Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Auf den Spuren der Nomaden Kirgisistans: Auf der ITB Berlin werden neue individuelle Reiserouten vorgestellt

Hügellandschaft in Kirgisistan

Besucher der ITB Berlin entdecken am 11. März 2016 neue und auf Touristen zugeschnittene Reiserouten durch Kirgisistan. Die Reiseagentur „NoviNomad” stellt um 9 Uhr im CityCube Berlin, Saal M3, ihre Reiserouten vor, die auch individuell angepasst werden können. 

Urlaub auf dem Bauernhof, Übernachten in Jurtensiedlungen oder Privatunterkünften: Das ermöglicht NoviNomad Kirgisistan-Reisenden seit 2014, um ihnen die Kultur und Bevölkerung des Landes näherzubringen. Naturliebhaber entdecken auf den Routen die gastfreundliche Nomadenkultur und nehmen aktiv am kirgisischen Leben teil. Bei vielen interaktiven Tätigkeiten haben sie zum Beispiel die Möglichkeit, im Norden des Landes bei der Aprikosenernte oder im Süden des Landes bei der Bio-Baumwollernte zu helfen.

Die Routen führen durch die imposante Berglandschaft Kirgisistans und werden zu Fuß, mit dem Pferd oder auch mit dem Auto zurückgelegt. Zusätzlich gibt es regelmäßige Veranstaltungen und Bräuche, die tief in der kirgisischen Kultur verwurzelt sind. Reisende können ihr Können bei den traditionellen Reiterspielen unter Beweis stellen oder auch die Filzteppichproduktion besichtigen und selbst Hand anlegen.

Im Auftrag der deutschen Bundesregierung unterstützt die „Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH” die Entwicklung neuer Reiserouten fernab der ausgetretenen Touristenwege.

 

Foto: © Fotoarchiv des GIZ NaWi Vorhabens in Kirgisistan

Pressekontakt:
Maksat Damir uulu
Deutsche Gesellschaft für
Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
105, Isanovstr, 720001 Bishkek, Kyrgyzstan
Tel.: +996 312 90 65 39,
Fax: + 996 312 61 00 17
Mobile: + 996 777 90 65 39
E-mail: maksatbek.damir@giz.de
www.giz.de

 

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter