Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Westaustralien: Ein ganz normaler Tag – Camping und Glamping

Cape Leveques, Western Beach, Westaustralien, credit jewels lynch photography

Westaustralien, der größte Bundesstaat in Down Under, nimmt weiter an Beliebtheit zu. Aus Deutschland und der Schweiz besuchen nicht nur sogenannte „repeater“ die Westküste, sondern auch immer mehr Erstbesucher machen sich bei ihrer ersten Australienreise auf den Weg in den Westen.

921.400 internationale Urlauber besuchten Westaustralien zwischen September 2015 und September 2016, das waren 69.500 Besucher mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum, ein Zuwachs von 8,2 Prozent. Mit insgesamt 36.900 Besuchern rangierte Deutschland auf Platz sieben der wichtigsten Quellmärkte, gleich nach China und den USA. Die Zahl der deutschen Gäste nahm von 2015 auf 2016 um sieben Prozent zu, im Dreijahresmittel sogar um 9,3 Prozent.

Den positiven Trend will die im Juni 2016 gestartete Marketingkampagne von Tourism Western Australia weiter verstärken. Sie stellt unter dem Motto „Just Another Day in Western Australia“ – Ein ganz normaler Tag in Westaustralien – all die außergewöhnlichen Erlebnisse vor, die in Westaustralien einfach Alltag sind, und die Australiens größter Bundesstaat an jedem beliebigen Tag für Besucher bereithält. Sie reichen von „Schwimmen mit Walhaien und Delfinen“ bis zu Ausflügen mit Ureinwohnern. Auf Instagram sind unter dem Hashtag #justanotherdayinWA jede Menge Bilder dieser Erlebnisse zu finden.

Gerade Natur- und Kulturerlebnisse sind bei Deutschen und Schweizern besonders beliebt. 2017 wird das Angebot an außergewöhnlichen Erlebnissen erweitert: Zwischen August und Oktober können Besucher nun am UNESCO Weltnaturerbe Ningaloo Reef mit Buckelwalen schwimmen und den riesigen Meeressäugern Auge in Auge im Wasser begegnen. Der neueröffnete „Imintji Campground“ an der beliebten Allradwagenstrecke Gibb River Road ermöglicht Reisenden, einige Nächte in einer Indigenous Community zu verbringen und einen Einblick in die Kultur der Ureinwohner zu erhalten. „Imintji Campground“ ist der erste gewerbliche Campingplatz in der Kimberley-Region, er befindet sich auf Aboriginal Land und wird im Rahmen der Initiative „Caming with Custodians“ betrieben.

Als Mitaussteller auf dem Stand von Tourism Australia sind zwei westaustralische Anbieter mit nach Berlin gekommen, der 2015 gegründete Camper-Vermieter RedSands Campers und die von Ureinwohnern geführte Glamping-Unterkunft Kooljaman @Cape Leveque an der Spitze der Dampier-Halbinsel nördlich von Broome am türkisblauen Ozean. Kooljaman ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge mit einem Aboriginal Guide.

RedSands bietet für Selbstfahrer hochwertige Allrad-Camper an, die über ein stabiles Hartschalen-Dachzelt, eine voll ausgestattete Campingküche, einen Frischwassertank und eine Markise im 270 Grad-Fächerdesign verfügen.

Redaktionsbüro Schwartz

www.westernaustralia.com/de

Download Pressemappe

Halle 5.2a/Stand 119

Cornelia Eisenreich, PR Manager Continental Europe

Email: cornelia.eisenreich@theconjointmarketinggroup.com

Phone: +49 (0)89 219 096 512

Mobil: +49 (0)172-72 23 050

New Arrivals

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter