Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Malaysia erhofft sich mehr Gäste mit Singapore Airlines

Es ist bereits die 46. Teilnahme des südostasiatischen Staates auf der ITB Berlin, was durchaus die Wichtigkeit des Wirtschaftszweiges Tourismus  unterstreicht. Als eines der beliebtesten Reiseziele der Welt verfügt Malaysia über ein weites Angebot an Attraktionen: Unberührte Strände, atemberaubende Inseln, kultureller und historischer Reichtum, touristische Infrastruktur der Spitzenklasse und artenreiche Naturparks. Daneben ist Malaysia ein weltweit beliebtes Shoppingziel: Kuala Lumpur wurde 2012 von CNN Travel als viertbeste Einkaufsstadt der Welt ausgezeichnet. Bei der zugrundeliegenden Umfrage schlug die Metropole Paris, Hongkong und Dubai – nur New York, Tokio und London musste sich Malaysias Hauptstadt geschlagen geben.

Die touristische Vielfalt wird auf einem großen Gemeinschaftsstand auf der ITB Berlin 2016 von knapp 50 Organisationen repräsentiert. „Es ist uns enorm wichtig, mit den potentiellen Urlaubern aus Deutschland, der Schweiz und Österreich aktiv in Kontakt zu treten. Was bietet sich da Besseres an, als ein Besuch der ITB Berlin 2016?“, sagte Mohamed Amin, Direktor von Tourism Malaysia in Frankfurt. Um noch bessere Anreisemöglichkeiten besonders für Besucher aus Mitteleuropa zu schaffen, wurde auf der ITB Berlin 2016 ein spezielles Kooperationsabkommen mit Singapore Airlines unterzeichnet. Derzeit gehen täglich zwei Flüge von Frankfurt und einer von München nach Singapur, von wo aus es gute Verbindungen zu beliebten Reisezielen in Malaysia gibt: Sabah, Sarawak, Kuala Lumpur und Langkawi stehen auf dem Flugplan. Dieses Netz soll möglicherweise noch ausgebaut werden. Malaysian Airways hatte die eigene Direktverbindung nach Frankfurt im Frühjahr 2015 eingestellt.

Robert Kluge

 

Halle 26a, Stand 121

Pressekontakt:
Katja Hasselkuss
Telefon: +49 (0)152 295 40 798
E-Mail: tourismmalaysia@hasselkuss-pr.com
Website: www.malaysia.travel
 

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter