Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

ITB Berlin Kongress: Malediven – Sunny Side of Life mit signifikanter Verantwortung

Malediven Forum

Die große Erfolgsgeschichte seines Landes beschwor Maledivens Tourismusminister Moosa Zameer im Grußwort, das er zur Eröffnung des Destination Day im ITB Berlin Kongress sprach: „Gegen alle Hemmnisse haben wir als kleiner Inselstaat geschafft, eine Urlaubsdestination zu werden.“

Es sei eine Ehre, als Partnerland der ITB Berlin 2016 hier zu stehen. Wie die Leitmesse im Tourismus feierten die Malediven ebenfalls ein 50-jähriges Jubiläum ihrer Unabhängigkeit sowie der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu Deutschland. Mit konstant 100.000 Besuchern sind die Deutschen Zielmarkt Nummer eins. Mit Blick auf die Anfänge im Jahr 1972 hob Zameer hervor, dass der Tourismus „von Anfang an sorgsam geplant und reguliert“ worden ist. Tourismus und Nachhaltigkeit haben höchste Priorität. Mit einem Anteil von 28 Prozent am GDP ist der Tourismus neben dem Fischfang stärkster Wirtschaftszweig.

Bis heute sei ein langer Weg gewesen. 1983 kam der Inselstaat erstmals als Aussteller nach Berlin. Den Pionieren jener Anfangsjahre zollte der Tourismusminister Tribut für ihre Zuversicht und ihren Mut. Seinen Dank richtete er auch an die Kollegen aus der Tourismusindustrie: „Sie sind mitverantwortlich an unserem Erfolg.“ Vom Kampagnenjahr „Visit Maldives 2016“ erwartet er in den nächsten drei Jahren einen Anstieg touristischer Ankünfte auf 1,5 Millionen.

Von größter Bedeutung für die laut Zameer „beispielhafte Insel-Destination“ ist der Schutz des einzigartigen Naturraums für den Tourismus, die Zukunft und die Lebensqualität des Inselvolkes. Stringent fördert  die Regierung eine nachhaltige Tourismuspolitik, um die Malediven zur prestigeträchtigen touristischen Marke zu entwickeln. 40 Seebereiche – darunter das UNESCO-Biosphärenreservat Baa-Atoll, eine der größten Korallenriff-Gruppen der Welt im Indischen Ozean - sind seit 1995 zu Schutzzonen erklärt worden. Zu 99 Prozent bestehen die Malediven aus Wasser. Die 200 Resorts auf den 116 touristischen Inseln müssen strenge Umweltauflagen erfüllen. Bis 2020 soll eine klimaneutrale Energieversorgung umgesetzt sein.

Redaktionsbüro Schwartz

 

Halle 5.2,  Stand 109

Pressekontakt:
Axel Kaus
Tel.: +49 [0]511-899 890
E-Mail: Germany.PR@visitmaldives.com
Website: www.visitmaldives.com
 

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter