Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

World Legacy Award

Nachhaltigkeit ist nur eine Frage der Kreativität

„Natürlich ist es einfach, Abfalleimer zur Mülltrennung aufzustellen“, sagte Mike Freed. Er betreibt die Cavallo Point Lodge in Kalifornien auf „der anderen Seite von Golden Gate“. Die Frage bei der Podiumsdiskussion der Preisträger der World Legacy Awards von National Geographics auf der ITB Berlin 2015 lautete, ob es schwer sei, nachhaltig zu sein. Freed antwortete glasklar: „Es ist schwer, nicht nachhaltig zu sein“, und ergänzte, man müsse nur langfristig denken, weil man dann erkenne, dass sich Nachhaltigkeit auch ökonomisch auszahle.

Aruba nominated for World Legacy Award

Aruba

The World Legacy Award is a new initiative of the National Geographic Society in cooperation with ITB Berlin. The winners of the five categories will be announced during the fair. One of the finalists is Aruba. The Dutch Caribbean island uses its natural resources sun and wind also for the production of energy. By 2020, the island plans to become the first country in the world to operate 100 per cent carbon free. To reach this goal Aruba’s govern-ment cooperates with the Carbon War Room (CWR) – this private initiative is developing concepts against global climate change.

Aruba: Auf dem Weg zum ersten Land ohne fossile Brennstoffe

Aruba

Der World Legacy Award ist eine neue Initiative der National Geographic Society in Kooperation mit der ITB Berlin. Die Gewinner aus insgesamt fünf Kategorien werden während der Messe bekannt gegeben. Einer der Finalisten ist Aruba, das bei der Energiegewinnung auf die Ressourcen Sonne und Wind setzt.  Bis 2020 plant die niederländische Karibikinsel die Stromerzeugung auf hundert Prozent erneuerbare Energien umzustellen und damit das erste „carbon free island“ („Insel ohne fossile Brennstoffe“) weltweit zu werden.