Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Overtourism

Start des 1. weltweiten Wettbewerbs zu Tourismus und den 17 UN Global Goals

Gerade noch waren sie Thema auf der ITB Berlin 2019 im ITB Kongress und Fachveranstaltungen – damit die erneut diskutierten Herausforderungen Overtourism, Mobilität, verschmutzte Meere, Klimawandel, Verlust von Biodiversität und kulturellem Erbe bis zur nächsten ITB Berlin 2020 in Bewegung kommen, startet am 18. März der erste weltweite Wettbewerb, der Tourismus mit den globalen nachhaltigen Entwicklungszielen der UN, den 17 Sustainable Development Goals (SDGs), verknüpft.

Start of the 1st Global Tourism Competition and the 17 UN Global Goals

Only a moment ago these topics were still being debated at events at the ITB Berlin Convention 2019. In order to ensure that the ongoing discussion on the challenges of overtourism, mobility, polluted oceans, climate change, biodiversity loss and cultural heritage is kept alive until ITB Berlin 2020, on 18 March the first Global Tourism Competition will kick off together with the 17 Sustainable Development Goals (SDGs).

Three Top-News of ITB Berlin 2019

Tours & Activities – mobile bookings at last

Leisure vacations are the third biggest tourism market after air travel and hotels – and the one that is growing fastest. Whereas online bookings are the norm for the first two, mobile internet is still in its infancy in the tours & activities market. Mobile booking options for this market were the focus of the panel discussion at ITB Berlin’s new Technology, Tours & Activities (TTA) Forum, which was moderated by Charlotte Lamp Davies.

Die drei Top-Themen der ITB Berlin 2019

„Touren & Aktivitäten“ – endlich mobil buchen

Nach Flugreisen und Hotels ist die Freizeitgestaltung der drittgrößte Tourismusbereich – und der am schnellsten wachsende. Während in den ersten beiden Bereichen Online-Buchungen bereits Alltag sind, steckt das mobile Internet bei „Touren und Aktivitäten“ noch in den Kinderschuhen. Mobile Buchungsmöglichkeiten in diesem Segment waren Thema der Podiumsdiskussion auf dem neu eingerichteten Forum für Technology, Tours & Activities (TTA) der ITB Berlin, moderiert von Charlotte Lamp Davies.

Wie viele Besucher sind genug?

How many visitors are enough? This year the World’s Leading Travel Trade Show placed the spotlight on overtourism, a key topic at ITB Berlin and the ITB Berlin Convention

Als eines der Kernthemen von ITB Berlin und ITB Berlin Kongress stellte die weltweit führende Reisemesse Overtourism dieses Jahr in den Mittelpunkt

How many visitors are enough? This year the World’s Leading Travel Trade Show placed the spotlight on overtourism, a key topic at ITB Berlin and the ITB Berlin Convention

How many visitors are enough? This year the World’s Leading Travel Trade Show placed the spotlight on overtourism, a key topic at ITB Berlin and the ITB Berlin Convention

How many visitors are enough?

This year the World’s Leading Travel Trade Show placed the spotlight on overtourism, a key topic at ITB Berlin and the ITB Berlin Convention

ITB Berlin Kongress: Sharing Economy am Beispiel Berlin – starke Partnerschaft mit airbnb, um authentisch zu bleiben

„Alles ist super einfach und verständlich, gute Fotos, ansprechende Gestaltung und intensiver Content“, führt Phocuswright-Analyst Dirk Rogl als Moderator ins Thema „Sharing Economy – Chance oder Herausforderung für touristische Destinationen“ auf dem ITB Berlin Kongress ein. Der „Homelike-Markt“ der privat vermieteten Unterkünfte ist durch airbnb und weitere Plattformen stark gewachsen. In Deutschland buchen 15 Prozent der Besucher über airbnb.

ITB Berlin Kongress Future Day: Von Overtourism bis zu innovativen Formen der Mobilität

Welche Rolle spielt Tourismus in der Welt? Kann, ja muss grenzüberschreitende Begegnung dazu beitragen, dass wir einander als Bereicherung erleben statt uns zu bekriegen? Oder gleicht Massentourismus doch einer Invasion, die lokale Identität, Umwelt und Natur sowie kulturelles Erbe bedroht? Der neu erwachende Protektionismus scheint auch die Reisebranche nicht zu umgehen. Destinationen beginnen, sich gegen die Überflutung mit Reisenden und die damit verbundenen Entfremdungsgefühle zu wehren.

ITB Kongress Destination und CSR Day: Was tun, um Reisesicherheit zu erhöhen?

ITB Kongress Destination und CSR Day: Was tun, um Reisesicherheit zu erhöhen?

Hochaktuell bestimmt „Safety & Security“ inhaltlich die ITB Destination Days. Eine Keynote-Session zu „Status Quo und Zukunft von Sicherheitsstrategien und –technik“ widmet sich am 9. März brisanten Fragen: In welchen Regionen sind Risiken besonders hoch, welche strategischen und technischen Maßnahmen eignen sich, um Sicherheit zu erhöhen und was sollten Destinationen dafür unternehmen?

ITB Convention Destination and CSR Day: How to increase safety for travellers

ITB Kongress Destination und CSR Day: Was tun, um Reisesicherheit zu erhöhen?

Safety and security will be the dominant theme at the ITB Destination Days. On 9 March a keynote session on 'The Status Quo and the Future of Security Policy and Technology' will address controversial issues, examining regions where risk levels are particularly high, suitable strategic and technical measures for improving safety and security, and offering advice for destinations on how to increase safety for travellers.