Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Italiens Vielfalt auf ITB Berlin NOW: Neben einem breiten Urlaubsangebot informiert das Land über seinen LGBTQ+-Tourismus

ITB Berlin NOW, Italien, ENIT, LGBTQ+, #FriendlyItaly

Die Zahl der Mitaussteller, die die Italienische Zentrale für Tourismus (ENIT) auf die ITB Berlin NOW in diesem Jahr begleiten, spiegelt die Vielfalt Italiens wider: Hunderte Mitaussteller werden auf der Brand Card von Italien anzutreffen sein.

Italien ist für die Urlaubssaison 2021 gut vorbereitet: Auf ITB Berlin NOW informiert das Land sowohl über die getroffenen Maßnahmen zum Infektionsschutz wie Abstands- und Hygieneregeln in öffentlichen Einrichtungen, Hotel und Restaurants als auch über die Fortschritte beim Impfen. Auf der Brand Card präsentieren die ENIT und die vielen Mitaussteller natürlich auch, was Urlauber in Italien erleben können. Anbieter von Wassersportaktivitäten zeigen Möglichkeiten zum Segeln, Surfen und Tauchen entlang der 8.000-Kilometer langen Küste und Regionen in den italienischen Bergen, wo Touristen beim Climbing, Rafting und Skifahren aktiv werden können.

Vertreter von Wellness-Hotels und Thermalanlagen informieren über ihr Angebot für Urlauber, die es ruhig angehen lassen möchten. Mit 55 UNESCO-Welterbestätten ist Italien weltweit führend – auch die neuesten Entwicklungen in diesem Bereich wird das Land auf der ITB Berlin NOW präsentieren.

Genauso bunt und facettenreich wie Italien ist auch die LGBTQ+-Szene. Bereits seit den 90er-Jahren hat der LGBTQ+-Tourismus einen festen Platz auf der ITB Berlin und auch Italien präsentiert sich stets als attraktiver Gastgeber für Urlauberinnen und Urlauber aus der Community. Auch wenn es aktuell vor Ort noch keine Events und Prides geben kann, ist Italien natürlich immer eine Reise wert. Italien präsentiert sein LGBTQ+-Angebot im Rahmen seiner Presenting Partnerships LGBT+ Tourism Pavilion ITB Berlin Now 2021 und TOMONTOUR 2021.

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter