Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Luftfahrt

Die neue Währung für die Reisebranche: Vertrauen

Am 19. November diskutierten im Rahmen der ITB Virtual Convention auf itb.com vier Experten, wie Unsicherheit das Reisen in Zeiten der Pandemie bestimmt

Vertreter von Luftfahrt, Hotellerie und Kreuzfahrt diskutierten in einem Panel, moderiert von Lea Jordan, Mitgründerin und Head of Marketing bei techtalk.travel, den neuen Umgang mit Vertrauen beim Reisen. Gäste der Gesprächsrunde waren Marc Aeberhard von Luxury Hotel & Spa Management, Thomas P. Illes von thilles consulting, Klaus-Dieter Koch von Brand Trust sowie Christophe Mostert von M2P Consulting.

Emirates mit zwei Weltpremieren auf der ITB Berlin

Emirates

Gleich mit zwei Weltpremieren präsentiert sich die Fluggesellschaft Emirates auf der ITB Berlin. Erstmals kommt der neue, dreistöckige Emirates Infinity Stand zum Einsatz. Er hat die Form des Unendlichkeitssymbols und erlaubt den Besuchern, das Angebot der Airline durch Virtual Reality zu entdecken und sich über Social-Media-Kanäle mit der Marke zu verbinden.

Qatar Airways hebt ab zu neuen Destinationen

A350-900 Business Class

Auf der ITB Berlin wird Qatar Airways die Einführung neuer Destinationen verkünden und ein neues Standkonzept enthüllen.

Der neue Stand zeigt besondere Elemente des Heimatflughafens Hamad International Airport. Auch die neue Markenkampagne der Airline schlägt eine neue, frische Richtung ein. Unter dem Leitmotiv „Going Places Together“ wird sie sich im neuen Design wiederfinden. Der Fokus liegt darauf, Menschen einander näher zu bringen.

Qatar Airways – up and away to new destinations

A350-900 Business Class

Qatar Airways announces new flight destinations and unveils a new stand concept at ITB Berlin.

The new stand features characteristic design elements of Hamad International Airport where the airline is based, and its new brand image campaign has also taken on a refreshing, new direction. Taking as its slogan ’Going Places Together’, the airline sports a new design, with a focus on bringing people together.

Delta gibt den Klassen neue Namen

Delta Air Lines haben ihr Klassensystem neu geordnet. Auf internationalen Flügen heißt die bisherige Eco Comfort jetzt Comfort Plus und beinhaltet Decke, Kopfhörer, Amenity-Kit und Sitze mit um zehn Zentimeter erhöhtem Abstand und größerer Neigung. Die Business Elite wurde in Delta One umbenannt, hier werden die Reisenden jetzt mit Spitzenmenüs von Chefköchen verwöhnt, berichtete Thomas Brandt,  Sales Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz, auf der ITB Berlin 2015.

Cathay Pacific verstärkt Präsenz in Europa

Cathay Pacific Airways verstärken ihre Präsenz in Europa. Am 29. März wird die neue Flugverbindung von Zürich nach Hongkong eröffnet, die täglich mit einer Boeing 777-300ER in einer Vier-Klassen-Konfiguration bedient wird. In Deutschland wird ab September neben Frankfurt auch Düsseldorf bedient, mit guten Anschlüssen zu weiteren Destinationen in China. „Wir freuen uns, unseren Kunden erstmals einen zweiten deutschen Abflughafen anbieten zu können“, so Tony Sham, Country Manager Germany, Switzerland & Offline Europe.

Air India profitiert von der Star Alliance

Air India profitiert kräftig vom im vergangenen Jahr erfolgten Beitritt in die Star Alliance. Von den neuen Partnerairlines erhalten insbesondere die Delhi-Flüge aus Frankfurt und London kräftigen Passagierzuwachs. „Die Auslastung der Business Class ist von 75 auf 90 Prozent gestiegen“, berichtete Amit Roy, Area Sales Manager Germany, auf der ITB Berlin 2015. In Delhi bestehen Anschlussverbindungen mit kurzer Transitzeit zu 15 Destinationen in Indien.

Air Canada Rouge hat Berlin im Fokus

Die Air Canada erwägt, mit ihrer Leisure-Tochtergesellschaft Rouge Berlin als erstes Ziel in Deutschland anzusteuern. Die deutsche Hauptstadt als Tourismusmagnet stehe weit oben auf der Wunschliste, eine Entscheidung soll in diesem Sommer fallen, sagte Jean-Claude Herault, General Manager Germany der Air Canada, auf der ITB Berlin 2015. Die Flüge könnten dann im Sommer 2016 aufgenommen werden. Nicht zuletzt dank Rouge hat die Air Canada im vergangenen Jahr das beste Ergebnis ihrer Geschichte eingeflogen.

Air New Zealand zum Jubiläum mit neuer Europa-Chefin

Die Fluggesellschaft Air New Zealand präsentiert sich auf der ITB Berlin 2015 ganz im Zeichen ihres 75-jährigen Bestehens. Gleichzeitig stellt sich auf der Messe mit Kathryn Robertson die neue General Managerin der Kiwi-Airline für Großbritannien und Europa vor. Bereits seit Januar läuft die neue Kooperation mit Singapore Airlines, mit der die Sitzplatzkapazität zwischen beiden Ländern um 30 Prozent gesteigert wird.

Germania expandiert in der Schweiz und im Nahen Osten

Die Germania-Fluggesellschaft baut das Streckennetz ihrer Linienflüge weiter aus und hat auf der ITB Berlin 2015 angekündigt, dass sie ab dem 1. Juli auch von Hamburg aus einmal wöchentlich nach Beirut fliegen wird. Die libanesische Metropole wird bereits von Berlin und Düsseldorf angesteuert. Erst kürzlich hatte die Airline Verbindungen in den Iran eingerichtet, von Berlin und Düsseldorf nach Teheran sowie von Hamburg nach Maschhad. Die Hansestadt erhielt außerdem eine neue Strecke nach Tel Aviv.

Brussels Airlines setzt trotz Ebola auf Westafrika

Brussels Airlines

Als einzige europäische Luftverkehrsgesellschaft hat Brussels Airlines die Verbindungen nach Conakry und Freetown trotz Ebola aufrecht erhalten. Für jeden einzelnen Flug gibt es eine Abstimmung mit der WHO und dem Antwerpener Tropeninstitut, betont Deutschland-Direktor Helmut Gläser und verweist darauf, dass es bisher keinen einzigen Krankheitsfall an Bord eines Flugzeuges gab. An den beiden Flughäfen werden die Passagiere mit Temperaturscannern gescreent.

SkyTeam feiert seinen 15. Geburtstag auf der ITB Berlin

Das SkyTeam, eine der drei großen Luftverkehrs-Allianzen, feiert auf der ITB Berlin 2015 sein 15-jähriges Bestehen. Seinerzeit von vier Fluggesellschaften – Aeromexico, Air France, Delta und Korean – gegründet, zählt das Bündnis heute 20 Mitglieder, die täglich mehr als 16.320 Flüge zu 1052 Zielen in 177 Ländern bieten und jährlich rund 612 Millionen Passagiere befördern. „Wir verlegen unseren Schwerpunkt jetzt von der Expansion auf den weiteren Ausbau der Kundenvorteile“, sagte Mauro Oretti, Vice President Sales & Marketing des SkyTeam.

Bischof: „Die beste Lufthansa, die es je gab“

Lufthansa

Mit dem Abschluss der Kabinenumrüstung der Langstreckenflotte, der Erweiterung des Streckennetzes um touristische Destinationen und einem neuen Tarifkonzept erwartet die Passagiere in diesem Jahr „die beste Lufthansa, die es je gab“, sagte Jens Bischof, Passagevorstand Vertrieb, Produkt und Marketing, auf der ITB Berlin 2015. Bis Juni wird die Ausstattung aller 105 Langstreckenjets mit der neuen Business Class abgeschlossen, für die ab dem Sommer auch ein neues Signature-Konzept mit Restaurantcharakter für den Bordservice gilt.

Turkish Airlines kündigen zehn neue Strecken an

Turkish Airlines setzen ihren rasanten Expansionskurs fort. Mit derzeit 265 Flugzeugen werden 264 Destinationen in 108 Ländern bedient.  Wie der Chief Marketing Officer der Fluggesellschaft, Ahmet Olmustur, während einer Pressekonferenz auf der ITB Berlin 2015 bekannt gab, wird in Deutschland in Kürze mit Karlsruhe/Baden-Baden der 14. Flughafen ins Streckennetz aufgenommen. Neue Strecken werden auch von Istanbul nach Bari, Graz und Porto sowie nach Ahvaz (Iran), Bamako, Manila, Maputo, Taipei und San Francisco eröffnet.

Die Erfolgsgeschichte geht weiter - 70 Jahre Ethiopian Airlines

Im Dezember dieses Jahres wird Ethiopian Airlines den 70. Jahrestag seiner Gründung feiern können. Die nationale Fluglinie Äthiopiens ist heute das wichtigste Luftverkehrsunternehmen Afrikas und fliegt über 80 internationale Ziele an, darunter allein 50 afrikanische. Mit dem Sommerflugplan 2015 wird sich nun noch Kapstadt hinzugesellen.

Wow Air startet Transatlantikflüge via Island

Der isländische Billigflieger Wow Air gibt auf der ITB Berlin 2015 den Start seiner neuen Transatlantikverbindungen bekannt. Die Flüge von Keflavik nach Boston und Washington haben ab dem 27. März Anschluss an die Flüge aus London und Kopenhagen und ab dem 4. Juni auch an die Dienste aus Berlin-Schönefeld. Später sollen auch die weiteren europäischen Ganzjahresverbindungen nach Amsterdam, Dublin und Paris eingebunden werden, so Firmengründer und CEO Skúli Mogensen.

Sri Lankan Airlines planen Flüge nach Australien

Sri Lankan Airlines planen für den kommenden Winter die Aufnahme einer neuen Flugverbindung von Colombo nach Melbourne in Australien. Die Strecke soll viermal wöchentlich bedient werden, kündigte Lal Perera, Head of Worldwide Sales, auf der ITB Berlin 2015 an.  Die Verbindung ist in erster Linie für die große Nachfrage in Indien und Sri Lanka gedacht.  Beide Länder verfügen über eine starke Community in Australien. Sie wird aber auch Anschluss an die Europa-Flüge haben.

Eurowings gibt Langstreckenziele bekannt

Bangkok und Phuket in Thailand, Dubai, Varadero in Kuba und Punta Cana in der Dominikanischen Republik sind die ersten Ziele, zu denen Eurowings, die neue Low-Cost-Tochter der Lufthansa, ab dem 25. Oktober von Köln/Bonn aus auf die Langstrecke gehen wird. Das gab Karl Ulrich Garnadt, Vorstandsvorsitzender Lufthansa-Passage, am Mittwoch bei einer Pressekonferenz auf der ITB Berlin 2015 bekannt. Bis 2017 soll die Langstreckenflotte von zwei auf sieben Airbus A330-200 wachsen,  die von Sun Express betrieben werden.

SAS baut Deutschlandgeschäft aus

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat die Zahl ihrer Passagiere in Deutschland im Geschäftsjahr 2013/14 um 37 Prozent auf knapp eine Million Reisende steigern können und will auf diesem Markt weiter expandieren. Besonders die neue Umsteigeverbindung nach San Francisco hat hier für Zuwachs gesorgt, sie liegt bereits dicht hinter dem Spitzenreiter Peking. Großes Interesse erwartet Stefan Eiche, General Manager für Zentraleuropa, auch für die neue Strecke von Stockholm nach Hongkong, die am 10.

Air Astana: Erholsamer Schlaf in der Economy-Class

Die kasachische Fluglinie Air Astana hat seit Februar während des Winterflugplans mit der Economy Sleeper Class auf ihren Boeing 757-Flügen von Frankfurt und London nach Astana sowie Ende März auch auf der ganz neuen Paris-Verbindung ein exklusives Produkt eingeführt. Es ist unterhalb der Business Class angesiedelt, bietet aber während der etwa sechs Stunden langen Flüge auf jeweils drei nebeneinander liegenden Economy-Sitzen eine ebene Fläche für erholsamen Schlaf.