Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

News

Travel Technology Trend: Vom traditionellen Packaging zum Shopping-Cart-Erlebnis

Technologie-Unternehmen haben viele Visionen – doch nicht aus jedem Hype wird auch gelebte Realität. Zwei, die das besser wissen als viele andere, unterhielten sich heute auf dem ITB Marketing and Distribution Day auf dem ITB Berlin Kongress: Johan Svanstrom, Präsident von Hotel.com und anderen Expedia Affiliate Network Brands, und Philip Wolf, Gründer des Reisemarktforschungsunternehmens PhoCusWright. Beide sind seit über 20 Jahren im Travel-Technology-Geschäft, haben viele Trends kommen und manche gehen sehen.

Eine Neuerung, an der Expedia gerade arbeitet, ist die Ablösung des…

mehr

Tourismus in Europa wächst gesund: Low-Cost-Anbieter werden am meisten profitieren

Tourismus wächst – in Europa mit prognostizierten 4 Prozent für 2017 fast so gesund wie der globale Durchschnitt. Die europäischen Airline-Kapazitäten wachsen mit 6 Prozent allerdings deutlich schneller als der Markt (plus 1,5 Prozent GDP). Das bringt Überkapazitäten, die für fallende Flugpreise sorgen, erwartet Kenny Jacobs, Chief Marketing Officer Ryanair. Insgesamt gibt er vor allen den Anbietern Chancen, denen es gelingt, ihre Preise niedrig zu halten. Das gelte vor allem für Spanien: Das Land profitiere zwar mit Portugal, Italien und Griechenland von der Verlagerung des Reisestroms…

mehr
Botswana-Stand, ITB Berlin 2017

Botswana: Rote Karte für Wilderer

„Das Horn vom Nashorn gehört dem Nashorn, niemandem sonst. Was ist daran nicht zu verstehen?“ Tshekedi Khama, Minister für Umwelt, Naturschutz und Tourismus wurde nicht müde, im Botswana-Forum auf der ITB Berlin 2017 über sein Hauptthema zu erzählen: Die Bemühungen Botswanas in der Förderung von Naturschutz und Ökotourismus. Kein anderer Wirtschaftssektor schafft so viele Arbeitsplätze in Afrika wie der Tourismus. Doch ohne Großwildarten lassen sich Nationalparks kaum touristisch nutzen. Die Wildereikrise bedroht deshalb nicht nur die einzigartige Artenvielfalt Afrikas, sondern auch das…

mehr
Wellness

Ayurveda auf der ITB Berlin

„Bitte atmen Sie tief ein und strecken sie Ihre Arme in die Höhe. Recken Sie sie abwechselnd. So werden Sie richtig wach.“ Niemand wunderte sich darüber, dass Carina Preuß ihren Vortrag auf der ITB Berlin so begann. Die Geschäftsführerin des Ayurveda Parkschlösschen Bad Wildstein bezeichnet ihren Lebenstil als ayurvedisch und spirituell. Sie ernährt sich vegan und trinkt weder Kaffee noch Alkohol.

Preuß ist Trendsetterin: Mit dem demografischen Wandel und der zunehmenden Hinwendung zu gesunder Ernährung und Bewegung interessieren sich auch immer mehr Menschen für Wellnessferien, Kur…

mehr
Dominikanische Republik, Punta Cana

Dominikanische Republik bleibt im Trend

Als Kolumbus, der Weitgereiste, die zweitgrößte Karibikinsel Hispaniola zum ersten Mal sah, rief er: „das Schönste, was das menschliche Auge je gesehen hat". Damit lag er wohl nicht so falsch: Heute verkörpert die Dominikanische Republik für die meisten Europäer das Ideal vom karibischen Badeurlaub. Es locken Traumstrände, Palmen, der Merengue-Tanz, Cocktails und karibische Lebensfreude. Aber die beliebte Ferieninsel, übrigens die Ferndestination Nummer eins der Deutschen, bietet viel mehr: über 30 Nationalparks, den höchsten Berg der Karibik und jede Menge Kulturgüter aus der Kolonialzeit…

mehr
Wandern

Wandernd Europa verstehen

„Die Idee unserer Wanderdörfer ist, die Vielfalt der Regionen Europas neu zu entdecken“, erläuterte Projektinitiator Sieghard Preis die „Europäischen Wanderdörfer“ auf der ITB Berlin 2017. Das Dorf soll als Wanderdestination in einer Mythoslandschaft dazu beitragen, die europäische Dimension aus einer neuen Perspektive zu zeigen. „Die Dörfer sind die Mosaiksteinchen der Landschaften und machen die Klischeebilder Europas sichtbar“, so Preis. Wandernd können gemeinsame Geschichten und Beziehungen oder Unterschiede herausgefunden werden.

Jedes „Europäische Wanderdorf“ erzählt von…

mehr
Mexiko-Stand, ITB Berlin 2017

Lateinamerika: Die etwas andere Kreuzfahrtdestination

Lateinamerika wird auch als Kreuzfahrtziel immer gefragter, aber nie eine Massendestination dieses Marktes. Wer auf Galapagos oder auf dem Amazonas an Bord ist, in Chile oder Argentinien auf Expeditionsreise geht, durch den Panama-Kanal schippert oder in Havanna und Cartagena anlegt, für den steht das Ziel im Vordergrund. Die Begegnung mit Einheimischen, Geschichte, Natur pur und möglichst unverfälschtes Leben sind wichtig. Ein glitzerndes Bordprogramm ist dann nicht gefragt. Das ist ein wichtiges Fazit des Lateinamerika-Forums auf dem ITB Berlin Kongress, wo das Thema Kreuzfahrten…

mehr
Österreich-Stand, Österreich Werbung / Fotostudio Beez

Virtuelle Realität: überzeugendes Verkaufstool

„Das Thema Virtual Reality ist in den letzten Jahre durch die Decke gegangen“, erklärte Andreas Weigel in der eTravelWorld des ITB Berlin Kongresses. Der Geschäftsführer von diginetmedia, ein Unternehmen, das Content für Virtuelle Realität-Anwendungen anbietet, gab sich optimistisch, was die weitere Markentwicklung betrifft.

In der Computerspiele-Branche gehören die 3D-Brillen, in die man handelsübliche Smartphones einklinkt, längst zur Standardausrüstung. In der Immobilienwirtschaft wird die Technologie als Verkaufstool immer beliebter. Virtuelle Rundgänge und dreidimensionale…

mehr
Marokko, Berber-Frauen

Öl- und Honig-Routen: Marokko-Frauen werben um Gäste

Immer öfter wollen europäische Urlauber an den sonnigen Stränden der Agadir-Region in Marokko auch die Bergdörfer im Atlasgebirge kennen lernen. Als Tagesausflug gehört das zum Standardprogramm aller großen Hotelanlagen der Küste. Übernachtungen in Dörfern und Kontakte zu Einheimischen und Frauengruppen sind noch selten.

Kommunen und Organisationen, in denen Frauen sehr aktiv sind, werben mit Öl- und Honigrouten, ländlichem und nachhaltigem Leben sowie privaten Zimmern um Gäste auf aller Welt. „Wir haben in den Dörfern rund um Agadir nach interessanten touristischen Möglichkeiten…

mehr
Johannes Thomas, Geschäftsführer Trivago, ITB Hospitality Day des ITB Berlin Kongresses

Multisourcer, Metasearcher, Direktvertrieb: Wie kommt das Hotel zum Gast?

Hotels findet man heute im Internet. Doch wie genau funktioniert die Suche? Und welche Möglichkeiten bieten sich Hoteliers zwischen Direktvertrieb und Meta-Suchmaschine? Darüber unterhielten sich Johannes Thomas, Geschäftsführer Trivago, Tobias Ragge, CEO von HRS, und Marius Donhauser, Eigentümer von Der Salzburger Hof, auf dem ITB Hospitality Day des ITB Berlin Kongresses. Tatsächlich ist zwischen Online-Reisebüro, Multisourcer und Meta-Suchmaschine das Gefunden werden für Hotels trotz Technologie komplexer geworden.

„Als Metasearcher ist unsere technologische Herausforderung, in…

mehr