Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

News

ITB Berlin Kongress: Ein Leitfaden zur Nachhaltigkeit

Einen Praxisleitfaden „Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus“ hat der Deutsche Tourismusverband (DTV) auf der ITB Berlin vorgestellt. Er fasst die Anforderungen zusammen, die bisher unter mindestens 18 verschiedenen Kriteriensystemen liefen, und fügt den drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie und Soziales – eine vierte Dimension hinzu: die der institutionellen Nachhaltigkeit. Heruntergebrochen auf regionale Anforderungen, geht er zunächst von einem „politischen Bekenntnis“ aus. Das heißt, die Region, die sich nachhaltigem Tourismus professionell verschreiben will, muss dies…

mehr

Zwischen Pinocchio und Leonardo

Die Toskana hat den langsamen, nachhaltigen Tourismus mit kulturellen Höhepunkten abseits der ausgetretenen Pfade entdeckt. Zwischen Florenz und Lucca liegt eine Region, die sie mit dem Slogan „Von Leonardo bis Pinocchio“ vermarktet. Sie umfasst Sumpfgebiete mit seltener Flora und Fauna ebenso wie Bergdörfer, die noch der Entdeckung durch den Tourismus harren. Francesco Bernacchi, der Präsident der Stiftung Carlo Collodi, erwähnte stolz, dass Pinocchio eines der am häufigsten meisten übersetzten Bücher der Welt sei. 376 Sprachen und Dialekte zählte seine nach dem Verfasser des…

mehr

Kenia weitet sein Angebot aus

Das Reiseland Kenia will künftig nicht nur auf die beiden Angebotsfelder Strand und Safaris setzen. Wie Tourismusminister Najib Balala auf der ITB Berlin betonte, will er die Promotion-Arbeit „aktiv ausdehnen“ auf die Bereiche Kultur, Kongress und Sport. Schließlich gilt es, den rapiden Abfall der Buchungszahlen wettzumachen: Im bislang besten Tourismusjahr 2011, reisten über 1,2 Millionen Gäste nach Kenia, im Vorjahr waren es nur 752.000, Die Zahl der deutschen Gäste fiel von 68.000 (2011) auf 38.000 (2015). Kenia, zum 26. Mal auf der ITB Berlin, hat von Reiseveranstaltern ein positives…

mehr

Norwegen startet Kampagne als Kulturreiseland

Ein bisschen schmunzeln muss Manuel Kliese, Direktor von Visit Norway für Deutschland, Österreich und Schweiz, über die etwas schräge Auffassung der Norweger, im Kulturbereich nicht mithalten zu können. In seinen Hauptzielmärkten hat sich Norwegen ein Image von Freiheit, Reinheit, Horizont, Land der Fjorde und grandiosen Kulissen geschaffen. Jetzt will das langgestreckte nordische Land diese Eigenschaften „mit Inhalt und Tiefe unterfüttern“, wie es Klies bei der Bekanntgabe der Kulturreiseland-Kampagne in der Culture Lounge auf der ITB Berlin ausdrückte, „Norwegen besitzt breites…

mehr

ITB Berlin Kongress: Reiseblogger überzeugen Tourismusverbände

Die Zeiten, in denen Reiseblogger von der Tourismusindustrie belächelt wurden, sind vorbei. Reiseblogging hat sich als erfolgreiches Werbeinstrument etabliert, Tourismusverbände freuen sich über Kampagnen mit Profi- und Amateurbloggern. Auf der ITB Berlin eTravel World zeigte Emma Gorman von  Tourism Ireland ihre Kampagne unter dem Hashtag #LoveDublin, die unter der Mitarbeit von zehn Bloggern der Plattform iambassador.net zum Erfolg wurde. „Wir bezahlen die Blogger nicht fürs Bloggen, sondern für den Content, den wir auf allen Kanälen verwenden können“, so Gorman. Dem schloss sich ihre…

mehr

Geschichten erzählen mit allen Sinnen – Innovationen für das Destinationsmarketing

Nichts weniger als eine neue Form des Geschichtenerzählens kündigt Siegbert Mattheis an, die er am Beispiel des „Buch-App“ genannten Thrillers „Gift der Republik“ versinnbildlichen will. Es gibt den Titel bereits als traditionelles Buch, 400 spannend bedruckte Seiten, doch beim Lesen wird nur das Auge gefordert. Beim Hörbuch kommt der Hörnerv zum Einsatz, doch erst Film oder Theater verbinden Sehen und Hören und verstärken dadurch die Sinneseindrücke.

Geschichten haben Menschen durch geweckte Emotionen schon immer bewegt, nicht nur im übertragenen Sinn: Die Lektüre der Bibel ist für…

mehr

Ethiopian Airlines feiern ihr 70jähriges Bestehen

Ethiopian Airlines nutzten die ITB Berlin zum Auftakt der Feierlichkeiten zu ihrem 70-jährigen Jubiläum. Das Star Alliance-Mitglied setzt im Rahmen seines ehrgeizigen Strategieplan „Vision 2025“ auf Expansion, wobei ein besonderer Fokus auf Südafrika liegt. So gibt es im Winterflugplan eine neue Verbindung von Abbis Abeba nach Durban und die Zahl der wöchentlichen Flüge nach Kapstadt wurde verstärkt. Als vierte nordamerikanische Destination kommt im Juni New York ins Streckennetz. Am Heimatflughafen wurde die bestehende Aviation Academy um ein neues Luftfahrt-Ausbildungszentrum erweitert,…

mehr

Thailand im Touristenrausch - "Let's play together!"

Thailands Touristenbilanz eilt von Rekord zu Rekord. Die ausländischen Gäste lassen das Königreich nicht im Stich, auch nicht, wenn es in der Hauptstadt Bangkok mal Straßensperren, Blockaden und politisch motivierte  Zusammenstöße gibt. Andere Länder haben dann Besucher-Rückgänge für etliche Wochen oder gar Monate, das Land in Südostasien meist nur für ganz kurze Zeit. Thailands Ministerin für Tourismus und Sport, Kobkarn Wattanavrangkul, sagt auf der ITB Berlin zu dieser Entwicklung: "Unsere Gäste sind unsere Freunde und spüren das. Gewalt richtet sich nicht gegen Touristen. Wir sind ein…

mehr
Cambodia

Kambodscha: Mehrwert durch Tourismus

Kambodscha gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Um durch Tourismus einen Mehrwert für die lokale Bevölkerung zu schaffen, hat sich in Seam Reap nach dem Modell der Public Private Partnership das Unternehmen Artisans Angkor gegründet. Seam Reap ist der Ausgangspunkt für zwei Millionen Menschen pro Jahr, die der spektakulären Tempelanlage Angkor Wat einen Besuch abstatten.

Begleitet von Vertretern des Tourismusministeriums, stellte Sokuntha Eam, Sprecherin von Artisans Angkor, das Unternehmenskonzept auf der ITB Berlin vor. Artisans Angkor ist ein „Social Business“, das auf die…

mehr
Kaspar Szmanski

ITB Berlin Kongress: Nicht Google, sondern der Nutzer bestimmt den Erfolg einer Website

Googles Geheimnisse sind nicht wirklich geheim, denn vieles davon ist veröffentlicht und kann nachgelesen werden. Wer seine Website gestalten und optimieren will, kann ganz offizielle Publikationen dafür zu Rate ziehen: etwa die Google Richtlinien für Webmaster oder den Google Webmaster Central Blog (http://googlewebmastercentral-de.blogspot.de). Ebenfalls empfehlenswert: Der Search Engine Optimization Starter Guide, den man bei Google kostenlos herunterladen kann. Diesen sollte man jedoch eher in der englischen als in der…

mehr