Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

News

Faszination Natururlaub in Deutschland

Über 130 Naturlandschaften, 16 Nationalparks, 15 UNESCO-Biosphärenreservate und über 100 Naturparks bilden das Gerüst der Kampagne „Faszination Natururlaub in Deutschland“. Mit der online basierten Kampagne will die Deutsche Zentrale für Tourismus DZT im  Themenjahr 2016 das Reiseland verstärkt als nachhaltiges Reiseziel positionieren und Urlaub in den ländlichen Regionen Deutschlands weiter fördern. 16 ausgewählte Naturlandschaften werden als Stellvertreter für die Vielfalt herausgestellt.

200.000 Kilometer ausgewiesene Wanderwege, darunter 500 zertifizierte Premiumwanderwege und…

mehr
ITB Kongress: Luxus Tourismus

ITB Berlin Kongress: Sinne wiederentdecken – das Luxussegment sucht nach dem wahren Ich

Ursprünglich, authentisch, einfach – ein klarer Sternenhimmel in der Wüste, ein einfaches Dinner auf Holzstühlen am Flussufer, ein wenig Champagner, Ruhe, Zeit und Unberührtheit: Mehr braucht der Mensch doch eigentlich nicht. So ähnlich tönte es heute auf dem Podium „Die Zukunft des Luxus-Tourismus“ auf dem ITB Berlin Kongress. Die Welle der Sinnsuche und Demut scheint das Segment der Hochpreisreisenden zu erreichen. Erlebnisse sucht hier niemand mehr, Erfahrungen will man machen, die einen „tief drinnen berühren“ und verändern. Und im gleichen Atemzug wird, fast schon gelangweilt, der…

mehr
Mexico

Mexiko-Stadt: Kulturmetropole mit Spitzenrestaurants

Geht es nach der New York Times, gibt es 2016 vor allem einen Ort, den man unbedingt besuchen sollte: Mexico City. In einem Ranking der renommierten Zeitung, das die 52 Orte nennt, die man im Jahr 2016 auf jeden Fall gesehen haben sollte, erschien Mexiko Stadt an erster Stelle. Magda Sanchez vom Mexico City Tourism Trust nannte am Freitag auf der ITB Berlin eine ganze Reihe von Gründen, die es lohnend machen, die mexikanische Hauptstadt anzusteuern. So gibt es in der Stadt mehr als 150 Museen und über 100 Kunstgalerien, dazu kommen gleich vier UNESCO-Welterbestätten.

Bedeutsam ist…

mehr

ITB Berlin Kongress: Verursacher und Geschädigter gleichermaßen, der Tourismus und der Klimawandel

Viele Katastrophen auf der Welt sind handgemacht, die Tourismusindustrie ist gefordert, an Lösungen mitzuarbeiten.
Professor Dr. Stefan Gössling, Nachhaltigkeitsforscher der Lund Universität in Schweden, legte den Finger beim CSR Day des ITB Berlin Kongresses in die Wunde: „Wir haben die Bilder vor Augen, wie sehr die Touristik Teil des Ganzen ist: Teuer bezahlte und energieaufwändige Infrastruktur in Skigebieten lag dieses Jahr brach, weil kein Schnee fiel.“

Der Tourismus befinde sich in einem Dilemma: Er sei Mitverursacher des Klimawandels, der ihn dann direkt betrifft.…

mehr
Head of ITB Berlin David Ruetz

BuchAward auch für Bundeszentrale für politische Bildung

Die Messe Berlin hat ihre ITB BuchAwards 2016 vergeben. Zu den Preisträgern zählt auch die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) für die fundierte Reihe „Länderbericht“ mit Titeln zu China, Korea (Nord- und Südkorea), Japan, Russland, Türkei, Frankreich und Polen. Im Jahr des 50-jährigen Bestehens der ITB Berlin konzentrierte sich die Jury auf das Segment touristischer Fachpublikationen. In der neuen Rubrik „Länderwissen – aktuell“ geht es um Hintergrundinformationen zu in der öffentlichen Diskussion stehenden Länderdestinationen.

Für die Reise auf die Malediven, Partnerland…

mehr

ITB Berlin Kongress: Sicherheit beim Reisen – Fortschritte in Lateinamerika

Wie sich die Zeiten ändern! Touristengruppen aus Peru haben nach den Anschlägen in Paris sorgenvoll ihre Frankreichreise storniert. Und Kolumbien ist heute eines der sichersten Länder des Kontinents. Allein über 130 deutsche Veranstalter haben das Land wieder im Angebot. Im Jahr 2008 waren es kaum zehn.

Das Lateinamerika-Forum auf dem ITB Berlin Kongress Berlin lieferte noch andere wichtige Erkenntnisse. Abgesehen von den Ländern mit Reisewarnungen spielt heute beim Thema Sicherheit nach der Ansicht von Experten das „Wie reise ich“ eine größere Rolle als das „Wohin". Aktuelle…

mehr

Jordanien ist ein sicheres Reiseland

„Alle Gespräche, die wir zur Zeit mit Ausländern führen, drehen sich um das Thema Sicherheit“, klagte der jordanische Tourismusminister Nayef Al-Fayez auf der ITB Berlin, „dabei leben wir hier in Jordanien ein normales Leben“. Man sei in seinem Land unglücklich darüber, mit 21 anderen Ländern unter ein Label eingestuft zu werden. Al-Fayez: „Man kann schließlich auch ganz Europa nicht in einen Topf werfen.“

50.000 deutsche Besucher wurden vergangenes Jahr in Jordanien gezählt. Al-Fayez: „50.000  Menschen können uns also sagen, ob Jordanien sicher ist oder nicht.“ Seine Landsleute…

mehr

Air Berlin präsentiert Highlights des Langstreckenprodukts

„Wir setzen zur ITB Berlin ganz auf unser Premium-Segment. Wir wollen unseren Partnern und Gästen auf der Messe zeigen, dass wir insbesondere auf der Langstrecke ein herausragendes Produkt haben und den Gästen gemeinsam mit den Airlines unserer Etihad Airways Partner-Familie ein hervorragend aufeinander abgestimmtes Reiseerlebnis bieten“, sagte Chief Commercial Officer Julio Rodriguez. So können Besucher in der ersten Etage des Gemeinschaftsstandes die Business Class Sitze von Air Berlin und Alitalia testen, aber auch die neuen XL-Seats mit 15 Zentimetern mehr Beinfreiheit in der Economy…

mehr

Zypern: Paphos als würdige Kulturhauptstadt Europas

Wenn Paphos im kommenden Jahr neben Aarhus in Dänemark eine der beiden Kulturhauptstädte Europas ist, präsentiert sich die Stadt im griechischen Teil Zyperns als Brücke zwischen den Kontinenten Europa und Afrika.  Der Aufstieg von Paphos zur heutigen Touristenhochburg mit 28.000 Urlauberbetten begann mit der Teilung Zyperns. Nach der türkischen Invasion 1976 fehlte es dem griechischen Teil der Mittelmeerinsel an einem internationalen Flughafen und an attraktiven Badestränden.

Urlauber in Paphos haben es nicht weit, wenn sie Kultur tanken möchten. Denn nur zum Baden ist die…

mehr

Transavia startet mit neuer Basis in München

In zwei Wochen eröffnet Transavia ihre erste Basis in Deutschland. Am Flughafen München werden zunächst zwei Boeing 737-800 stationiert und zehn Destinationen bedient. Ab Ende Mai kommen zwei zusätzliche Jets und neun weitere Ziele dazu. Die für Geschäftsreisende besonders interessanten Strecken nach Brüssel, Eindhoven, Kopenhagen und Paris werden zweimal täglich bedient. „Im ersten Jahr wollen wir hier eine Million Passagiere befördern“, sagte Roy Scheerder, Chief Commercial Officer der Low-Cost-Tochter der Air France/KLM-Gruppe auf der ITB Berlin. „Nach dem Verkaufsstart am 1. Dezember…

mehr