Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

ITB Berlin Kongress: Tourismus meistern in Zeiten globaler Unsicherheit und Krisen

ITB Berlin Kongress: Tourismus meistern in Zeiten globaler Unsicherheit und Krisen

Geopolitische Krisen und Katastrophen, Sicherheitsrisiken und künstliche Intelligenz sind die zentralen Themen auf dem ITB Berlin Kongress 2017. In 200 Sessions beleuchten 400 Referenten an vier Kongresstagen die aktuellen Herausforderungen der Tourismusbranche.

„Disruptive Travel: Das Ende alter Gewissheiten“ lautet das Leitmotiv des größten touristischen Fachkongresses vom 8. bis 11. März 2017. Mit ihm beschäftigen sich die parallel zur ITB Berlin 2017 stattfindenden Schwerpunkttage aus unterschiedlichen Perspektiven. Zahlreiche Sessions werden dabei im Internet live übertragen (weitere Informationen zum Programm finden Sie hier: www.itb-kongress.de).

Das Reiseland Slowenien präsentiert sich als Best-Practice und diesjähriges ITB Convention & Culture Partnerland. In nur einer Dekade profilierte es sich vom Nachhaltigkeitsverweigerer zur weltweit führenden „Green Destination“. Das afrikanische Partnerland der ITB Berlin 2017 Botswana bestreitet am 8. März ein Forum zu seinen Perspektiven im Tourismus auf dem ersten der drei ITB Destination Days.

Nach Jahrzehnten des Wachstums ist die Reisebranche gezwungen, existentielle Fragen zu stellen in einer Phase, in der regionale Krisenherde und Terroranschläge Reisende verunsichern und Reiseströme umlenken.

Vorträge zur neuen Ära der Weltunordnung, die Strukturen in der Branche massiv verändert,  und zu Reisen in Zeiten globaler politischer Unsicherheit eröffnen am 8. März auf dem ITB Future Day den Austausch von international renommierten Experten mit Tourismusverantwortlichen aus aller Welt. Eine exklusiv für die ITB Berlin erstellte Marktstudie zu Safety & Security wird auf dem Top-Tag des ITB-Kongress veröffentlicht. In ihr hat das Media Commerce-Unternehmen Travelzoo, das weltweit ausgewählte Reise- und Erlebnisangebote publiziert, unter seinen mehr als 29 Millionen Mitgliedern Auswirkungen von Krisen und Katastrophen auf Touristen erhoben.

Zum 14. Mal findet der ITB Berlin Kongress parallel zur ITB Berlin statt. Die Teilnahme ist für Fachbesucher kostenfrei. 2016 nahmen 26.000 Teilnehmer und 1.000 Journalisten teil. Programm unter www.itb-kongress.de/Programm/Themen/.

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter