Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Ein Stelldichein der digitalen Reiseindustrie

uvigo-Gründer Björn Viergutz (Mitte) freut sich über das stattliche Gewinnerpaket zahlreicher touristischer Unternehmen, das ihm mit dem Sieg in der Start-up Kategorie beim „Sprungbrett“-Wettbewerb des VIR in Berlin überreicht wurde (Nutzung honorarfrei –

Im Marshall-Haus der Messe Berlin fanden zum 8. Mal die Online Innovationstage des VIR statt

Bei den Online Innovationstagen des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) traf sich am 21. und 22. Juni 2017 erneut das Who-is-Who der digitalen Tourismusindustrie. Die ITB Berlin fungiert hierbei als Partner – stattgefunden hat das Branchenevent im Marshall Haus.

Den Auftakt für die beiden Tage bildete wieder der angesehene Sprungbrett Innovationswettbewerb. Er wurde durch eine Key Note des Entrepreneurs Uwe Frers eingeläutet, der anschaulich zeigte, in welchem Verhältnis erfahrene Konzerne und Start-Ups miteinander stehen. Beim Wettbewerb des VIR selbst konkurrierten Newcomer der Branche und etablierte Unternehmen mit ihren Ideen um die Gunst der Juroren. Unter den Start-ups konnte Juvigo die meisten Stimmen für sich verbuchen. Das junge Unternehmen macht insbesondere Ferienlager und Jugendcamps buchbar und richtet sich daher gleichermaßen an Eltern und junge Kunden. Das Start-Up aus Berlin gewann neben vielen weiteren Preisen eine Präsenz auf der kommenden ITB Berlin 2018 und wird so die 52. Ausgabe der weltweitgrößten Tourismusmesse bereichern. In der Kategorie der etablierten Unternehmen machte 2017 DreamCheaper das Rennen. Das Unternehmen beobachtet im Auftrag seiner Kunden die Preisentwicklung von Hotels nach einer Buchung und übernimmt bei Tarifsenkungen Stornierung sowie Neubuchung.

Im Fokus des zweiten Tages stand in diesem Jahr insbesondere das immer wichtiger werdende Thema der Künstlichen Intelligenz in spezieller Hinsicht auf die Auswirkungen für die Reise-Industrie. Über Chatbots berichtete zum Beispiel Pim van Oerle vom Metasucher Skyscanner, Prof. Dr. Antonio Krüger stellte bei seinem Vortrag die Frage in den Raum, ob wir es bei der Ära der Künstlichen Intelligenz mit denkenden Maschinen oder intelligenten Werkzeugen zu tun haben. Zudem bereicherten zahlreiche weitere Referenten die Diskussion um das diesjährige Kernthema.

Weitere Infos rund um das Event sind unter https://v-i-r.de/vir-online-innovationstage/#regdl=vir-online-innovationstage-2017 erhältlich.

Zudem findet sich auf dem YouTube-Kanal und dem Facebook-Profil des Verbands eine Reihe von Filmen bzw. Streams, die es auch denjenigen Interessen ermöglichen, von den Inhalten der Veranstaltung zu profitieren, die selbst nicht vor Ort sein konnten: https://www.youtube.com/user/virtualVIR /

https://www.facebook.com/VIR.Verband.Internet.Reisevertrieb/

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter