Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Mehr als nur Strand: Die Karibikinseln Trinidad und Tobago setzen auf Vielfalt

Die Karibikinseln Trinidad und Tobago freuen sich über Besucherzuwachs – im vergangenen Jahr ist vor allem die Zahl der Ankünfte aus Skandinavien und den USA deutlich angewachsen. Noch signifikanter freilich war der Anstieg bei den Kreuzfahrten, hier lag der Zuwachs sogar bei dreißig Prozent. Für 2015 sind eine Reihe von Aktivitäten und Projekten geplant, die insbesondere die Insel Trinidad als breit aufgestellte und vielfältige Destination positionieren sollen. Keith Chin, der CEO der Tourism Development Company erklärte am Donnerstag auf der ITB Berlin, dass drei neue Sportstätten für die Bereiche Schwimmen, Radfahren und Tennis eröffnet würden, dass der Konferenztourismus weiter ausgebaut werden solle und dass medizintouristische Angebote neu entwickelt werden. Auch den Öko-Tourismus, den Community-Tourismus und den Festival-Tourismus will die Insel forcieren. „Wir wollen unser Angebot ausweiten, um so viele Besucher wie möglich anzuziehen“, erklärte Chin. In den nächsten Monaten ist unter anderem ein großes Jazzfestival auf Tobago geplant, das vom 18. bis zum 26. April stattfinden wird. Im August laden beide Inseln dann zur ersten „International Conference and Panorama Competition“ ein, zu der Steelbands aus knapp 40 Ländern erwartet werden. Tobago, die kleinere der beiden Inseln, setzt derzeit stark auf den Ausbau von Boutique-Hotels, erklärte Tracy Davidson-Celestine, die auf Tobago als Secretary for Tourism and Transportation fungiert. Darüber hinaus locken unter anderem ein Canopy Trail im Regenwald, die umfassenden Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung und ein Zeltpavillon für romantische Hochzeiten am Strand.     Rainer Heubeck

www.gotrinidadandtobago.com
Halle 3.1/218
Pressekontakt: Emmi Dushi
E-Mail: trinidadandtobago@aviareps.com
Tel.: + 49 151/70076652

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter