Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

Studiosus Reisen

Peter-Mario Kubsch, CEO, Studiosus Reisen

A very relaxed ITB this year, no new crisis; the trouble spots are the same as usual, and the market has adjusted to them. My ITB experience has seen an atmosphere of positive development, largely free from disruption. Last year was a growth year, and I hear of demand increasing everywhere in 2018 as well. In that way, we enter the coming 2018 season relatively light-hearted. The industry has many things coming; in the legal context, the Package Travel Directive, the new data protection law, and the new travel agency guideline associated with many extensive information requirements.

Peter-Mario Kubsch, Geschäftsführer, Studiosus Reisen

Sehr entspannt ist die ITB dieses Jahr, keine neue Krise, die Krisenherde sind immer noch die gleichen, der Markt hat sich darauf eingestellt. Ich erlebe die ITB getragen von positiver Aufbaustimmung und weitgehend frei von Irritationen. Letztes Jahr war ein Wachstumsjahr, und auch 2018 höre ich allerorten von steigender Nachfrage. So gehen wir relativ wohlgemut in die kommende Saison 2018 hinein.

TO DO! Awards for Ecuador and South Africa – the Human Rights Award goes to Herman Kumara

At ITB Berlin two projects from Ecuador and one from South Africa received awards for their socially responsible approach to tourism. In the opinion of the jury and the Study Group for Tourism and Development all three projects "fulfilled the main criterion of the TO DO! Awards, namely involving local residents in planning and realising tourism projects.“ The projects provided alternative sources of income and improved the self-esteem of the local population.

TO DO! Preise für Ecuador und Südafrika - Human Rights-Auszeichnung für Herman Kumara

Für ihre besondere Sozialverantwortlichkeit im Tourismus sind auf der ITB Berlin zwei Projekte aus Ecuador und eines aus Südafrika ausgezeichnet worden. Alle drei erfüllen nach Ansicht der Jury und des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung "in herausragender Weise das Hauptkriterium des TO DO!, die Partizipation der einheimischen Bevölkerung bei der Planung und Realisierung touristischer Projekte." Die Vorhaben schaffen damit alternative Einkommensquellen und stärken das Selbstbewusstsein der einheimischen Bevölkerung.

„TO DO Award Human Rights in Tourism“ geht an den Menschenrechtsverteidiger Herman Kumara

TO DO Award ITB Berlin 2017

Vergeben wird der Preis vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung in Kooperation mit dem Roundtable Human Rights in Tourism und Studiosus Reisen München auf der ITB Berlin.

The TO DO Award for Human Rights in Tourism goes to the human rights lawyer Herman Kumara

TO DO Award ITB Berlin 2017

The prize is awarded by the Study Group for Tourism and Development in association with the Round Table on Human Rights in Tourism and Studiosus Reisen München and will be presented at ITB Berlin.

Slum-Tourismus muss sensibel vorbereitet werden

Ob Johannesburg, Mumbai oder Rio, zunehmend entdeckt der Tourismus auch die Slums. Ein Geschäft mit der Armut oder Hilfe zur Selbsthilfe? So lautete der Titel einer Podiumsdiskussion auf dem CRS Day im Rahmen des ITB Berlin Kongresses. Um die Teilnehmer angesichts doch starker moralischer Zweifel vom Gefühl des Sozialvoyeurs zu befreien, würden ihnen die Veranstalter das Gefühl suggerieren, Kultur- und Bildungsreisende oder gar Entwicklungshelfer zu sein, so Malte Steinbrink, Sozialgeograph der Universität Osnabrück . Asim Shaikh ist selbst in Dharavi aufgewachsen.