Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Phocuswright wirft Blick in die Zukunft

© Terry

Expertin Charuta Fadnis gibt auf ITB Berlin NOW Convention Einblicke in Marktforschungsergebnisse und technologische Trends

Wann wird sich der Tourismussektor wieder erholen? Dieser Frage sind die Marktforscher von Phocuswright nachgegangen – und sie kamen hierzu je nach Land und Region zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen: Eine robuste Erholung, sagte Charuta Fadnis, Senior Vice President, Research and Product Strategy beim Marktforschungsinstitut Phocuswright am Donnerstag auf der ITB Berlin NOW Convention, werde es in China geben. Dort dürfte bereits im Jahr 2023 das Prä-Pandemie-Level wieder erreicht sein. Weniger schnell werde die Erholung in Japan voran gehen und auch in Deutschland werde es länger dauern. „Deutschland hat einen sehr starken MICE-Markt und der wird langsamer zurückkommen", erläuterte Fadnis. In Großbritannien, das sich kurzfristig aufgrund des Impffortschritts stark erholen dürfte, werde es dennoch voraussichtlich mindestens bis zum Jahr 2025 dauern, bis das Niveau von 2019 wieder erreicht ist.

Neben aktuellen Marktprognosen präsentierte Charuta Fadnis auch Einblicke in technologische und gesellschaftliche Trends, die den Tourismus der Zukunft prägen werden. Dazu gehören die möglichst kontaktlose Reise, die durch biometrische Identifizierung und digitale Identitäten möglich werde, und der Trend zu mehr Apps und Technologien rund um das Thema Sicherheit. Ebenfalls gefragt: die intelligente Verbindung von persönlichem Service und künstlicher Intelligenz – und das Thema Blockchain bzw. dezentralisiertes Computing. „Das ist eine Technologie, die das Potenzial hat, viele Probleme der Reisenden zu lösen, beispielsweise hinsichtlich der Aspekte Sicherheit, Identitätsnachweis, Zahlungsabwicklung und Datenschutz", sagte Fadnis und verwies darauf, dass insbesondere dezentralisierte Finanzdienstleistungen durch Blockchain-Technologie (DeFi) und dezentral organisierte Applikationen (dApps) immenses Wachstumspotenzial haben.

 

Medienkontakt:

www.phocuswright.com

 

Text: Rainer Heubeck

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter