Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

ITB Berlin

Anna Krawczyńska, Masurian Regional Tourist Organization

„Wir haben ein großes Interesse an den Masuren gespürt, uns mit sehr vielen Leuten getroffen und viele Gespräche geführt. Dies gilt auch für die Kollegen vom Flughafen Ostmasuren, die erstmals mit uns auf der ITB Berlin waren und die vor allem über die neuen Verbindungen nach Köln und nach Dortmund informiert haben, die im Mai bzw. Juni den Betrieb aufnehmen.“

Statement Mario Geiß, Startup Freachly:

„Die ITB Berlin ist absolut empfehlenswert. So viel Inspiration, und ideal zum Netzwerken.”

Statement Michael Buller, Vorsitzender, Verband Internet Reisevertrieb (VIR):

„Die ITB Berlin zeigte, wie 60 Länder mit Freude und Respekt miteinander umgehen.”

Trevor Spinks, Head of Sales and Distribution Scoot

„Die ITB Berlin 2018 bildete die perfekte Plattform für Scoot um unsere neue Non-Stop-Route vorzustellen, die ab 20. Juni von Berlin nach Singapur startet. Wir hatten die Möglichkeit, nicht nur den Reisemarkt Berlins kennenzulernen und zu informieren, sondern uns deutschlandweit vorzustellen. Wir sind ebenfalls stolz AVIAREPS, unseren GSA-Partner in Deutschland, bekanntzugeben."

Benjamín Liberoff, Vizeminister des Tourismusministeriums Uruguays

„Wir haben den Eindruck gewonnen, dass der deutsche Markt uns sehr wohlwollend aufnimmt. Ebenso stellen wir jetzt eine bessere Kenntnis des uruguayischen Marktes, sowohl für sich genommen als auch als Bestandteil einer Rundreise durch verschiedene Länder fest. Deutsche Reiseveranstalter haben ihr Interesse gezeigt gemeinsam mit uns Werbekampagnen zu entwickeln. Unser Pressefrühstück war sehr erfolgreich und eines der größten der letzten fünf Jahre.“

Ronella Tijn Asjoe, CEO der Aruba Tourism Authority

Auf der diesjährigen ITB Berlin konnten wir Brücken und Synergien bauen, um Reisenden neue Wege zu ermöglichen. Gemeinsam mit Promperu hat die Aruba Tourism Authority erste Grundsteine gelegt, um Kombinationen bestehend aus einer Rundreise durch Peru mit einem Aufenthalt auf der Karibikinsel zu vereinfachen.

Geschlechtergleichheit im Tourismus

Gleichstellung geht auf der führenden Reisemesse der Welt einen Schritt weiter. Das Gender Equality-Seminar, das erstmals auf der diesjährigen ITB Berlin stattfand, soll der Beginn einer neuen Serie sein. Warum das Thema so wichtig ist, erklärt die CSR Beauftragte Rika Jean-François im Interview.

Carsten Cossmann, Direktor Ressort Tourismus, ADAC e.V.

Gestern bin ich über die ganze Messe gegangen und bin absolut begeistert von der Vielfalt der Destinationen und Angebote, der Diversität. Es ist meine 27. ITB, und ich habe immer noch das Gefühl von Heimat. Beim Gang durch die Tech-Hallen wird sehr bewusst, wie der Tourismus trotz menschlicher Vielfalt von der Digitalisierung voll erfasst ist, und wie sehr sich dadurch die Berufsbilder verändern. Extrem spannend! Obwohl ich die vielen disruptiven Modelle sehe, die es mit all ihren Chancen und Risiken in der Branche gibt, verbinde ich damit ein gutes Gefühl.

Carsten Cossman, Director of Resort Tourism, ADAC e.V.

Yesterday, I walked through the entire exhibition, and I’m absolutely thrilled by the array of destinations and offerings, the diversity. This is my 27th ITB, and I still have the feeling of home. Walking through the tech halls, you become very aware of how much tourism is fully in the grip of digitalisation, despite human diversity, and how much that changes job profiles. Extremely exciting! Though I see the industry’s many disruptive models, with all their opportunities and risks, I associate it with a good feeling.

Peter-Mario Kubsch, CEO, Studiosus Reisen

A very relaxed ITB this year, no new crisis; the trouble spots are the same as usual, and the market has adjusted to them. My ITB experience has seen an atmosphere of positive development, largely free from disruption. Last year was a growth year, and I hear of demand increasing everywhere in 2018 as well. In that way, we enter the coming 2018 season relatively light-hearted. The industry has many things coming; in the legal context, the Package Travel Directive, the new data protection law, and the new travel agency guideline associated with many extensive information requirements.

Peter-Mario Kubsch, Geschäftsführer, Studiosus Reisen

Sehr entspannt ist die ITB dieses Jahr, keine neue Krise, die Krisenherde sind immer noch die gleichen, der Markt hat sich darauf eingestellt. Ich erlebe die ITB getragen von positiver Aufbaustimmung und weitgehend frei von Irritationen. Letztes Jahr war ein Wachstumsjahr, und auch 2018 höre ich allerorten von steigender Nachfrage. So gehen wir relativ wohlgemut in die kommende Saison 2018 hinein.

Robert Haenzel, Leiter Elster Park, Herzberg (Elster)/ Brandenburg

Als relativ junges Unternehmen im Reiseland Brandenburg, das sich auf behinderte Reisende spezialisiert hat, nutzen wir die ITB aktiv, auf dem Tag des Barrierefreien Tourismus und am Berlin-Brandenburg-Stand, um mit Reiseveranstaltern ins Gespräch zu kommen und uns zu vernetzen. Gute neue Kontakte und die positive Entwicklung der erstmals letztes Jahr gemachten Kontakte stimmen mich zuversichtlich. Eine hier entstandene Vermarktungs-Idee ist, gemeinsam mit einem Spezialisten eine Social-Media Serie zu entwickeln.

Robert Haenzel, Head of Elster Park, Herzberg (Elster)/Brandenburg

As a relatively young company specialising in disabled travellers in holiday destination Brandenburg, we actively use ITB on the Day of Accessible Tourism and at the Berlin-Brandenburg stand to meet travel organisers and network. Good new contacts and positively developing last year’s contacts gives me confidence. One of the marketing ideas that came about here is to develop a social media series together with a specialist. With this, we suppliers want to pass on our knowledge and bring in additional suppliers from the region. Our guests stay for a week to 14 days on average.

Natalie Busch, Head of Operations & Human Resources Germany, Premier Inn Hotels

The ITB has been very successful, our location directly at the entrance in Hall 9 is perfect. It worked wonderfully to attract attention from trade visitors even though we only have one hotel in Frankfurt on the German market. I take the many personal, sometimes accidental conversations that were had as a very positive experience – as well as the moments where we manage to excite people. Direct contact is important to us because it allows us to win people over with personality and product.

Natalie Busch, Head of Operations & Human Resources Deutschland, Premier Inn Hotels

Die ITB ist ein voller Erfolg, unsere Lage direkt am Eingang von Halle 9 ist perfekt. Es hat wunderbar geklappt, Aufmerksamkeit bei Fachbesuchern zu erwecken, obwohl wir erst ein Hotel in Frankfurt auf dem deutschen Markt haben. Viele persönliche, teils zufällige Gespräche geführt zu haben, nehme ich als ganz positive Erfahrung mit – genauso die Momente, in denen wir schaffen, Menschen zu begeistern. Der direkte Kontakt ist uns wichtig, da können wir mit Persönlichkeit und Produkt überzeugen.

Dirk Rogl, Europa-Analyst und Content Spezialist, Phocuswright

Die ITB ist der Platz, an dem alle Segmente zusammenkommen, das passiert einmal im Jahr in Berlin. It is the place to be. Mit Phocuswright und meinen Ämtern im Tourismus habe ich eine Vielfalt, und ich bin fasziniert: Hier kommen Leute zusammen, die sonst nicht zusammen reden. Bei 20 persönlichen ITB-Jahren lassen die Wow-Effekte etwas nach, der Peak an Nachrichten und leichte Overflow an Themen, das ist ITB. Jede und jeder kann sich das rausziehen, was sie oder er braucht.

Dirk Rogl, Europe Analyst and Content Specialist, Phocuswright

ITB is a place where every segment comes together, and it happens once a year in Berlin. It is the place to be. With Phocuswright and my offices in tourism, I have a wide array, and I’m fascinated: people that otherwise would not talk with one another come together here. After 20 years in person at ITB, the wow effects have lessened a bit; the peak of communications and easy overflow of topics, that is ITB. Everyone can take away what they need.

Stefanie Berk, Chairwoman of Management Board, Thomas Cook GmbH

If the booking situation is good, the mood is good. The conversations have a different character. This year, there is a lot of optimism ringing through the positive atmosphere of discussions. It is still important to meet and exchange. You are often on the go, and people complain about it. I learn a lot in passing along the way. For me, accidental conversations in the aisle are more important than the scheduled appointments. Even after many years, I find ITB refreshing.  

Stefanie Berk, Vorsitzende der Geschäftsführung, Thomas Cook GmbH

Wenn die Buchungslage positiv ist, ist die Stimmung gut. Die Gespräche sind ganz anders geprägt. Dieses Jahr schwingt in der positiven Gesprächsatmosphäre sehr viel Optimismus. Nach wie vor ist es wichtig, sich zu treffen und Austausch zu haben. Man ist viel unterwegs und Leute jammern da mal darüber. Ich nehme auf den Wegen nebenbei eine ganze Menge mit. Die zufälligen Gespräche auf dem Gang sind für mich noch wichtiger als verabredete Termine. Auch nach vielen Jahren finde ich die ITB sehr erfrischend.

Dr Rüdiger Leidner, Chairman, Tourismus für Alle Deutschland e.V [NatKo]

The new location of our stand in Hall 14 brought in significantly more spontaneous contacts the second year. ITB Berlin recognised the growing importance of accessible tourism for everyone and is dedicated to the cause. Unlike sustainability, the topic has not yet become mainstream. Only a few pioneers openly support accessible offerings in their information policy and do not hide them. Until well-designed, accessible tourist offerings, accepted by everyone, are understood to be an economically necessary part of the sustainability strategy, there is still a lot to do.