Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Toskana-Urlaub für Zwei- und Vierbeiner

toskana-mit-Hund.de vermittelt Ferienunterkünfte in der Toskana, bei der Herrchen und Hund entspannt gemeinsam Urlaub machen

Wenn von der Toskana die Rede ist, denkt man vor allem an weite Lavendelfelder und Olivenhaine, malerische Weinberge und alte Festungsmauern - kurzum: an einen Urlaub, den man mit allen Sinnen genießen kann. Fragt man dann vorsichtig nach, ob man denn auch einen Vierbeiner mitbringen kann, lautet die Antwort häufig: "I cani sono benvenuti" - Hunde sind herzlich willkommen.

Viel Abwechslung für Hundefreunde

Für Herrchen und Frauchen sind die schönsten Tage des Jahres ohne ihr vierbeniges Familienmitglied häufig gar nicht vorstellbar. "Mit einem ausgedehnten Wanderwegenetz, weitläufigen Waldgebieten und kilometerlangen Stränden hat die Toskana alles zu bieten, was sich Hundefreunde wünschen", weiß Elisa Santoni, die über das Reiseportal toskana-mit-hund.de ausschließlich Ferienhäuser, Villen, Ferienwohnungen und Hotels vermittelt, in denen auch Hunde gern gesehene Gäste sind. Die gebürtige Toskanerin kennt alle angebotenen Feriendomizile persönlich, hält ständigen Kontakt zu den Vermietern und hilft gerne telefonisch unter 089-12392998 bei der Auswahl der passenden Unterkunft. Darüber hinaus finden Hundeliebhaber auf der Webseite viele nützliche Tipps für die Urlaubsplanung und Aktivitäten mit dem Vierbeiner sowie eine Liste der schönsten Hundestrände der Toskana, die man an den Hinweisschildern "Spiaggia per cani" erkennt.

Beste Reisezeit für den Hund

Die Toskana ist mit dem Auto sehr gut zu erreichen, so dass den Fellnasen eine allzu stressige Anreise erspart bleibt. Doch in Mittelitalien sind die Sommer in der Regel sonnig und trocken, so dass die Temperaturen im Landesinneren schon mal bis 38-40 Grad klettern können. "Besuchen Sie die Toskana mit Ihrem Hund deshalb besser in der Nebensaison", rät Elisa Santoni, "dann ist es immer noch schön warm, aber ausgedehnte Touren durch alte toskanische Städtchen und die wunderschöne Landschaft sind weitaus weniger anstrengend für den vierbeinigen Begleiter." Und noch einen Vorteil bieten Reisen im Frühling oder Herbst: Das generelle Hundeverbot an den Stränden wird dann nicht mehr so streng ausgelegt, so dass sich Vierbeiner vielerorts auch abseits der ausgewiesenen Hundestrände so richtig austoben und im Meer baden können.

Service für Vierbeiner

Körbchen, Kissen, Spielzeug – das alles braucht Platz im Auto, wenn man mit dem Hund in den Urlaub fährt. In den hundefreundlichen Ferienhäusern und -wohnungen steht vieles schon bereit. Neben Futter- und Trinknäpfen, Spielzeugen, Leckerlies und Hundeliegen, erwartet die zwei- und vierbeinigen Urlauber in den zumeist volleingezäunten Gärten häufig auch ein Pool für Hunde und ein Gartenschlauch. Informationen zu Tierärzten und Einkaufsmöglichkeiten für Hundebedarf runden die Ausstattung ab.

Auch ganze Rudel sind willkommen

Auch wenn überall auf der Welt immer mehr hundefreundliche Urlaubsdomizile angeboten werden, ist es doch nicht so einfach, mit mehr als ein oder zwei Hunden in den Urlaub zu fahren. Immer öfter erhält Elisa Santoni Anfragen von Hundezüchtern oder Hundesittern, die gleich mit einem ganzen Rudel anreisen wollen. "Für uns sind auch mehrere Hunde überhaupt kein Problem", sagt sie, "unser Rekord liegt bei sieben Vierbeinern, die wir gleichzeitig in einem schönen Ferienhaus untergebracht haben und ich bin schon ganz gespannt darauf, wann diese Bestmarke überboten wird."

Elisa Santoni Internet-Reisebüro

Geboren in der Weinstadt Terricciola in der Nähe von Pisa, lebt Elisa Santoni seit 1996 in Deutschland und betreibt seit 2004 mit großem Erfolg ihre Ferienhausvermittlungsagentur. Mit ihren Webseiten  toscana-forum.de, toskana-mit-hund.de, sizilien-forum.de und sardinien-sardinia.com richtet sich die Toskanerin an alle Italien-Liebhaber, die neben der Kultur auch das Schöne, Unentdeckte und Echte lieben.

Mehrmals im Jahr besucht sie die angebotenen Reiseziele, besichtigt die Feriendomizile und hält engen Kontakt zu den Vermietern. Sie kennt alle angebotenen Häuser und Wohnungen persönlich und weiß, wo es die beste Küche und die edelsten Tropfen gibt und welche kulturellen Highlights man keinesfalls verpassen sollte. Sie hat jede Menge Insider-Tipps parat und gibt ihre persönlichen Erfahrungen gerne weiter, damit sich die Urlauber in ihrer Heimat rundum wohlfühlen.

Urlaub von der Stange gibt es für Elisa Santoni nicht. Ob Kulturreise, Urlaub auf dem Bauernhof, Badeurlaub, Fahrrad- oder Motorradurlaub: Jede Offerte ist auf die persönlichen Wünsche der Urlauber zugeschnitten. Kleine, überschaubare Ferienanlagen mit zwei bis 15 Wohnungen finden sich genauso im Programm, wie außergewöhnliche Domizile vom Steinhäuschen im Wald über historische Villen, Weingüter, ehemalige Mühlen und Klöster bis hin zu Turmhäusern, Festungen und Burgen. Alle Objekte sind ausführlich beschrieben und umfangreich bebildert. Offene Fragen werden unverzüglich telefonisch oder per E-Mail beantwortet.

In ihrem Toskana-Journal macht Elisa Santoni mit drei bis vier aktuellen Beiträgen im Monat Lust auf Urlaub in Italien. Ergänzt wird das Internetangebot von einem Veranstaltungskalender, der im Laufe der Saison ständig aktualisiert wird.

www.toskana-mit-hund.de

www.toscana-forum.de

Halle 25/ Stand137 asr-Gemeinschaftsstand – am ITB-Wochenende 11./12. März 2017

Urlaub mit Hund in der Toskana in privaten Ferienunterkünften von toskana-forum.de

 

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter