Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

ITB Berlin 2018

Oman und ITB Berlin festigen geplante Partnerschaft für 2020

Oman und ITB Berlin festigen geplante Partnerschaft für 2020

Vertragsunterzeichnung beider Seiten anlässlich WTM in London

Nach Malaysia 2019 steht schon das nächste Partnerland der ITB Berlin offiziell fest. Auf der ITB Berlin 2018 wurde bereits eine Absichtserklärung der Partnerschaft für 2020 getroffen. Anlässlich des WTM in London folgte nun die feierliche Unterzeichnung des Vertrags zwischen Dr. Martin Buck, Senior Vice President Travel & Logistics der Messe Berlin sowie Ahmed bin Nasser Al Mahrizi, Tourismusminister des Oman.

Oman and ITB Berlin seal partnership planned for 2020

Oman und ITB Berlin festigen geplante Partnerschaft für 2020

Agreement signed by both parties at WTM in London

After Malaysia in 2019, the next partner country of ITB Berlin has now been officially decided upon. A corresponding statement of intent regarding a partnership in 2020 had previously been given at ITB Berlin 2018. This was followed at WTM in London by the ceremonial signing of an agreement by Dr. Martin Buck, Senior Vice President Travel & Logistics, Messe Berlin and Ahmed bin Nasser Al Mahrizi, Minister of Tourism Oman.

Tag des Barrierefreien Tourismus: zentrales Qualitäts- und Komfortmerkmal

Der 7. Tag des Barrierefreien Tourismus auf der ITB Berlin 2018 unter Schirmherrschaft der Deutschen Zentrale für Tourismus DZT stellt Aktivurlaub und barrierefreie Angebote im ländlichen Raum in den Mittelpunkt.

ITB Berlin-Partnerland Mecklenburg-Vorpommern stellt innovatives Qualitätsmanagement auf dem ITB Berlin Kongress vor

Transparenz und Verbindlichkeit sind Schlüssel eines innovativen Qualitätsmanagements, das Mecklenburg-Vorpommern als Vorreiter auf dem ITB GermanTourism Forum im ITB Berlin Kongress vorstellt. Das ITB Berlin-Partnerland ist das erste Reiseland, das sich mit einer bewusst gewählten Kombination aus bewährter Sterne-Klassifizierung und Kundenbewertungen aufmacht, seine touristische Wertschöpfung nachhaltig zu sichern.

ITB Berlin Kongress: Sharing Economy am Beispiel Berlin – starke Partnerschaft mit airbnb, um authentisch zu bleiben

„Alles ist super einfach und verständlich, gute Fotos, ansprechende Gestaltung und intensiver Content“, führt Phocuswright-Analyst Dirk Rogl als Moderator ins Thema „Sharing Economy – Chance oder Herausforderung für touristische Destinationen“ auf dem ITB Berlin Kongress ein. Der „Homelike-Markt“ der privat vermieteten Unterkünfte ist durch airbnb und weitere Plattformen stark gewachsen. In Deutschland buchen 15 Prozent der Besucher über airbnb.

Wandern goes digital

Auch vor Schusters Rappen macht die schöne neue Welt nicht Halt: „Digitalisierung und Wandern“ war der Schwerpunkt des Fachforums Wandern auf der ITB Berlin. Gemeinsam mit der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) präsentierte der Deutsche Wanderverband (DWV) die Ergebnisse aktueller Studien, die belegen: Das Wandern ist noch immer die beliebteste Sportart der Deutschen.

ITB Berlin Kongress: Nachhaltigkeit finanzieren – aber wie?

Viele Touristiker übernehmen bereits Verantwortung für die sozialen und ökologischen Auswirkungen ihrer Aktivitäten. Dass es aber zusätzlicher Anreize bedarf, um die Nachhaltigkeit im Tourismus zu stärken, darüber waren sich die Vertreter staatlicher Institutionen auf dem Kongress der ITB Berlin einig.

ITB Berlin Kongress: Künstliche Intelligenz auf Pole Position - vom selbstlernenden Bot zum persönlichen Assistenten

Künstliche Intelligenz ist mehr als Prozessautomatisierung. Es geht um Technologie, die in der Lage ist, menschliches Verhalten zu imitieren – und dazu gehört eine ganze Reihe von Qualitäten: Wahrnehmung, Spracherkennung, die Fähigkeit zu verstehen, zu lernen, Entscheidungen zu treffen, Dinge von A nach B zu bewegen, Verhalten anzupassen, zu fühlen – und den eigenen Code weiterzuschreiben, ohne dass ein Mensch Hand anlegen muss. Viele Jahre arbeiten die Entwickler schon daran.

ITB Berlin Kongress: Bei Startups ist Individualisierung angesagt

Startups sind ein globales Business. Meint jedenfalls Laurent Queige von Paris &Co, der Welcome City Lab in Paris gestartet hat. In Deutschland übernimmt der VIR (Verband Internet Reisevertrieb) die Rolle. Er bringt Startups zusammen, organisiert Fundraising und hilft bei der Pflege von Netzwerken. Oder präsentiert seinen Mitgliedern auf der eTravel Stage der ITB Berlin 2018.

Die Emotion im Algorithmus

ITB Berlin Kongress: Ziele und Freiheiten – Kernstücke erfolgreicher Social Media Kampagnen

Travel Blogger und Destination Marketeers haben in den vergangenen Jahren viel miteinander gelernt. Allem voran, dass Social Media Kampagnen vielleicht kostengünstiger aber bei weitem nicht aufwandfrei sind. „Wer den Weg über Influencer geht, muss wissen wie und warum. Blogger können zwar Markenbotschafter werden, aber nur, wenn man sich davon lösen kann, sie kontrollieren zu wollen“, erklärt Janicke Hansen, Mitgründerin, NordicTB Collective heute auf der eTravel World im Rahmen des ITB Berlin Kongresses.

Sizilien: Acht Prozent mehr deutsche Gäste und Manifesta12 in Palermo

Sizilien ist ein Ziel für jedermann – das ganze Jahr über. „Unsere Insel hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der beliebtesten Destinationen Europas entwickelt“, so der Tourismusminister Sandro Pappalardo auf der Pressekonferenz der ITB Berlin. Der Mix aus Okzident und Orient fasziniere von Jahr zu Jahr mehr Urlauber, die das Klima, die Strände und die zahlreichen Kulturgüter gleichermaßen zu schätzen wissen. 2017 verzeichnete Sizilien 20 Millionen Gäste, „und wir haben das Potential, weiter zu wachsen“, erklärte Sandro Pappalardo“.

Das unbekannte Herz Italiens: Abruzzen, Marken, Latium, Umbrien

In einer gemeinsamen Pressekonferenz stellten die zentralitalienischen Regionen Abruzzen, Marken, Latium und Umbrien auf der ITB Berlin 2018 ihre jeweiligen Vorzüge vor und betonten Unterschiede und Gemeinsamkeiten – ganz im Zeichen des „Year of Italian Food“ 2018.

EasyJet und Andalusien vereinbaren Marketing-Kooperation

Der Low-Cost-Carrier EasyJet und die spanische Region Andalusien haben auf der ITB Berlin 2018 eine touristische Marketingkooperation vereinbart. Das von dem andalusischen Tourismusminister Francisco Xavier Fernandez und dem EasyJet-Spanien-Direktor Javier Gandara vorgestellte Abkommen sieht gemeinsame Marketingaktionen in Deutschland vor, mit denen für den Besuch der Region geworben werden soll. EasyJet fliegt im Sommerflugplan je zweimal wöchentlich neu von Berlin-Tegel nach Jerez und Granada.

Schwarzwald: Baden-Württembergs stärkstes Zugpferd

Ganze 8,31 Millionen Urlauber (191.000 Gäste mehr als im Vorjahr) und rund 40 Millionen Übernachtungen zählte die Ferienregion Schwarzwald 2017. Damit sichert sich die Region zwischen Karlsruhe und Basel, Pforzheim und Waldshut-Tiengen 38,4 Prozent der Urlauber, 40,0 Prozent der Übernachtungen und den Titel als bedeutendste Ferienregion Baden-Württembergs.

Bodenseetourismus auch mit Zeppelinen aus Friedrichshafen erfolgreich

2018 bietet die Bodenseeregion wieder volles Programm: Die Insel Mainau bringt afrikanische Natur und Kultur an den Bodensee, das Fürstentum Liechtenstein präsentiert bei Themenwochen die Highlights seiner Bergwelt. Und Konstanz, die größte Stadt am See, fasziniert mit dem „Jahr der Kultur 2018“. Doch einen ganz besonderen Beitrag leistet regelmäßig seit rund zwanzig Jahren die Zeppelinstadt Friedrichshafen. Der dort gebaute und in mehreren Exemplaren betriebene Zeppelin NT ist stets ein Blickfang am Himmel vom Boden aus, oder wenn er majestätisch zur Landung einschwebt.

ITB Berlin Convention: more cultural tourism and marketing for Turkey

ITB Berlin Convention: more cultural tourism and marketing for Turkey

 

Turkey has countless attractions. It aims to attract more visitors with better marketing and management, as well as new segments within tourism. Increased attention to cultural tourism would be a good approach, and the anniversary of Troy offers a great opportunity. This is an important event from the Turkey Forum at the ITB Berlin Convention.

 

ITB Berlin Kongress: Mehr Kulturreisen und Marketing für die Türkei

Attraktionen hat die Türkei reichlich. Mit verbessertem Marketing und Management sowie neuen Tourismussegmenten will sie mehr Gäste ins Land locken. Ein verstärktes Augenmerk auf den Kulturtourismus wäre ein guter Ansatz. Das Troja-Jubiläum bietet dazu einen günstigen Zeitpunkt. Dies ist ein wichtiges Ergebnis des Türkei-Forums auf dem ITB Berlin Kongress.

Dunkler Himmel für mehr Touristen – Sterngucken hat großes Potential

Seit Jahrtausenden hat der Sternenhimmel die Menschheit in seinen Bann gezogen, und sichtbare Spuren dieser Faszination finden sich mit prähistorischen Kreisanlagen in Goseck/Sachsen-Anhalt oder Stonehenge, jüngere aber auch mit dem Royal Observatory in Greenwich oder riesigen modernen Radioteleskopanlagen an verschiedenen Orten der Erde. Sie stellen bereits touristische Attraktionen mit tausenden Besuchern pro Jahr dar. „Astro-Tourismus“ hat aber viele weitere Facetten, wie der Astronom und Direktor des Planetariums im Museum am Schölerberg in Osnabrück, Dr.

Flugreisen in der Kritik

Hier ging es wirklich heiß her: Auf der ITB Berlin sprach Niko Paech, Deutschlands bekanntester Wachstumskritiker. Der Siegener Wirtschaftsprofessor bekräftigte einmal mehr seine Kritik am wachsenden Flugverkehr und bescheinigte dem Flugtourismus in seiner heutigen Form, er sei eine „ökologische Barbarei“.

PATWA Awards auf der ITB Berlin 2018 vergeben

Die Pacific Area Travel Writers Association (PATWA), der Verband der Reisejournalisten aus dem pazifischen Raum, hat im Rahmen seines Seminars über nachhaltigen Tourismus auf der ITB Berlin 2018 seine PATWA International Awards vergeben, mit denen insgesamt 30 Persönlichkeiten und Organisationen für ihre Verdienste um den Tourismus ausgezeichnet werden.