Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Kasachstan

Geschichten austauschen und Kontakte knüpfen

Students at the PATA Youth Symposium in Kazakhstan received valuable tips and gained insights into the world of tourism

Beim PATA Youth Symposium in Kasachstan erhielten Studenten wertvolle Tipps und Einblicke in die Welt des Tourismus

Comeback der Silk Road: Selbst Güterzüge werben für die Seidenstraße

Die historische Seidenstraße feiert als touristisches Silk Road Projekt international ein unglaubliches Comeback. Das alte, weit verzweigte Netz historischer Handelswege kurbelt quasi als „neue Seidenstraße“ nicht nur den Tourismus, sondern regional auch Wirtschaft und Wissenschaft an, bringt politische Kooperation und etliche Visaerleichterungen. Das ist wichtiges Fazit des 9. Silk Road Ministertreffens auf dem ITB Berlin Kongress.

Mit Air Astana via Kasachstan in die Mongolei

Trotz eines 21-prozentigen Umsatzrückganges auf 738,1 Millionen US-Dollar hat Air Astana, die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, ihren Reingewinn im vergangenen Jahr um 144 Prozent auf 47,4 Millionen Dollar steigern können. Die Zahl der beförderten Passagiere stieg um zwei Prozent auf 3,86 Millionen. Im Sommerflugplan kommen Teheran und Ulan Bator neu ins Streckennetz, wobei die Flüge in die mongolische Hauptstadt auch Anschluss an die Europaverbindungen der Airline haben.

Silk Road: Eine Karawanenstraße als Markenzeichen

Sie verbindet touristisch inzwischen 33 Länder, fördert trotz vieler politischer Unterschiede Verständnis und Toleranz, schafft Jobs, Wirtschaftswachstum und wird für Reisende aus aller Welt zum berühmten Markenzeichen. So hat Taleb Rifai, Generalsekretär der World Tourism Organization UNWTO, beim Silk Road Minister Treffen auf dem ITB Kongress die jüngste Erfolgsgeschichte der Jahrhunderte alten Karawanenstraße zusammen gefasst. Ob aus Kirgisien, Iran oder Kambodscha - die Zustimmung hochrangiger Vertreter des Seidenstraßen-Projekts auf dem Treffen war groß.

Air Astana: Erholsamer Schlaf in der Economy-Class

Die kasachische Fluglinie Air Astana hat seit Februar während des Winterflugplans mit der Economy Sleeper Class auf ihren Boeing 757-Flügen von Frankfurt und London nach Astana sowie Ende März auch auf der ganz neuen Paris-Verbindung ein exklusives Produkt eingeführt. Es ist unterhalb der Business Class angesiedelt, bietet aber während der etwa sechs Stunden langen Flüge auf jeweils drei nebeneinander liegenden Economy-Sitzen eine ebene Fläche für erholsamen Schlaf.