Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Start des 1. weltweiten Wettbewerbs zu Tourismus und den 17 UN Global Goals

Gerade noch waren sie Thema auf der ITB Berlin 2019 im ITB Kongress und Fachveranstaltungen – damit die erneut diskutierten Herausforderungen Overtourism, Mobilität, verschmutzte Meere, Klimawandel, Verlust von Biodiversität und kulturellem Erbe bis zur nächsten ITB Berlin 2020 in Bewegung kommen, startet am 18. März der erste weltweite Wettbewerb, der Tourismus mit den globalen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, den 17 Sustainable Development Goals (SDGs), verknüpft.

Der online basierte Wettbewerb tourism-competition.org will junge Social Entrepreneure zwischen 15 und 35 Jahren animieren, innovative Lösungen oder Beispiele „out of the box“ zu denken, die Tourismus in Zusammenhang mit den 17 Sustainable Development Goals nachhaltig weiter entwickeln. Denn klar ist: Tourismus hat einen Anteil an den Problemen. So wie er als zweitstärkste Wirtschaftskraft auch friedensstiftend und völkerverbindend Menschen in Arbeit und Wohlstand bringen kann. Je mehr Menschen reisen werden, desto dringender braucht es Lösungen.

„Wir haben nur einen Planeten“, heißt es im Aufruf, „und wir müssen etwas tun. Ergreife die Chance!“ Von jetzt bis zum 31. Juli 2019 werden Einreichungen in zwei Kategorien – „Ideen“ und „Projekte“ - gesucht, wobei Projekte sich bereits in der Umsetzung befinden müssen. Die 17 Sustainable Development Goals zielen auf die wichtigsten sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit und binden Umwelt, Gesundheit und Regierungsgewalt ein.

Initiatorin Prof. Dr. Claudia C. Brözel vom Masterstudiengang Nachhaltige Tourismusentwicklung der deutschen Fachhochschule Eberswalde in Brandenburg hat kompetente Mitstreiter gewonnen. Die ITB Berlin als weltgrößte Tourismusmesse unterstützt den ersten globalen Tourismus-Wettbewerb ebenso wie das Berlin Travel Festival, Travel Massive, die Community digitaler Nomaden und Reiseblogger, sowie die Stiftung Entrepreneurship mit ihrem weltweiten Netz aus Partner-Organisationen und Mitgliedern. Dem Nachhaltigkeits-Leitsatz entsprechend bringt jeder Partner seine Kompetenzen, Knowhow, die technische Ausstattung und seine Communities ein.

Der erste weltweite Tourismus-Wettbewerb schließt sich dem globalen Wettbewerb „Youth Citizen Entrepreneurship“ an, den die Stiftung Entrepreneurship seit 2013 erfolgreich veranstaltet.

Dieses Jahr ist der Wettbewerb um eine eigene Kategorie „Tourismus“ erweitert worden. Wettbewerber sind aufgerufen, in ihrem Lösungsansatz ein bis drei der Sustainable Development Goals mit Tourismus zu verknüpfen. Online in Webinaren lernen junge Menschen zudem kostenfrei, wie sie ein Social Entrepreneurship konzeptionell und wirtschaftlich aufziehen. Zehntausende sind im Netzwerk schon miteinander verbunden und im Austausch. Die Gewinner werden im Oktober 2019 auf dem Entrepreneurship Summit ausgezeichnet werden.

Prof. Dr. Claudia C. Brözel hat ein starkes internationales Netzwerk hinter tourism-competition.org vereint. Die CSR-Beauftragte der ITB Berlin, Rika Jean-Francois, betont, wie wichtig der Leitmesse gesellschaftliche Verantwortung ist und dass touristische Entwicklung allen Beteiligten helfen kann, in Würde, Sicherheit und Gerechtigkeit zu leben.

Informationen, die genaue Wettbewerbsausschreibung sowie den zeitlichen Ablauf der Wahlstufen stehen auf www.tourism-competition.org.

Sabine Neumann, Redaktionsbüro Schwartz

 

 

 

 

 

 

 

Lebron Soldiers XI 11

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter