Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Unbeschwert die Welt entdecken

KNAPPSCHAFT informiert auf der ITB Berlin über wichtige Reiseschutzimpfungen.

KNAPPSCHAFT informiert auf der ITB Berlin über wichtige Reiseschutzimpfungen.

Die Ansteckungsgefahr auf Reisen ist nicht zu unterschätzen. Ob Kenia, Kuba oder Kambodscha: Wer die Welt bereist, macht viele neue Erfahrungen. Was nicht dabei sein sollte, ist eine Infektionskrankheit. Besonders bei Reisen in exotische Länder besteht erhöhte Ansteckungsgefahr. Das Risiko einer ernsthaften Erkrankung wie Cholera, Hepatitis A und B, Malaria oder Japanische Enzephalitis ist bei bestimmten Reisezielen überaus hoch.

Die KNAPPSCHAFT als eine der großen gesetzlichen Krankenkassen erstattet ihren Versicherten die Kosten für alle Reiseschutzimpfungen, die das Auswärtige Amt für das jeweilige Reiseziel empfiehlt. Impfen lassen kann man sich beim Hausarzt oder dem Gesundheitsamt. Wichtig ist, dass etwa zwei Monate vor Reiseantritt geklärt werden sollte, welcher Impfschutz nötig ist, denn möglicherweise müssen gewisse Abstände zwischen mehreren notwendigen Impfungen eingehalten werden. Vor längeren Auslandsaufenthalten sollte aber unbedingt ein Tropenmediziner befragt werden. Auf der ITB Berlin informieren Experten der KNAPPSCHAFT ausführlich rund um das Thema Reiseschutz.

www.knappschaft.de

Halle 26c, Stand 327

 

 

Sneaker

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter