Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Taleb Rifai

Silk Road: Ein Beispiel für die Welt

Die Silk Road, ein Tourismusprojekt, das Nationen teils völlig unterschiedlicher Systeme und Weltanschauungen zusammenbringt, stößt weltweit auf immer mehr Interesse. Dr. Taleb Rifai, Generalsekretär der Welttourismus Organisation (UNWTO), sagte auf dem 7. Silk Road Minister-Treffen auf dem ITB Berlin Kongress, der gesamte Erfolg der 31 Mitgliedsstaaten der touristisch aktivierten Karawanenstraße  „ist ein Grund zum Feiern".

Silk Road: an example for the world

The Silk Road, a tourism project that brings together nations of, in part, completely different systems and worldviews, is being met by increasing interest worldwide. At the 7th Silk Road Ministers’ Meeting at ITB Berlin Convention, Dr Taleb Rifai, Secretary General of World Tourism Organization (UNWTO), said that the success of the 31 member states of the tourism-enabled caravan route "is a reason to celebrate."

Reisen für eine bessere Welt: World Legacy Awards für nachhaltige Tourismusprojekte

ITB World Legacy Awards 2017

„Man kann den besten Urlaub seines Lebens haben und gleichzeitig die Welt besser machen –  genau das ist das Herz des nachhaltigen Tourismus“, erklärte Costas Christ, der Editor in Chief des National Geographic Traveler, bei der Verleihung der World Legacy Awards für nachhaltige Tourismusunternehmen am Mittwoch auf der ITB Berlin. Gemeinsam mit Dr. Taleb Rifai, dem Generalsekretär der UNWTO, plädierte Christ dafür, Reisen als Menschenrecht anzusehen. Rifai sprach sich in seinem Grußwort leidenschaftlich dafür aus, durch Tourismus Brücken zu bauen und Menschen zusammenzubringen.

Travelling for a better world: World Legacy Awards for sustainable tourism projects

ITB World Legacy Awards 2017

“It is possible to have the best vacation of your life and at the same time help to make the world a better place – that is what lies at the heart of sustainable tourism”, explained Costas Christ, Editor in Chief of the National Geographic Traveler, at the presentation of the World Legacy Awards for sustainable tourism companies on Wednesday at ITB Berlin. Together with Dr. Taleb Rifai, Sectretary General of the UNWTO, Christ called for travel to be recognized as a human right.

ITB Berlin Kongress: Förderung von Frauen im Tourismus ist Förderung des Friedens

Obwohl im Tourismus weltweit mehr als 60 Prozent der Beschäftigten Frauen sind, sind sie in hauptberuflichen Jobs und erst recht in Führungspositionen nur zu 17 Prozent repräsentiert. Deshalb forderte der Generalsekretär der Weltorganisation für Tourismus  UNWTO, Taleb Rifai, auf der ITB Berlin Regierungen und die Tourismuswirtschaft auf, die Geschlechtergerechtigkeit in ihre Strategie aufzunehmen. „Es ist nicht nur eine rechtliche Angelegenheit, sondern ein Geschäftsmodell“, sagte er unter Hinweis darauf, dass Frauen in vielen Bereichen für bessere Performance im Management stehen.

ITB Berlin Convention: Encouraging women in tourism also promotes peace

Although women make up over 60 per cent of the worldwide tourism workforce, they only account for 17 per cent of those in full-time employment or in management positions. For this reason the Secretary General of the World Tourism Organization UNWTO, Taleb Rifai, speaking at ITB Berlin, called on governments and the tourism industry to make gender equality part of their strategy. "It is not only a legal matter, but a business model", he stated, referring to the fact that the inclusion of women in management leads to improved performance in many areas.

Taleb Rifai: „Jugendliche Reisende sind Wegbereiter im Reisemarkt“

 „Die ITB Berlin ist sehr gut beraten, das Phänomen des Jugendreisemarktes schwerpunktmäßig zu behandeln, denn dieses Reisesegment hat ein enormes Potential“, sagte Taleb Rifai, der Generalsekretär der UN- Reiseorganisation UNWTO anlässlich seiner Grundsatzrede zur Eröffnung des Youth Travel Summit im Rahmen der ITB Berlin.

ITB Berlin Kongress: Digitalisierung im Tourismus – die Macht der Verbraucher

Verbraucher, Hotelgäste und Reisende bekommen dank Internet und sozialer Medien immer mehr Spielraum für Kontrolle, Kritik und Gestaltung. Unternehmen und Regierungen können es sich im Zeitalter der Digitalisierung nicht leisten, hier den Anschluss zu verpassen. Und bei der rasanten Entwicklung wie auch in der Sharing Economy hat es der Gesetzgeber häufig schwer, zeitlich nah einen Rahmen abzustecken. Das sind Ergebnisse einer Ministerrunde auf dem ITB Future Day anlässlich des ITB Berlin Kongresses zu neuen Business Modellen in einer digitalen Welt.

ITB Berlin Convention: digitalization in tourism – consumer power

As a result of the internet and social media consumers, hotel guests and travellers are increasingly able to take control, offer criticism and shape developments. In the age of digitalization, companies and governments cannot afford to ignore the latest trends. Rapid developments, such as that of the sharing economy, often make it difficult for legislators to set out the legal framework in time. These were the results of a ministerial meeting at the ITB Future Day at the ITB Berlin Convention which examined new business models in the digital age.

Silk Road: Eine Karawanenstraße als Markenzeichen

Sie verbindet touristisch inzwischen 33 Länder, fördert trotz vieler politischer Unterschiede Verständnis und Toleranz, schafft Jobs, Wirtschaftswachstum und wird für Reisende aus aller Welt zum berühmten Markenzeichen. So hat Taleb Rifai, Generalsekretär der World Tourism Organization UNWTO, beim Silk Road Minister Treffen auf dem ITB Kongress die jüngste Erfolgsgeschichte der Jahrhunderte alten Karawanenstraße zusammen gefasst. Ob aus Kirgisien, Iran oder Kambodscha - die Zustimmung hochrangiger Vertreter des Seidenstraßen-Projekts auf dem Treffen war groß.

Silk Road: a caravan route as a trademark

It is a tourist route connecting 33 countries, that despite the different political systems promotes understanding and tolerance, creates jobs, drives economic growth and is famous as a trademark among travellers around the world. Thus, at the Silk Road Ministers’ meeting which took place at the ITB Convention, Taleb Rifai, general secretary of the World Tourism Organization (UNWTO), gave an account of the most recent achievements surrounding this centuries-old caravan route.

UNWTO bittet um Hilfe zum Schutz der wilden Tiere

Safaris und die Beobachtung von Elefanten, Nashörnern, Gorillas und Zebras gehören zu den wichtigsten Attraktionen des Tourismus in Afrika. Aber nicht für alle Menschen steht das wohl der Tiere an erster Stelle. Angesichts der organisierten und  kriminellen Jagd hat die UNWTO einen dramatischen Appell an ihre Partner und die Reiseindustrie gerichtet. Der wurde auch auf der ITB Berlin veröffentlicht.

PATWA-Preisverleihung: „Kultur befördert den Tourismus“

Die Pacific Area Travel Writers Association (PATWA) ist der 1998 in Colombo gegründete Fachverband von Reiseautoren, der auch auf der ITB Berlin 2015 wieder seine renommierten und begehrten Preise für Organisationen und Fachleute der Tourismusindustrie verlieh. Einführende Worte zur Zeremonie kamen aus dem Munde von Taleb Rifai, dem Generalsekretär der UN-Tourismusorganisation UNWTO: „Tourismus ist ein unaufhaltsames globales Phänomen. Gleichzeitig werden die Völker sich aber auch wieder mehr ihrer jeweiligen kulturellen Einzigartigkeit und Vielfalt bewusst.