Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Derek Hanekom

Südafrika mit „inspirierender Vielfalt“ auf der ITB Berlin 2017

Südafrika-Stand, ITB Berlin 2017

2016 entwickelte sich die Destination Südafrika zum absoluten Trendziel: Mehr als zehn Millionen Touristen aus aller Welt bereisten das Land am Kap, knapp 13 Prozent mehr als im Vorjahr, das noch von Unsicherheiten rund um die öffentliche Wahrnehmung der Ebola-Infektionen in Westafrika geprägt war. Besonders Reisende aus Deutschland sind von der „inspirierenden Vielfalt“, so der Claim der Tourismusagentur, begeistert und kommen oft zum wiederholten Mal. „Erstmals konnten wir über 300.000 deutsche Touristen verzeichnen“, freut sich Südafrikas Minister für Tourismus, Derek Hanekom.

South Africa’s “inspiring new ways” at ITB Berlin 2017

Südafrika-Stand, ITB Berlin 2017

In 2016, South Africa emerged as one of the world’s most trendy tourist destinations with more than ten million arrivals from all over the globe. This is almost 13 per cent more than in the previous year, which was overshadowed by uncertainties surrounding the Ebola epidemic in West Africa. Visitors from Germany, in particular, are impressed by the country’s amazing diversity and often come repeatedly, according to the South African Tourist Office. Minister of Tourism Derek Hanekom is overjoyed that “we registered more than 300,000 German tourists last year -  an increase of 21 per cent.

Sport Mega-Events: Happy End nach Fehlprognosen

Ob bei der Fußball-WM oder bei Olympischen Spielen: Prognosen von Experten und Agenturen sind,  was Touristenzahlen oder Handelsumsätze betrifft, meist zu hoch geschraubt und entpuppen sich in der Regel als falsch. Dennoch sind die Veranstalter am Ende glücklich. Denn Imagegewinn und der künftige Wert sinnvoller Investitionen sind in der Regel gewaltig. Das ist ein wichtiges Fazit einer Ministerrunde zum Thema Sport Mega-Events auf dem ITB Berlin Kongress.