Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

ITB Partnerland Malaysia: Health Care – Quality Care for your peace of mind

Vor fünf Jahren wusste sie selbst noch nichts von dem Marktsegment, jetzt präsentiert Sherene Azli, CEO des Malaysia Healthcare Travel Council MHTC, das junge Marktsegment auf der ITB Berlin 2019. 15 Medienvertreter waren auf der Pressekonferenz, der Deutsche Wellnessverband hat eine Zusammenarbeit zugesagt. Die junge Malaysierin ist gekommen, um „physisch den westeuropäischen Markt kennenzulernen“. Zwar ist die Flugdistanz mit 14 Stunden zu lang, um Medizintourismus in Westeuropa erfolgreich zu verkaufen, doch lassen sich Wellness-Angebote, eine Säule im Healthcare System, gut mit allgemeinen Malaysia-Reisen verbinden. Sherene Azli ist überzeugt. „Viele Touristen kommen für Ecotourism, das lässt sich zum Beispiel mit einem Checkup oder einem Ayurveda Retreat kombinieren.“

Der recht  junge Staat hat zwei Gesundheitssysteme, die über die Jahre zusammengewachsen sind, ein öffentliches und ein privates. Das private Gesundheitssystem sei „viel größer geworden“, erzählt Sherene Azli zur Brand Roadmap von Malaysias Healthcare für die Jahre 2016 bis 2020, „nun können wir es handeln“. Erst 2016 sei das „versteckte Juwel“ erkannt worden, nachdem 2015 ein britisches Magazin Malaysias Healthcare System als eines der besten kürte. Ärzte und Ausstattung haben einen hohen Standard. Seither kommen immer wieder Auszeichnungen, und Malaysia ist stets unter den Top Ten und im asisatischen Raum nach Thailand und Singapore Top Drei Medical Travel Destination. Die Regierung hat entschieden, die Bekanntheit des Juwels zu erhöhen und in Public Private Partnership zu investieren, um Malaysia als erschwingliche Healthcare Travel Destination von hoher Qualität und Barrierefreiheit zu entwickeln.

Der Preisvorteil ist ein wichtiges Kriterium und das Segment soll nicht kommerzialisiert werden. In Malaysia sind die Behandlungspreise reguliert, und Ausländer zahlen denselben Preis wie Einheimische. Für medizinische Behandlungen gibt es erleichterte eVisa. Der Malaysia Healthcare Travel Council ist eine Initiative des Gesundheitsministeriums, er soll mittelfristig Vertrauen aufbauen und das Land in die Spitzenposition führen. Bereits 2020 will das Land bevorzugte Destination für Healthcare sein. An den internationalen Airports hat der MHTC Lounges eingerichtet, in denen Medizintouristen empfangen und mit dem Shuttle zu den Behandlungsstätten gefahren werden. Der Kuchen im asiatischen Raum sei so groß, dass die engagierte CEO glaubt, dass alle ohne Konkurrenz daran partizipieren können. Im vergangenen Jahr kamen 1,2 Millionen Medizintouristen vorwiegend aus den Nachbarländern, bis 2020 soll ihre Zahl auf drei Millionen steigen. Im Fokus sind Quellmärkte mit einer Flugdistanz von vier Stunden, dazu gehören die USA, Großbritannien, Australien, Japan. Malaysia hat eines der besten Cardio-Zentren im asiatischen Raum, der 93-jährige Premierminister ist dort am Herzen operiert worden und beweist mit Lebensfreude als prominenter Testimonial die Qualität des Gesundheitssystems. Viele Chinesen kommen, um sich nach Aufhebung der Ein-Kind-Politik ihre Kinderwünsche mit künstlicher Befruchtung zu erfüllen. Das ist der zweite Expertenstatus, den Malaysia ins Rennen schickt. Mit Blick auf das Wellness-Angebot spielt Sherene Azli einen Wettbewerbs-Joker: „Wir besitzen einen originären Erfahrungsschatz in traditioneller Medizin, Einflüsse aller Ethnien sind vorhanden.“ So gibt es traditionelle chinesische Medizin und Anwender müssen sich registrieren lassen, es gibt Ayurveda, Yoga und Akupunktur. Der Claim ist passend: Quality Care for your peace of mind.  

Sabine Neumann, Redaktionsbüro Schwartz

www.tourism.gov.my

www.tourismmalaysia.de (B2B)

www.malaysia.travel (B2C)

Halle 26, Stand 117

Tourism Malaysia/ Malaysia Tourist Promotion Board, Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)69 460923420

Pressekontakt Deutschland, Österreich: Katja Hasselkus PR

Tel.: +49 (0)6196 56140-0

Mobil: +49 (0)177 3287716

photo credit: Pixabay

NEW BALANCE

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter