Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

Costa Rica

Maria Amalia Revelo, Tourismusministerin, Costa Rica

Das ist meine 15. ITB Berlin, 1990 war ich das erste Mal in Berlin. Für uns ist das eine große Messe. 38 Unternehmen und Aussteller sind an unserem Stand. Sie arbeiten sehr professionell und wissen genau, welche Chancen und Möglichkeiten die ITB Berlin bietet. Sie machen ihre Vor- und auch ihre Nachbereitung sehr gut. Ich bin glücklich, dass der Markt wächst und die Aufenthaltsdauer zwei bis drei Wochen beträgt. Im Schnitt bleiben Gäste bei uns 17 Nächte an drei bis fünf verschiedenen Orten.

Maria Amalia Revelo, minister of tourism, Costa Rica

This is my fifteenth ITB Berlin, the first time I came to Berlin was in 1990. It is a big show for us. 38 companies and exhibitors are on our stand. They do very professional work and know exactly what opportunities ITB Berlin can offer them. Their preparation and follow-up work is outstanding. I am pleased that the market is growing and people are staying two to three weeks. On average visitors stay 17 nights with us in three to five places. For Costa Rica tourism is a big opportunity to improve the quality of life and well-being of our citizens.

Verschiedene Wege zum gemeinsamen Ziel: Klimaschutz im Tourismus

Neue Gesetze, verändertes Konsumentenverhalten, C02-Kompensation: Welche Möglichkeiten haben Verbraucher, Tourismusdestinationen, Reisebranche und Politik, zum Klimaschutz beizutragen? Das war die Kernfrage einer Diskussion auf dem ITB CSR Day im Rahmen des ITB Kongresses, bei der es durchaus kontrovers zuging. Dr. Michael Kopatz vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie plädierte für politische Vorgaben.

Costa Rica: nachhaltig und verantwortlich

Costa Rica justiert seine Tourismus-Strategie neu. „Wir haben lange auf reinen Eco-Tourism gesetzt“, sagte die costaricanische Tourismus-Ministerin María Amalia Revelo auf der ITB Berlin. „Künftig setzen wir auf nachhaltigen sowie auf sozial verantwortlichen Tourismus.“ Dazu gehöre die Einbindung lokaler Initiativen für Umweltschutz, die Förderung kleiner Unternehmen und der ländlichen Bevölkerung.

Costa Rica: sustainable and responsible

Costa Rica is adjusting its tourism strategy. “We have relied on pure eco-tourism for a long time,” said Costa Rican Minister of Tourism María Amalia Revelo at ITB Berlin. “From now on, we will rely on both sustainable and socially responsible tourism.” This includes involving local initiatives for environmental protection and supporting small companies and the rural population.

Continued popularity of Central America – Massive increase by tiny Belize

The seven small countries of Central America are still in demand, although tourism growth in 2018 was not as vigorous as in previous years. The Central America Tourism Agency (CATA) welcomes the growing importance of the European market  for these seven small countries, located on the isthmus between Mexico and Colombia. Speaking at ITB Berlin, CATA Secretary General Carolina Briones pointed out: “Europe now has an eleven per cent share of the total market.”



Zentralamerika weiter gefragt – Zwerg Belize wächst gewaltig

Die sieben kleinen Länder Zentralamerikas bleiben gefragt. 2018 war aber nicht das Jahr des kräftigen Wachstums. Die Central America Tourism Agency (CATA) freut sich, dass der europäische Markt immer wichtiger für die sieben kleinen Länder auf der Landbrücke zwischen Mexiko und Kolumbien wird. CATA-Generalsekretärin Carolina Briones betont auf der ITB Berlin: „Europa hat inzwischen elf Prozent am Gesamtmarkt.“



Central America: The ‘Seven Dwarfs’ are growing – Visiting farmers in Nicaragua

For the past seven years tourism in the seven small countries of Central America has been constantly expanding. Europe is becoming an increasingly important market for tourists to these countries, exhibitors at ITB Berlin reported. More than 11.1 million tourists visited the region in 2017, just under 3.7 per cent more than in the previous year, according to the World Tourism Organization (UNWTO). The Central America Tourism Agency (CATA) registered a substantially higher figure, which includes short visits involving cross-border travel between the neighbouring countries.

Zentralamerika: Die „Sieben Zwerge“ wachsen – Besuch bei Bauern in Nicaragua

Die sieben kleinen Länder Zentralamerikas verbuchen seit sieben Jahren stetiges Wachstum im Tourismus. Europa wird ein immer wichtiger Quellmarkt. Dies berichten Aussteller auf der ITB Berlin. Über 11,1 Millionen Touristen besuchten die Region im Jahr 2017, knapp 3,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das teilt die World Tourism Organization (UNWTO) mit. Die Central America Tourism Agency (CATA) registriert deutlich höhere Zahlen, die die Kurzbesuche im „Kleinen Grenzverkehr“ der Nachbarländer einschließen.

Costa Rica macht messbar glücklich

Costa Rica, collared aracari Vogel

Costa Rica ist ein immer beliebteres Reiseziel für Deutsche – das belegte die Tourismusbehörde Instituto Costarricense de Turismo mit Zahlen: Mit 67.939 Einreisen aus Deutschland 2016 konnte Costa Rica 2,2 Prozent mehr Ankünfte als im Vorjahr verzeichnen. Dank neuer Flugverbindungen aus Europa soll dieser wichtige Quellmarkt auch zukünftig auf Wachstumskurs bleiben. Mit 434.884 europäischen Touristenankünften 2016 stieg die Besucheranzahl um 10,6 Prozent. England ist dabei die größte Besuchergruppe, gefolgt von Deutschland, Spanien, Frankreich und der Schweiz.

It’s official – Costa Rica makes you happy

Costa Rica, collared aracari Vogel

Costa Rica is becoming an increasingly popular holiday destination among Germans – a fact confirmed by the country’s tourist board, the Instituto Costarricense de Turismo. In 2016 Costa Rica reported 67,939 arrivals from Germany, 2.2 per cent more than the previous year. Now that new flight routes connecting Europe have been opened the aim is to ensure further growth in this source market. In 2016 arrivals from Europe numbered 434,884, an increase in visitors of 10.6 per cent. Tourists from the UK accounted for the largest share, followed by Germany, Spain, France and Switzerland.

Zentralamerika: Mehr Touristen und neue historische Entdeckungen

Menschen aus Costa Rica, ITB Berlin 2016

Die sieben kleinen Länder Zentralamerikas freuen sich über deutlich mehr Touristen und Deviseneinnahmen. Costa Rica ist weiter der Musterknabe der Region. Und in Guatemala haben Forscher ein neues historisches Straßennetz der Maya entdeckt. Diese aktuellen Fakten teilte die Central America Tourism Agency (CATA) auf der ITB Berlin mit. 

Central America: More tourists and new historical discoveries

Menschen aus Costa Rica, ITB Berlin 2016

The seven small Central American countries are enjoying significantly more tourists and foreign exchange revenue. Costa Rica continues to be the region's shining example. And in Guatemala, researchers have discovered a new ancient Mayan road network. The Central America Tourism Agency (CATA) announced the latest facts at ITB Berlin. 

ITB Berlin Kongress: In Afrika wird Community Based Tourism immer wichtiger

Afrika Forum

Immer mehr Afrika-Touristen übernachten in Kommunen auf dem Lande bei Einheimischen und nehmen am Familien- und Dorfleben teil. Das fördert das gegenseitige Verständnis. Beide Seiten lernen voneinander. Und die Gastgeber haben einen oft dringend benötigten Zuverdienst. „Unser Land hat gute Erfahrung mit dem Community Based Tourism (CBT) gemacht.“ Dies sagte Thabo Dithebe, CEO der Botswana Tourism Organisation, auf dem Afrika Forum des ITB Berlin Kongresses. Botswana ist Partnerland der ITB Berlin 2017.

Eine Reise ins Glück: Costa Rica feiert Tourismus-Rekorde

Zugegeben, einen Grund zum Feiern brauchen die Costa Ricaner eigentlich nicht. Sind sie doch, glaubt man dem World Happiness Index, ohnehin die glücklichsten Menschen der Welt. Dabei geben die Zahlen, die Alejandro Castro, Marketingdirektor beim ICT (Instituto Costarricense de Turismo) am Donnerstag auf der ITB Berlin präsentierte, durchaus Anlass zum Feiern: Das Jahr 2015 war für das kleine zentralamerikanische Land, das sein Militär bereits im Jahr 1949 abgeschafft hat und das eingesparte Geld seither in Gesundheit und Bildung investiert, ein absolutes Rekordjahr.

Destination happiness: Costa Rica celebrates record tourist numbers

Admittedly, Costa Ricans need no special reason to celebrate, as according to the World Happiness Report they are among the world’s happiest people. All the same, the figures presented by Alejandro Castro, marketing director at ICT (Instituto Costarricense de Turismo) on Thursday at ITB Berlin are reason enough to celebrate. 2015 was a record year in tourism for the little country that disbanded its armed forces in 1949, since when it has spent the money saved on health and education.

Zentralamerika: Auf der Panamericana die sieben Zwerge erkunden

Die sieben kleinen Länder Zentralamerikas sind touristisch weiter deutlich im Aufschwung. Insgesamt 10,275 Millionen Gäste – ein Plus von 7,1 Prozent - erkundeten 2015 die Strände, Tauchgründe, Mayaruinen, Vulkane und Kolonialstädte von Belize, Guatemala, El Salvador, Honduras, Nicaragua, Costa Rica und Panama. Dies teilte Carolina Briones, Generaldirektorin der Central America Tourism Agency (CATA), auf der ITB Berlin mit. Die Reisenden brachten den Ländern 11,2 Millionen US-Dollar Deviseneinnahmen, fast eine Million US-Dollar mehr als 2014

Central America: exploring the ‘seven dwarfs’ with the Panamericana

The seven small countries of Central America are still experiencing high economic growth. According to Carolina Briones, director general of the Central America Tourism Agency (CATA) speaking at ITB Berlin, in 2015 a total of 10.275 million visitors – an increase of 7.1 per cent – came to explore the beaches, diving areas, Maya ruins, volcanoes and colonial-era cities of Belize, Guatemala, El Salvador, Honduras, Nicaragua, Costa Rica and Panama. Visitors spent 11.2 million dollars, nearly one million dollars more than in 2014.

Fußball-WM: Auch wer Tore schießt, kann Touristen locken

Costa Rica und Kolumbien sagen „Danke Brasilien“. Denn diese beiden Länder haben wie der Gastgeber von der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr touristisch profitiert. Kampf und Tore von sympathischen Außenseitern locken ebenso Touristen nach der WM an wie die Lebensfreude, Gastfreundschaft und gute Organisation Brasiliens. Leider sorgten überzogene Hotelpreise während der WM für ein zeitweilig schlechtes Image. Das ist ein wichtiges Fazit des Lateinamerika-Forums „Mega-Sport Events in Latin America“ auf dem ITB Berlin Kongress 2015.

TO DO!-Preise für Costa Rica, Indien und Usbekistan

Für ihre besondere Nachhaltigkeit sind auf der ITB Berlin insgesamt drei Projekte in Costa Rica, Indien und Usbekistan ausgezeichnet worden. Sie erhielten den aktuellen TO DO! Preis im weltweiten Wettbewerb für sozialverantwortlichen Tourismus des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung.