Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

UNWTO

Nachhaltigkeit im Tourismus auf der internationalen Agenda

Jahr des nachhaltigen Tourismus

Die Vereinten Nationen haben 2017 zum „Internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung“ ausgerufen. Das Jahr steht unter der Federführung der UN-Welttourismusorganisation (UNWTO) mit dem erklärten Ziel, das Bewusstsein für die Beiträge des Tourismus zur nachhaltigen Entwicklung zu stärken.

Sustainability in tourism on the international agenda

Jahr des nachhaltigen Tourismus

The United Nations has proclaimed 2017 the 'International Year of Sustainable Tourism for Development'. Under the aegis of the United Nations World Tourism Organization (UNWTO) the declared aim is to strengthen awareness for tourism activities that contribute to sustainable development. At the World’s Largest Tourism Trade Show In March 2017, ITB Berlin, which for many years has engaged in numerous projects campaigning for greater social justice, environmental protection and human rights, also focused the spotlight on raising awareness for sustainable tourism.

Botswana: No place for poachers

Botswana-Stand, ITB Berlin 2017

“A rhino’s horn belongs to a rhino and no one else. What is there not to understand?” Speaking at the Botswana Forum at ITB Berlin 2017. Tshekedi Khama, Minister for the Environment, Nature Conservation and Tourism, never strayed from his main topic: Botswana’s efforts to promote nature conservation and eco-tourism. In Africa no other sector of the economy creates so many jobs as tourism. However, without big game the country’s national parks are not very attractive to tourists.

Disruptive Herausforderung: UNWTO untersucht Plattform-Angebote

A disruptive challenge: UNWTO investigates offers of new platforms

Dr. Taleb Rifai, Generalsekretär der UNWTO

Dr. Taleb Rifai, Secretary General of the UNWTO, was unequivocal about the situation in the travel sector: “We have a problem with innovation and with thinking outside the box“, he said at ITB Berlin, and briefly outlined how the tourism industry should react to the new P2Ps and platforms on offer: “We should not fight them, because they contain many positive elements, but we should know how to deal with them“, explained Rifai, who pointed out that these are commercial services offered via digital platforms, and not a case of unpaid exchanging or sharing.

Silk Road: Ein Beispiel für die Welt

Die Silk Road, ein Tourismusprojekt, das Nationen teils völlig unterschiedlicher Systeme und Weltanschauungen zusammenbringt, stößt weltweit auf immer mehr Interesse. Dr. Taleb Rifai, Generalsekretär der Welttourismus Organisation (UNWTO), sagte auf dem 7. Silk Road Minister-Treffen auf dem ITB Berlin Kongress, der gesamte Erfolg der 31 Mitgliedsstaaten der touristisch aktivierten Karawanenstraße  „ist ein Grund zum Feiern".

Silk Road: an example for the world

The Silk Road, a tourism project that brings together nations of, in part, completely different systems and worldviews, is being met by increasing interest worldwide. At the 7th Silk Road Ministers’ Meeting at ITB Berlin Convention, Dr Taleb Rifai, Secretary General of World Tourism Organization (UNWTO), said that the success of the 31 member states of the tourism-enabled caravan route "is a reason to celebrate."

Costa Rica macht messbar glücklich

Costa Rica, collared aracari Vogel

Costa Rica ist ein immer beliebteres Reiseziel für Deutsche – das belegte die Tourismusbehörde Instituto Costarricense de Turismo mit Zahlen: Mit 67.939 Einreisen aus Deutschland 2016 konnte Costa Rica 2,2 Prozent mehr Ankünfte als im Vorjahr verzeichnen. Dank neuer Flugverbindungen aus Europa soll dieser wichtige Quellmarkt auch zukünftig auf Wachstumskurs bleiben. Mit 434.884 europäischen Touristenankünften 2016 stieg die Besucheranzahl um 10,6 Prozent. England ist dabei die größte Besuchergruppe, gefolgt von Deutschland, Spanien, Frankreich und der Schweiz.

It’s official – Costa Rica makes you happy

Costa Rica, collared aracari Vogel

Costa Rica is becoming an increasingly popular holiday destination among Germans – a fact confirmed by the country’s tourist board, the Instituto Costarricense de Turismo. In 2016 Costa Rica reported 67,939 arrivals from Germany, 2.2 per cent more than the previous year. Now that new flight routes connecting Europe have been opened the aim is to ensure further growth in this source market. In 2016 arrivals from Europe numbered 434,884, an increase in visitors of 10.6 per cent. Tourists from the UK accounted for the largest share, followed by Germany, Spain, France and Switzerland.

ITB Berlin Kongress: Förderung von Frauen im Tourismus ist Förderung des Friedens

Obwohl im Tourismus weltweit mehr als 60 Prozent der Beschäftigten Frauen sind, sind sie in hauptberuflichen Jobs und erst recht in Führungspositionen nur zu 17 Prozent repräsentiert. Deshalb forderte der Generalsekretär der Weltorganisation für Tourismus  UNWTO, Taleb Rifai, auf der ITB Berlin Regierungen und die Tourismuswirtschaft auf, die Geschlechtergerechtigkeit in ihre Strategie aufzunehmen. „Es ist nicht nur eine rechtliche Angelegenheit, sondern ein Geschäftsmodell“, sagte er unter Hinweis darauf, dass Frauen in vielen Bereichen für bessere Performance im Management stehen.

ITB Berlin Convention: Encouraging women in tourism also promotes peace

Although women make up over 60 per cent of the worldwide tourism workforce, they only account for 17 per cent of those in full-time employment or in management positions. For this reason the Secretary General of the World Tourism Organization UNWTO, Taleb Rifai, speaking at ITB Berlin, called on governments and the tourism industry to make gender equality part of their strategy. "It is not only a legal matter, but a business model", he stated, referring to the fact that the inclusion of women in management leads to improved performance in many areas.

Taleb Rifai: „Jugendliche Reisende sind Wegbereiter im Reisemarkt“

 „Die ITB Berlin ist sehr gut beraten, das Phänomen des Jugendreisemarktes schwerpunktmäßig zu behandeln, denn dieses Reisesegment hat ein enormes Potential“, sagte Taleb Rifai, der Generalsekretär der UN- Reiseorganisation UNWTO anlässlich seiner Grundsatzrede zur Eröffnung des Youth Travel Summit im Rahmen der ITB Berlin.

ITB Berlin Kongress: Digitalisierung im Tourismus – die Macht der Verbraucher

Verbraucher, Hotelgäste und Reisende bekommen dank Internet und sozialer Medien immer mehr Spielraum für Kontrolle, Kritik und Gestaltung. Unternehmen und Regierungen können es sich im Zeitalter der Digitalisierung nicht leisten, hier den Anschluss zu verpassen. Und bei der rasanten Entwicklung wie auch in der Sharing Economy hat es der Gesetzgeber häufig schwer, zeitlich nah einen Rahmen abzustecken. Das sind Ergebnisse einer Ministerrunde auf dem ITB Future Day anlässlich des ITB Berlin Kongresses zu neuen Business Modellen in einer digitalen Welt.

ITB Berlin Convention: digitalization in tourism – consumer power

As a result of the internet and social media consumers, hotel guests and travellers are increasingly able to take control, offer criticism and shape developments. In the age of digitalization, companies and governments cannot afford to ignore the latest trends. Rapid developments, such as that of the sharing economy, often make it difficult for legislators to set out the legal framework in time. These were the results of a ministerial meeting at the ITB Future Day at the ITB Berlin Convention which examined new business models in the digital age.

Silk Road: Eine Karawanenstraße als Markenzeichen

Sie verbindet touristisch inzwischen 33 Länder, fördert trotz vieler politischer Unterschiede Verständnis und Toleranz, schafft Jobs, Wirtschaftswachstum und wird für Reisende aus aller Welt zum berühmten Markenzeichen. So hat Taleb Rifai, Generalsekretär der World Tourism Organization UNWTO, beim Silk Road Minister Treffen auf dem ITB Kongress die jüngste Erfolgsgeschichte der Jahrhunderte alten Karawanenstraße zusammen gefasst. Ob aus Kirgisien, Iran oder Kambodscha - die Zustimmung hochrangiger Vertreter des Seidenstraßen-Projekts auf dem Treffen war groß.

Silk Road: a caravan route as a trademark

It is a tourist route connecting 33 countries, that despite the different political systems promotes understanding and tolerance, creates jobs, drives economic growth and is famous as a trademark among travellers around the world. Thus, at the Silk Road Ministers’ meeting which took place at the ITB Convention, Taleb Rifai, general secretary of the World Tourism Organization (UNWTO), gave an account of the most recent achievements surrounding this centuries-old caravan route.

Child Protection im Tourismus: Erfolge und Herausforderungen

Immer mehr Menschen, die reisen, um Kinder zu missbrauchen, landen vor dem Richter und im Gefängnis. Regierungen, Polizei, Tour Operators, Hotels und Schutzorganisationen arbeiten über Grenzen hinweg zusammen. Die schlechte Nachricht. Die Verbrecher werden raffinierter, weichen in kleine Hotels und Absteigen abseits der Zentren, in private Apartments und Massage-Salons aus.  Dies berichtete Najat Maalla M'jid auf dem Treffen des World Tourism Network on Child Protection auf der ITB Berlin.

Nachhaltigkeit beginnt „hier auf der Messe“

„Auch beim Tourismus heißt das Schlüsselwort Entkoppelung von Wachstum und Ressourcenverbrauch“, sagte Anna Pollock, die Gründerin der Bewegung Conscious Travel (Bewusstes Reisen), nach der Diskussion über künftiges Reisen auf der ITB Berlin. Es ging darum, wie mehr Nachhaltigkeitsbewusstsein in die Köpfe gebracht werden kann. Bei einer nicht repräsentativen Umfrage im Publikum nahmen 38 Prozent die Politik, 37 Prozent die Veranstalter und 25 Prozent die Touristen selbst in die Pflicht.

UNWTO bittet um Hilfe zum Schutz der wilden Tiere

Safaris und die Beobachtung von Elefanten, Nashörnern, Gorillas und Zebras gehören zu den wichtigsten Attraktionen des Tourismus in Afrika. Aber nicht für alle Menschen steht das wohl der Tiere an erster Stelle. Angesichts der organisierten und  kriminellen Jagd hat die UNWTO einen dramatischen Appell an ihre Partner und die Reiseindustrie gerichtet. Der wurde auch auf der ITB Berlin veröffentlicht.

PATWA-Preisverleihung: „Kultur befördert den Tourismus“

Die Pacific Area Travel Writers Association (PATWA) ist der 1998 in Colombo gegründete Fachverband von Reiseautoren, der auch auf der ITB Berlin 2015 wieder seine renommierten und begehrten Preise für Organisationen und Fachleute der Tourismusindustrie verlieh. Einführende Worte zur Zeremonie kamen aus dem Munde von Taleb Rifai, dem Generalsekretär der UN-Tourismusorganisation UNWTO: „Tourismus ist ein unaufhaltsames globales Phänomen. Gleichzeitig werden die Völker sich aber auch wieder mehr ihrer jeweiligen kulturellen Einzigartigkeit und Vielfalt bewusst.