Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Neues Bayern-Museum in Regensburg

Der Löwe, Bayerns symbolträchtiges Wappentier, soll ab Mai 2019 in Regensburg zum Besuch des Hauses der Bayerischen Geschichte (HDBG) einladen – in einem neuen Museum im Herzen der Altstadt am Ufer der Donau.

2018 feiert Bayern einhundert Jahre Freistaat und 200 Jahre Verfassung des Königreichs. Mit Blick auf diese beiden Jubiläen eröffnet das Haus der Bayerischen Geschichte das neue Museum: Am 9. und 10. Juni 2018 wird mit einem Festwochenende die letzte Etappe der Einrichtungsphase des Museums eingeläutet und Besuchern erläutert, wie das neue Haus mit Dauer- und Sonderausstellung, Panorama, Wirtshaus und Laden funktionieren wird. Eröffnung des Museums soll dann im Mai 2019 sein.

Erste Medienproduktionen der Dauerausstellung feiern aber schon im Juni 2018 Premiere. So werden erstmalig eine Multivision mit Schauspieler und Kabarettist Christoph Süß in 39 Rollen und eine virtuelle Reise durch die künftige Dauerausstellung präsentiert, die ein Geschichtstheater mit 30 Bühnen und acht Kulturkabinetten bietet.

Das Museum in Regensburg wird neben den Bayerischen Landesausstellungen die zweite große Kernaufgabe des Hauses der Bayerischen Geschichte, das seit 30 Jahren jährlich historische Ausstellungen in ganz Bayern präsentiert: 2018 werden unter dem Titel „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ von 3. Mai bis 4. November im Kloster Ettal bayerische Klischees gezeigt und hinterfragt. „Wir wollen uns dem Mythos Bayern annähern“, erklärte HDBG-Kommunikationschefin Natascha Zödi-Schmidt auf der ITB Berlin. „Woher kommt er eigentlich? Wer hat ihn gemacht? Und wie sieht er aus?“

Antje Lückingsmeier

 

www.hdbg.de

Halle 6.2b / Stand 301

 

Pressekontakt: Natascha Zödi-Schmidt

E-Mail: natascha.zoedi-schmidt@hdgb.bayern.de

Tel.: + 49 (0) 821 3295-120

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter