Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

ITB Berlin 2019

Wie profitieren heimische Reiseanbieter vom Quellmarkt China?

Immer mehr chinesische Touristen reisen ins Ausland. Binnen fünf Jahren werde sich die Zahl der Chinesen, die sich internationale Reisen leisten können, auf 600 Millionen verdoppeln, skizzierte Prof. Dr. Wolfgang Arlt, Direktor des COTRI China Outbound Tourism Research Institutes, das schnelle Wachstum des Quellmarkts China.

International Women’s Day

As the world’s leading travel trade show we have focused on supporting women for many years. In 2019 for instance, we will again be honouring the outstanding achievements of women with the Celebrating Her Awards. 

Internationaler Frauentag 2019

Die weltweit führende Reisemesse legt seit Jahren einen Fokus auf die Förderung von Frauen. So zeichnet die ITB auch 2019 erneut außergewöhnliche Frauen der Branche mit dem Celebrating Her Award aus.

Equality and Responsibility Forum: 1,25 Euro Lohn für Zimmermädchen

Bei der zweiten Edition des Panels „Gender Equality in Tourism“ im Rahmen des ITB Berlin Kongresses präsentierte Lucy Ferguson, führende Expertin des weltweiten Reports über Frauen im Tourismus, zunächst die vorläufigen Ergebnisse aus der Studie, nachdem die First Lady Islands, Eliza Reid, das Panel eröffnete.

Elektrobetrieben, in der Luft und selbstfahrend: Mobilität der Zukunft

Wie werden wir dem zunehmenden Verkehr in den Städten in Zukunft begegnen? Wie können angesichts täglicher Dauerstaus Alternativen gefunden werden? Wie kann die ländliche Region an neuen Verkehrskonzepten Teil haben? Das waren einige der Fragen, die sich die Teilnehmer der Podiumsdiskussion über die Zukunft der Mobilität beim Destination Day auf dem Kongress der ITB Berlin stellten.  

Electrically powered, in the air and self-driving: The mobility of the future

How will we cope with an increasing volume of traffic in the cities of the future? How can alternatives be found in the face of permanent, everyday congestion? How can rural areas share in new transport concepts? These were some of the questions raised by participants in the panel discussion about the future of mobility during the Destination Day at the ITB Berlin Convention. 

Nicht am Ast sägen, auf dem man sitzt: Tourismusbranche braucht strategischen Plan zum Klimaschutz und zur CO2-Reduktion

Der Tourismus hat einen Anteil von zehn Prozent am weltweiten Bruttosozialprodukt und verursacht weltweit acht Prozent aller CO2-Emissionen. “Man könnte sagen, das ist ein fairer Anteil, auf der anderen Seite sägt der Tourismus an dem Ast, auf dem er sitzt, wenn er zum Klimawandel beiträgt”, erklärte Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber, der ehemalige Leiter des Potsdam–Institut für Klimafolgenforschung (PIK) auf dem ITB Kongress in Berlin.

Don’t cut the branch you are sitting on: tourism sector needs a strategic plan to protect the climate and reduce CO2 emissions

Tourism accounts for ten per cent of the global gross national product and is responsible for eight per cent of all CO2 emissions worldwide. “One could say that this is a fair share, but on the other hand tourism is cutting off the branch on which it is sitting by contributing to climate change”, explained Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber, former director of the Potsdam Institute for Climate Change Research (PIK), at the ITB Convention in Berlin.

3D-Brille kann die Dienstreise überflüssig machen

„Mixed Reality“ wird für Teile der Tourismus-Wirtschaft zur Herausforderung. Sie bezeichnet Technologien, mit denen es möglich ist, die reale und die virtuelle Realität miteinander zu verbinden, etwa mit Hilfe einer Brille wie der HoloLens von Microsoft. Auf dem ITB Business Travel Forum nannte Christoph Rosenbaum vom Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) als Beispiel den Maschinenbauer, dessen Gerät auf einem anderen Kontinent eine Wartung braucht.

„Las Kellys“ mit dem TO DO Preis Menschenrechte im Tourismus geehrt

Ihr Name ist Programm. Die Vereinigung „Las Kellys“ kämpft konsequent für die Rechte des Reinigungspersonals im Hotelgewerbe Spaniens. Deshalb wurde das spanische Bündnis mit dem aus dem Irischen übersetzten Namen „Kriegerinnen“ auf der ITB Berlin mit dem „TO DO Award Human Rights in Tourism“ 2019 geehrt.



Der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung vergab diese Auszeichnung zum dritten Mal. Der Preis wurde in Kooperation mit dem Roundtable Human Rights in Tourism sowie Studiosus Reisen ausgelobt.



Air Astana mit neuen Flügen nach Taschkent

Die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, Air Astana, bietet ab dem 1. April viermal wöchentlich eine Umsteigeverbindung von Frankfurt über Astana nach Taschkent. Die usbekische Metropole ist neu im Streckennetz, die Transitzeit liegt unter zwei Stunden, so Sven Gossow, Country-Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Touristen und Geschäftsreisende profitieren zudem davon, das Usbekistan die Visapflicht für Bürger der drei Länder bei Reisen von bis zu 30 Tagen aufgehoben hat.

Air Astana mit neuen Flügen nach Taschkent

From 1 April the national airline of Kazakhstan, Air Astana, is introducing a new service four times each week, from Frankfurt to Tashkent via a transfer in Astana. The Uzbek capital is the latest addition to the network, and the transit time is less than two hours, according to Sven Gossow, Country Manager for Germany, Austria and Switzerland. Tourists and business travellers can also take advantage of the fact that Uzbekistan has abolished the visa requirements for citizens of these three countries for journeys of up to 30 days.

„Celebrating Her-Awards“ – Frauen im Tourismus sichtbar machen

Die Gewinnerinnen der Vorjahre sind stets mit dabei, wenn herausragende Frauen der Tourismusbranche mit dem „Celebrating Her“-Award des International Institute For Peace Through Tourism IIPT ausgezeichnet werden. Die Auszeichnung, die übrigens von Männern initiert wurde, wird von der ITB Berlin und CSR Verantwortlichen Rika Jean-Francois unterstützt.

The Celebrating Her Awards – Making women visible in tourism

Award winners from previous years always take part in presenting the outstanding women in tourism with the Celebrating Her Awards by the International Institute for Peace Through Tourism (IIPT). The award – initiated by men, by the way – is supported by ITB Berlin and CSR Officer Rika Jean-François. Nothing is more effective than learning from one another – that is the motto of the women executives and entrepreneurs in tourism, politics, the media, and NGOs that come together at the Palais am Funkturm on the eve of International Women’s Day.

Continued popularity of travel to North America

In a video interview with ITB Berlin, Tilo Kraus-Dünow, chief executive of Canusa Touristik and a member of the board of Visit USA (VUSA), reported on the continuing trend for travel to the USA. An expert on North America, he explained that the industry can in no way confirm the much-quoted Trump effect. Among the main reasons for the country’s ongoing popularity are its outstanding natural attractions, especially in its many national parks.

Ungebremste Beliebtheit von Reisen nach Nordamerika

Über den anhaltenden Trend zu Reisen in die USA berichtete Tilo Kraus-Dünow, Geschäftsführer von Canusa Touristik und Mitvorstand von Visit USA (VUSA) im Video-Interview mit der ITB Berlin. Darin führte der Nordamerika-Experte aus, dass die Branche keineswegs den vielzitierten Trump-Effekt bestätigen könne. Einer der Hauptgründe für die anhaltende Beliebtheit des Landes sei insbesondere die außergewöhnliche Natur – allen voran in den zahlreichen Nationalparks des Landes.

Mensch oder Maschine? Experten sehen künstliche Intelligenz im Big Data Management – nicht im Service

Sie sprechen über künstliche Intelligenz, über Big Data und über die Frage, welche Rolle der Mensch in der digitalen Tourismuswelt in Zukunft spielen wird. Doch wenn sie Roboter sagen, meinen sie nicht Humanoide, die Handtücher oder Room Service aufs Zimmer bringen: Sie denken an smarte Bots – lernende, sich selbst weiterentwickelnde Programme, die es übernehmen, die unglaublichen Mengen vorhandener Daten auszuwerten und für die Touristik nutzbar zu machen. Sie denken an Automation.

Humans or machines? Experts see AI benefiting big data management – not the service sector

They talk about AI, big data and the role humans will play in the digital tourism world of the future. But when there is mention of robots they do not mean humanoids bringing towels or offering room service. They are referring to smart bots – self-teaching programs capable of evaluating an unbelievable amount of existing data and exploiting it for the tourism industry. They are thinking of automation.

TUIfly prüft die Beschaffung größerer Flugzeuge

TUIfly prüft, die Bestellung von vier der 25 für die deutsche Airline des Touristikkonzern georderten Boeing 737 MAX 8 in das Modell MAX 10 umzuwandeln, das über 30 Sitze mehr verfügt. Eine Entscheidung soll noch in diesem Jahr fallen, kündigte Geschäftsführer Oliver Lackmann auf der ITB Berlin 2019 an. Entsprechende Lieferpositionen seien ab 2022 verfügbar. Die erste MAX 8 für den deutschen Flugbetrieb wird voraussichtlich am 13. März ausgeliefert und soll am 16. April zum Erstflug von Hannover nach Las Palmas starten.

American Airlines mit neun neuen Europa-Strecken

American Airlines hat auf der ITB Berlin ihre deutliche Expansion in Europa präsentiert. Bereits ab dem 31. März fliegt die Gesellschaft auch von München nach Dallas/Fort Worth, im Juni kommen zunächst saisonale Verbindungen von München nach Charlotte und von Berlin-Tegel nach Philadelphia dazu. Ebenfalls in diesem Jahr werden Flüge von Bologna, Dubrovnik und Edinburgh nach Philadelphia, Athen nach Chicago, Dublin nach Dallas/Fort Worth und London nach Phoenix aufgenommen. „Ich denke das ist erst der Anfang“, sagte der US-Botschafter in Deutschland, Richard A.