Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Travel Technology Trend: Vom traditionellen Packaging zum Shopping-Cart-Erlebnis

Technologie-Unternehmen haben viele Visionen – doch nicht aus jedem Hype wird auch gelebte Realität. Zwei, die das besser wissen als viele andere, unterhielten sich heute auf dem ITB Marketing and Distribution Day auf dem ITB Berlin Kongress: Johan Svanstrom, Präsident von Hotel.com und anderen Expedia Affiliate Network Brands, und Philip Wolf, Gründer des Reisemarktforschungsunternehmens PhoCusWright. Beide sind seit über 20 Jahren im Travel-Technology-Geschäft, haben viele Trends kommen und manche gehen sehen.

Eine Neuerung, an der Expedia gerade arbeitet, ist die Ablösung des traditionellen Packagings durch eine kundenzentriertere Lösung. „Wir wollen Kunden nicht länger dazu zwingen, Pakete zu kaufen, die Anbieter geschnürt haben. Sie sollen selbst aus beliebigen Produkten zu beliebigen Zeiten wählen und ihr Reisepaket flexibel auch in mehreren Schritten zusammenstellen und ergänzen können“, so Svanstrom. Geplant ist ein Shopping-Cart-Erlebnis: Reisende packen in den Einkaufswagen, was sie auswählen. Je mehr sie hineintun, ganz egal wann, umso mehr werden sie belohnt – beispielsweise mit Preisboni auf den gesamten Einkauf. Bald sollen hier auch Homeaway-Produkte paketierbar werden, mit denen Expedia in einen Markt vordringt, den zunächst AirBnB erschloss.

Ferner arbeite man derzeit mit Amazon an der sprachgesteuerten Suche (rund 20 Prozent der mobilen Suche erfolgen bereits via Voice) und Artificial-Intelligence-Innovationen. Wohin die Reise geht? Das wissen auch die beiden alten Hasen nicht. Ihr Bauchgefühl sagt aber: Hier wird es heiß. Wie genau lasse sich aber erst herausfinden, wenn man es ausprobiere. Wissenschaftliche Hypothesen und immer wieder Testen bestimmen daher das Geschäft. Schließlich ist das Produkt der Technologen Technologie – und nicht die Reise. 

Isabel Bommer

www.itb-kongress.de

NIke Dunk SB MID

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter