Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

News

Sizilien: Acht Prozent mehr deutsche Gäste und Manifesta12 in Palermo

Sizilien ist ein Ziel für jedermann – das ganze Jahr über. „Unsere Insel hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der beliebtesten Destinationen Europas entwickelt“, so der Tourismusminister Sandro Pappalardo auf der Pressekonferenz der ITB Berlin. Der Mix aus Okzident und Orient fasziniere von Jahr zu Jahr mehr Urlauber, die das Klima, die Strände und die zahlreichen Kulturgüter gleichermaßen zu schätzen wissen. 2017 verzeichnete Sizilien 20 Millionen Gäste, „und wir haben das Potential, weiter zu wachsen“, erklärte Sandro Pappalardo“. Aus Deutschland gab es 310.000 Ankünfte mit mehr…

mehr

Das unbekannte Herz Italiens: Abruzzen, Marken, Latium, Umbrien

In einer gemeinsamen Pressekonferenz stellten die zentralitalienischen Regionen Abruzzen, Marken, Latium und Umbrien auf der ITB Berlin 2018 ihre jeweiligen Vorzüge vor und betonten Unterschiede und Gemeinsamkeiten – ganz im Zeichen des „Year of Italian Food“ 2018.

Francesco Di Filippo, der Tourismusdirektor der Region Abruzzen verkündet stolz, dass die Abruzzen auf den sechsten Platz der Forbes-Liste der Orte mit den geringsten Lebenshaltungskosten, aber der höchsten Lebensqualität gewählt wurden. Wie diese Lebensqualität aussieht, zeigt ein Video, bei dem verschiedene…

mehr

EasyJet und Andalusien vereinbaren Marketing-Kooperation

Der Low-Cost-Carrier EasyJet und die spanische Region Andalusien haben auf der ITB Berlin 2018 eine touristische Marketingkooperation vereinbart. Das von dem andalusischen Tourismusminister Francisco Xavier Fernandez und dem EasyJet-Spanien-Direktor Javier Gandara vorgestellte Abkommen sieht gemeinsame Marketingaktionen in Deutschland vor, mit denen für den Besuch der Region geworben werden soll. EasyJet fliegt im Sommerflugplan je zweimal wöchentlich neu von Berlin-Tegel nach Jerez und Granada. Insgesamt will EasyJet sein Passagieraufkommen an den andalusischen Flughäfen in diesem Jahr um…

mehr

Schwarzwald: Baden-Württembergs stärkstes Zugpferd

Ganze 8,31 Millionen Urlauber (191.000 Gäste mehr als im Vorjahr) und rund 40 Millionen Übernachtungen zählte die Ferienregion Schwarzwald 2017. Damit sichert sich die Region zwischen Karlsruhe und Basel, Pforzheim und Waldshut-Tiengen 38,4 Prozent der Urlauber, 40,0 Prozent der Übernachtungen und den Titel als bedeutendste Ferienregion Baden-Württembergs.

Vom jüngsten Zuwachs profitierten vor allem Hotels und Garnis, Campingplätze, Ferienhäuser und -wohnungen. Deutliche Rückgänge mussten hingegen Gasthöfe, Pensionen, Hütten und Jugendherbergen hinnehmen. „Das ist für uns ein…

mehr

Bodenseetourismus auch mit Zeppelinen aus Friedrichshafen erfolgreich

2018 bietet die Bodenseeregion wieder volles Programm: Die Insel Mainau bringt afrikanische Natur und Kultur an den Bodensee, das Fürstentum Liechtenstein präsentiert bei Themenwochen die Highlights seiner Bergwelt. Und Konstanz, die größte Stadt am See, fasziniert mit dem „Jahr der Kultur 2018“. Doch einen ganz besonderen Beitrag leistet regelmäßig seit rund zwanzig Jahren die Zeppelinstadt Friedrichshafen. Der dort gebaute und in mehreren Exemplaren betriebene Zeppelin NT ist stets ein Blickfang am Himmel vom Boden aus, oder wenn er majestätisch zur Landung einschwebt. Seit seinem ersten…

mehr

ITB Berlin Kongress: Mehr Kulturreisen und Marketing für die Türkei

Attraktionen hat die Türkei reichlich. Mit verbessertem Marketing und Management sowie neuen Tourismussegmenten will sie mehr Gäste ins Land locken. Ein verstärktes Augenmerk auf den Kulturtourismus wäre ein guter Ansatz. Das Troja-Jubiläum bietet dazu einen günstigen Zeitpunkt. Dies ist ein wichtiges Ergebnis des Türkei-Forums auf dem ITB Berlin Kongress.

Vor Jahrzehnten waren eine klassische Rundreise mit vielen historischen und archäologischen Highlights plus möglichem Badeurlaub Standard bei einer Türkeireise. Heute stehen für den Großteil der Urlauber Pauschalreisen mit…

mehr

Die ITB-BuchAwards-Preisträger: Von Ulrich Wickert bis Mecklenburg-Vorpommern

Die Messe Berlin hat ihre aktuellen ITB BuchAwards vergeben. Zu den Preisträgern zählen auch Ulrich Wickert mit seinem Werk „Frankreich muss man lieben, um es zu verstehen“. „Couchsurfing in Russland. Wie ich fast zum Putin-Versteher wurde“ von Stephan Orth sowie der Reisebildband „Syrien. Ein Land ohne Krieg“ von Lutz Jäkel und Lamya Kaddor. Weitere Gewinner sind unter anderem auch Andrea Böhm, Nino Haratischwili, Matthias Politycki, Ulrich Schmid und Detlev von Oppeln

Der Länderpreis ist dem offiziellen Partnerland, Mecklenburg-Vorpommern, gewidmet. Mit den ITB BuchAwards zeichnet…

mehr

Dunkler Himmel für mehr Touristen – Sterngucken hat großes Potential

Seit Jahrtausenden hat der Sternenhimmel die Menschheit in seinen Bann gezogen, und sichtbare Spuren dieser Faszination finden sich mit prähistorischen Kreisanlagen in Goseck/Sachsen-Anhalt oder Stonehenge, jüngere aber auch mit dem Royal Observatory in Greenwich oder riesigen modernen Radioteleskopanlagen an verschiedenen Orten der Erde. Sie stellen bereits touristische Attraktionen mit tausenden Besuchern pro Jahr dar. „Astro-Tourismus“ hat aber viele weitere Facetten, wie der Astronom und Direktor des Planetariums im Museum am Schölerberg in Osnabrück, Dr. Andreas Hänel, in einem…

mehr

Flugreisen in der Kritik

Hier ging es wirklich heiß her: Auf der ITB Berlin sprach Niko Paech, Deutschlands bekanntester Wachstumskritiker. Der Siegener Wirtschaftsprofessor bekräftigte einmal mehr seine Kritik am wachsenden Flugverkehr und bescheinigte dem Flugtourismus in seiner heutigen Form, er sei eine „ökologische Barbarei“.

Paech war Gast auf dem „Heißen Stuhl“, einem Format für Kontroversen auf dem ITB Berlin Kongress. Sein Gegenspieler Michael Lutzeyer betreibt eine hochpreisige Lodge in Südafrika nahe Kapstadt. Er legt Wert darauf, dass die dort angebotenen Lebensmittel aus der Region kommen. Ein…

mehr

PATWA Awards auf der ITB Berlin 2018 vergeben

Die Pacific Area Travel Writers Association (PATWA), der Verband der Reisejournalisten aus dem pazifischen Raum, hat im Rahmen seines Seminars über nachhaltigen Tourismus auf der ITB Berlin 2018 seine PATWA International Awards vergeben, mit denen insgesamt 30 Persönlichkeiten und Organisationen für ihre Verdienste um den Tourismus ausgezeichnet werden. Die PATWA Roll of Honour für sein Lebenswerk ging an den ehemaligen indischen Tourismusminister Vinod Zutshi, als CEO des Jahres wurde neben Hans Wiedemann (Badrutt‘s Palace) für den Bereich Tourismus und Puneet Chhatwal (The Indian Hotels…

mehr