Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Drei Bundesländer feiern gemeinsam 500 Jahre Reformation

Thüringen-Stand, ITB Berlin 2017

Es ist ein Anlass von Weltrang, der die Bundesländer Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt zu einem gemeinsamen Auftritt auf der ITB Berlin bewogen hat: „500 Jahre Reformation“. Das Jubiläum wird in diesem Jahr zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland in die Region ziehen, wo Luther lebte, wirkte und wo die Reformation ihren Anfang nahm.

Drei Minister aus drei Ländern waren zur ITB Berlin gekommen, um für den Anlass zu werben und ihre Sicht auf die Reformation zu verkünden: „die Boygroup aus Mitteldeutschland“, wie der Thüringer Wirtschaftsminister für Wirtschaft Wolfgang Tiefensee die Runde zum Vergnügen der Anwesenden nannte. Neben ihm gehörten dazu: Martin Dulig und Prof. Dr. Armin Willingmann. Dulig ist Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Sachsen, Willingmann steht dem Land Sachsen-Anhalt als Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung vor.

Das „Thema Luther“ strahle weit über die Kirche hinaus aus, so die Minister. Es ist sogar hoch politisch, zieht Kreise bis in die Neuzeit und legt den Finger in Wunden etwa dort, wo Fake News regieren und Herrschaft widerspruchsfrei akzeptiert wird. „Luther war der Anfang der Moderne“, so Wolfgang Tiefensee. „Und er stellt uns vor die Frage: Wie wichtig ist es uns heute, Dinge nicht einfach hinzunehmen, sondern immer wieder infrage zu stellen?“ Willingmann ergänzt: „Die Reformation ist ein Zeichen dafür, dass auch ein Einzelner etwas gegen einen großen Apparat ausrichten kann.“

Bei aller Symbolkraft dieses Ereignisses, einig waren sich alle drei Minister in einem: Das Jubiläumsjahr ist eine einmalige Chance, Mitteldeutschland für ein weltweites Publikum nachhaltig als das Herz der Reformation und somit als Reisedestination zu positionieren.

Mirko Heinemann

www.sachsen-tour.de, www.img-sachsen-anhalt.de, www.thueringen-entdecken.de,

Halle 11.2, Stände 101, 102, 103

 

Pressekontakte Sachsen:

Ines Nebelung

Tel.: +49 (0)171-4469930

E-Mail: presse.tmgs@sachsen-tour.de

 

Pressekontakte Sachsen-Anhalt:

Friederike Süssig-Jeschor

Tel.: +49 (0)173-1584312

E-Mail: friederike.suessig@img-sachsen-anhalt.de

 

Pressekontakte Thüringen:

Kerstin Neumann

Tel.:  +49 (0)171-2675325

E-Mail: k.neumann@thueringen-entdecken.de

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter