Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

ITB Marketing and Distribution Day

Gut aufgestellt und fokussiert in der Umsetzung: Expedia weiterhin auf Erfolgskurs

Er strahlt viel Selbstbewusstsein aus, hat keine Angst vor Wettbewerbern und noch jede Menge Ideen, wie er die Expedia-Gruppe weiterentwickeln will. Mark Okerstrom, seit 2006 dabei, seit August 2017 ihr Präsident und CEO, ist überzeugt: Sein Unternehmen ist nach vielen Akquisitionen in den vergangenen Jahren endlich strategisch komplett – jetzt gehe es darum, die PS noch einmal fokussiert auf die Straße zu bringen.

Well positioned and focused: Expedia is set for more success

He radiates self-confidence, does not fear the competition, and is full of ideas about how to continue developing the Expedia group. Mark Okerstrom, with the company since 2006 and its president and CEO since 2017, is convinced that, after making many acquisitions over the past years, his company is now fully equipped to pursue its strategies. The intention is now to apply all its energy to the job in hand.

Luxushotels: Menschen und Authentizität machen den Unterschied

Für Menschen, die alles haben, hat Luxus schon lange nichts mehr mit Materiellem zu tun. Es geht vielmehr um innere Werte, um eine bereichernde Erfahrung, um Zeit, Raum, Sicherheit, Einzigartigkeit, Freiheit. Darum, dass sich jemand wirklich um mich kümmert – oder mich wissend in Ruhe lässt. Darum, dass mir jemand digitale Welten bereitstellt oder mich von ständiger Erreichbarkeit befreit. Darum, dass ich eine Wahl haben – und ein Gegenüber mit einem guten Gespür dafür hat, was ich gerade brauche.

Mensch oder Maschine? Experten sehen künstliche Intelligenz im Big Data Management – nicht im Service

Sie sprechen über künstliche Intelligenz, über Big Data und über die Frage, welche Rolle der Mensch in der digitalen Tourismuswelt in Zukunft spielen wird. Doch wenn sie Roboter sagen, meinen sie nicht Humanoide, die Handtücher oder Room Service aufs Zimmer bringen: Sie denken an smarte Bots – lernende, sich selbst weiterentwickelnde Programme, die es übernehmen, die unglaublichen Mengen vorhandener Daten auszuwerten und für die Touristik nutzbar zu machen. Sie denken an Automation.

Humans or machines? Experts see AI benefiting big data management – not the service sector

They talk about AI, big data and the role humans will play in the digital tourism world of the future. But when there is mention of robots they do not mean humanoids bringing towels or offering room service. They are referring to smart bots – self-teaching programs capable of evaluating an unbelievable amount of existing data and exploiting it for the tourism industry. They are thinking of automation.

Chatbots und Virtuelle Realitäten: Neue Technologien verändern die Reisewelt

Im Jahr 2020, so eine Prognose des Beratungsunternehmens Gartner, wird die durchschnittliche Person mehr Konversation mit Bots haben als mit seinem Partner. Für Mark McSpadden, den Technologiedirektor der Sabre Labs, ist die Entwicklung neuer Conversational Interfaces, beispielsweise Chatbots, deshalb der derzeit wichtigste Bereich, in dem sich Reisebranche auf neue Technologien einstellen sollte. Das Wynn Hotel in Las Vegas sei in diesem Bereich derzeit ein Vorreiter, erklärte McSpadden, da es in dabei sei, in all seinen Zimmern „Amazon Echo“ einzuführen.

Objektive Sicherheitsvorteile: Pauschalreiseveranstalter kümmern sich

Studiosus Talk, ITB Berlin Kongress

Pauschalreiseveranstalter können und müssen viel für die Sicherheit ihrer Reisegäste tun – und in der Regel reagieren sie bei Problemen sehr vorbildlich und vorausschauend. Dies war das Fazit des Studiosus Talks auf der ITB Berlin, bei dem Praktiker aus der Reisebranche und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen über das Thema Reisesicherheit diskutierten. „Wir haben jedes Jahr Hunderte von Krisen, große und kleine, die wir managen müssen“, erklärte Guido Wiegand von Studiosus.

Travel Technology Trend: Vom traditionellen Packaging zum Shopping-Cart-Erlebnis

Technologie-Unternehmen haben viele Visionen – doch nicht aus jedem Hype wird auch gelebte Realität. Zwei, die das besser wissen als viele andere, unterhielten sich heute auf dem ITB Marketing and Distribution Day auf dem ITB Berlin Kongress: Johan Svanstrom, Präsident von Hotel.com und anderen Expedia Affiliate Network Brands, und Philip Wolf, Gründer des Reisemarktforschungsunternehmens PhoCusWright. Beide sind seit über 20 Jahren im Travel-Technology-Geschäft, haben viele Trends kommen und manche gehen sehen.

Tourismus in Europa wächst gesund: Low-Cost-Anbieter werden am meisten profitieren

Tourismus wächst – in Europa mit prognostizierten 4 Prozent für 2017 fast so gesund wie der globale Durchschnitt. Die europäischen Airline-Kapazitäten wachsen mit 6 Prozent allerdings deutlich schneller als der Markt (plus 1,5 Prozent GDP). Das bringt Überkapazitäten, die für fallende Flugpreise sorgen, erwartet Kenny Jacobs, Chief Marketing Officer Ryanair. Insgesamt gibt er vor allen den Anbietern Chancen, denen es gelingt, ihre Preise niedrig zu halten.

Grandioses Finale für ITB Berlin Kongress: Top 3 Travel-Trends kontrovers debattiert

Ted Sullivan

Freibier für die ersten 100 Gäste, drei mal drei Minuten, um die Top 3 Travel-Trends zu debattieren, und zwei Experten, die am Ende eines dreitägigen Kongress-Marathons nicht lebendiger sein könnten: Mehr brauchte es nicht für ein grandioses Finale. Es ist die letzte Session am Ende des diesjährigen ITB Berlin Kongresses.

ITB Berlin Convention: 2023 travel – digital is mobile, wearable and personalized

Greg Webb

Massive growth, unprecedented amounts of data and real-time expectations, mobile devices at the centre of the universe: that is how Greg Webb, Sabre Vice Chairman foresees development in the travel industry in the coming five to ten years.  The young generation of 2023 will have as much purchasing power as they do today.  Signs point to "mobile only."  And travel companies need new skills in order to turn data into manageable information and to derive digitally based, relevant, personalized experiences for their customers. 

ITB Berlin Kongress: Reisen 2023 – digital ist gleich „mobil“, „wearable“ und „personalisiert“

Greg Webb

Massives Wachstum, ungeahnte Datenmengen und Echtzeit-Erwartungen, mobile Geräte im Zentrum des Universums: Das prognostizierte Greg Webb, Vice Chairman Sabre, für die Entwicklung der Reisebranche in den kommenden fünf bis zehn Jahren. Die „junge“ Generation wird 2023 so viel Kaufkraft haben, wie heute. Die Zeichen stehen auf „mobile only“. Und Reiseunternehmen brauchen neue Fähigkeiten, aus all den Daten handlungsleitende Informationen zu machen und relevante, personalisierte, digital gestützte Erlebnisse für ihre Kunden abzuleiten.  

Killer-Applikation für Kommunikations-Android gesucht: Toshibas ChihiraKanae auf dem ITB Berlin Kongress

Toshiba Robot ShihiraKanae with Chief Specialist and Marketing Strategist Hitoshi Tokuda

ChihiraKanae sieht fast aus wie ein Mensch. Sie ist „Tochter Nummer 3“ in der Kommunikations-Androiden-Familie von Toshiba. Mit 165 Zentimetern, 47 pneumatisch gesteuerten Aktoren und einem Gewicht, das – damenhaft – ihr Geheimnis bleibt, war sie ein begehrter Gast auf dem ITB Berlin Kongress. Moderatoren und Entwickler geraten angesichts der weiblichen Kunstschönheit fast in verliebtes Verzücken.

In search of the killer app for a communication android: Toshiba’s ChihiraKanae at the ITB Berlin Convention

Toshiba Robot ShihiraKanae with Chief Specialist and Marketing Strategist Hitoshi Tokuda

ChihiraKanae almost looks like a human being. She is ’daughter number 3’ of Toshiba’s ’communication android family’. Standing 165 centimetres tall, featuring 47 pneumatically controlled actuators and with a weight that remains her secret, she was much in demand at the ITB Berlin Convention. Moderators and developers are enthralled by her quasi-female design features.