Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Deutsche Zentrale für Tourismus

8. Tag des barrierefreien Tourismus auf der ITB Berlin

Demokratie braucht Inklusion

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Zentrale für Tourismus DZT

Die ITB Berlin 2019 ist definitiv wieder wichtigster Meetingplace für den internationalen Tourismus. Besonders wichtig sind viele neue Teilnehmer aus der Technologiebranche. Sehr deutlich führen sie uns rasante Marktveränderungen und die digitale Transformation vor Augen. Neben dem Angebot des ITB Congress ragen nach wie vor die persönlichen Begegnungen und der interkulturelle Austausch heraus.

8. Tag des barrierefreien Tourismus auf der ITB Berlin

Er kam in Vertretung des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Thomas Bareiß MdB, und schwor das Publikum des 8.

DZT: Hohe Sympathiewerte und 7. Rekordergebnis

ITB Berlin 2017 - DZT Pressekonferenz - Petra Hedorfer, Vorsitzendes des Vorstandes, Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT)

Das 7. Rekordergebnis in Folge präsentierte die Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) Petra Hedorfer auf der ITB Berlin 2017. Erstmals registrierte das Statistische Bundesamt 80,8 Millionen internationale Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben mit mehr als zehn Betten für das deutsche Incoming. 2016 waren es 60 Millionen. Mit mehr als 1,1 Millionen Übernachtungen ist das ein Plus von 1,4 Prozent in für den Tourismus schwierigen Rahmenbedingungen.

Faszination Natururlaub in Deutschland

Über 130 Naturlandschaften, 16 Nationalparks, 15 UNESCO-Biosphärenreservate und über 100 Naturparks bilden das Gerüst der Kampagne „Faszination Natururlaub in Deutschland“. Mit der online basierten Kampagne will die Deutsche Zentrale für Tourismus DZT im  Themenjahr 2016 das Reiseland verstärkt als nachhaltiges Reiseziel positionieren und Urlaub in den ländlichen Regionen Deutschlands weiter fördern. 16 ausgewählte Naturlandschaften werden als Stellvertreter für die Vielfalt herausgestellt.

Deutschland: Sechstes Rekordergebnis in Folge beim Incoming

Zum sechsten Mal in Folge erweist sich der Incoming-Tourismus nach Deutschland als Wachstumsmotor. Um 5,4 Prozent (4,1 Millionen) stiegen die Übernachtungen ausländischer Gäste in Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten auf 79,7 Millionen. Der Anteil europäischer Übernachtungen betrug 73,4 Prozent. Die gerade für weitere fünf Jahre im Amt bestätigte Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Zentrale für Tourismus DZT, Petra Hedorfer, sagte stolz: „Unsere eigenen Erwartungen sind übertroffen und die Prognosen der UNWTO auch.“

Deutschland: Position beziehen für ein gastfreundliches Reiseland

Dresden demonstriert, dass außerhalb Deutschlands über das Image als gastfreundliches Land entschieden wird. Das spürt die Dresdner Hotellerie. Sie beklagt spürbare Einbrüche internationaler Gästeankünfte. Zur Verunsicherung ausländischer Besucher tragen unter anderem „medienwirksame Momente“ aus der sächsischen Landeshauptstadt bei. So bezeichnet Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Beiträge der aktuellen Berichterstattung in Deutschland.

Deutschland auf der Überholspur

Für Deutsche wie für Ausländer wird Urlaub in Deutschland immer attraktiver. Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) vermeldete auf der ITB Berlin bereits das fünfte Rekordjahr in Folge: 2014 stieg die Zahl der Übernachtungen aus dem In- und Ausland auf über 424 Millionen, ein Plus von drei Prozent. „Deutschland ist als touristisches Zielgebiet auf der Überholspur“, erklärte Klaus Läpple, Präsident des Verwaltungsrates der DZT, auf der ITB Berlin.