anlass. Die Jugendreisehalle wird 18 Jahre! Herzlichen Glückwunsch!

Als einer der Geburtshelfer  bin ich stolz auf unser Baby. Mir hat Spaß gemacht, seine Entwicklung zu fördern und es beim Wachsen zu begleiten. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Beim Blick zurück staune ich. Wie rasant hat sich alles verändert! Vor 18 Jahren sahen Jugendreisen noch ganz anders aus. Die Ansprüche der Gäste an Unterkunft, Anreise und Verpflegung sind auch immer erwachsener geworden. Und das Internet hat gleichzeitig die Kommunikation und den Vertrieb radikal verändert. Der Erlebnishunger der Jugend ist gestiegen. Gefragt sind Reiseziele in aller Welt, tolle Events und außergewöhnliche Sportarten. Eines hat sich bis heute nicht geändert, das ist die Schutzbedürftigkeit unserer Zielgruppe. Gute Jugendreisen müssen auch heute Freiheit, Erlebnisse und Abenteuer ermöglichen, im geschützten Rahmen. Darauf achten wir auch bei unserem neuesten Produkt ruf cruises.

Jugendtourismus hört nicht bei betreuten Jugendreisen auf. Die Vielfalt der Aussteller zeigt die wachsende Bedeutung des Segments. Anbieter von Klassen- und Gruppenreisen, von Sprachreisen und Auslandsaufenthalten, Hostel-Betreiber, nationale und internationale Verbände machen in der Jugendreisehalle die große Bandbreite des Jugendtourismus deutlich. Um es auf den Punkt zu bringen: In Halle 4.1 erleben Besucher den Jugendtourismus 4.0.

Ich wünsche mir, dass sie davon reichlich Gebrauch machen und die Chancen erkennen, die damit verbunden sind!

Treffen Sie Thomas Korbus in Halle 4.1, Stand 107

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter