Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

SAS baut Deutschlandgeschäft aus

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat die Zahl ihrer Passagiere in Deutschland im Geschäftsjahr 2013/14 um 37 Prozent auf knapp eine Million Reisende steigern können und will auf diesem Markt weiter expandieren. Besonders die neue Umsteigeverbindung nach San Francisco hat hier für Zuwachs gesorgt, sie liegt bereits dicht hinter dem Spitzenreiter Peking. Großes Interesse erwartet Stefan Eiche, General Manager für Zentraleuropa, auch für die neue Strecke von Stockholm nach Hongkong, die am 10. September aufgenommen wird.  Bereits in diesem Sommer wird eine neue Route von Berlin-Tegel nach Göteborg eingerichtet, die vierte Verbindung in die deutsche Hauptstadt. „Berlin ist ein extrem interessantes Ziel für Skandinavier ebenso wie für Besucher aus anderen Ländern, die jeweils rund 40 Prozent der Fluggäste ausmachen“, so Eiche. Erst kürzlich hat die Fluggesellschaft ihr neues Kabinenprodukt mit Go, Plus und Business Class vorgestellt, das zunächst auf der Verbindung zwischen Kopenhagen und New York eingeführt wurde. Im Rahmen der Flottenmodernisierung werden bis 2016 insgesamt vier Airbus A330-300 und 2018 acht A350-900 übernommen.    Rainer During

www.sas.com
Halle 25/158
Pressekontakt: Nadine Vicente Schaadt
E-Mail: vicente@bz-comm.de
Tel.: +49 (0) 69 256288816
 

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter