Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Mit Venture Capital und Start-up-Innovationen Märkte machen – so geht‘s

Wie investiert man erfolgreich in Online-Start-ups? Eine Zauberformel hat Claas van Delden, CEO SevenVentures, der Venture-Capital-Einheit der TV- und Mediengruppe ProSiebenSat.1, zwar nicht. Auch nichts, was man einfach nachmachen könnte. Vielmehr präsentierte er auf dem ITB Berlin Kongress 2015 die besondere Strategie seiner Organisation.
„Innovationen sind überall und in allen Stadien für uns interessant“, sagt van Delden. Einen Fokus auf bestimmte Reifegrade findet der „Stage-Agnostiker“ hinderlich. Und wenn etwas fehlt, wird es selbst gegründet, wie zum Beispiel die Hotel-Metasuchmaschine Discavo. Ebenso verzichte man auf Konditionen wie Mehrheitsbeteiligung oder Alleininvestorenschaft: Jede Kooperation und jeder Exit berge Potenziale.
Den großen Erfolgsfaktor sieht van Delden allerdings in der Kombination von Kapital, der Reichweite (TV und Online) eines großen Medienunternehmens, Zugang zu bestehenden Partnern und Kunden und der Bereitstellung hoch professioneller Business-Development-Services – die SevenVentures mitbringt: „Wir unterstützen unsere Investitionen nach Bedarf aktiv – in IT- und Software-entwicklung, Vertrieb und Marketing, mit Kontakten und Know-how, bei Geschäftsanbahnung und vielen anderen Bereichen. Und wir können die TV-Werbung, die für E-Commerce enorme Bedeutung zurückgewonnen hat, für sie heute wie einen Performance-Kanal steuern.“ Das gilt nicht nur im deutschen Raum, sondern im Rahmen von Medienallianzen auch in Europa und international. 
Dann spielt er noch einen letzten Trumpf: „Wir achten sehr darauf, dass unsere Investitionen strategisch zusammenpassen, sich gegenseitig ergänzen, verzahnen lassen, voneinander profitieren – so dass wir Synergien erzielen, Kosten für die Kundenakquise senken und bessere Angebote sowie Margen schaffen.“ Im Reisebereich bilden heute fünf ehemalige Start-ups „7Travel“ – die erste eigene Geschäftseinheit, die der Gruppe aus dem Venture Capital-Geschäft erwuchs und sich besser als der Markt entwickelt. Wetter.com, Billiger-Mietwagen, MyDays, weg.de und tropo bilden die Customer Journey von der Inspiration und Reisezielsuche über das Online-Reisebüro bis zum Veranstaltergeschäft ab – mit Raum für weitere Verfeinerung – und schaffen mit 1,5 Millionen Buchungen 150 Millionen Euro Umsatz. 
Viele anspruchsvolle Impulse für alle, vor allem für reine Kapitalgeber, die von den Besten lernen wollen.      Isabel Bommer
 

air max 1

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter