Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Sieben auf einen Streich: Mecklenburg-Vorpommern präsentiert seine Naturwunder

Im Jahr 2016 setzt Mecklenburg-Vorpommern ganz auf das Thema Natur. Sowohl im touristischen Online-Auftritt wie auch in einer neuen Broschüre werden sieben Naturwunder des Landes in den Mittelpunkt gestellt: die Inseln, die Kreidefelsen, die Kraniche, die Wildnis, die Lagunen, die Seenlandschaften und die Küstenwälder. Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph und Tourismusverbands-Präsident Jürgen Seidel verwiesen am Mittwoch auf der ITB Berlin mit Stolz darauf, dass ein Drittel der Landesfläche unter Naturschutz stehe und dass das Bundesland über drei Nationalparks, drei Biosphärenreservate sowie sieben Naturparks verfüge.

Aus der Sicht von Dr. Stefan Rudolph kommt es für Mecklenburg-Vorpommern, das in den vergangenen Jahren seinen Marktanteil im Deutschlandtourismus kontinuierlich ausbauen konnte, nun darauf an, das erreichte Niveau durch Qualität und Innovation zu erhalten. Erreicht hat das Land in der Tat eine ganze Menge: Im Rekordjahr 2015 zählte man knapp 29,5 Millionen Übernachtungen und 7,4 Millionen Gästeankünfte. Besonders beliebt ist Mecklenburg-Vorpommern bei Familienreisenden, jeder vierte Familienreisende, der innerhalb Deutschlands unterwegs war, genoss seine Ferien in Mecklenburg-Vorpommern. Bislang kommen 96 Prozent der Gäste aus Deutschland, doch auch die Besucherzahlen aus dem Ausland wachsen, insbesondere kommen Urlaubsgäste aus Schweden, Dänemark, den Niederlanden, der Schweiz und aus Österreich.

Im Jahr 2016 will sich das Land nun vor allem auf seine Stärken konzentrieren „Und das ist für Mecklenburg-Vorpommern eben die Natur“, sagte Jürgen Seidel. Mit dem Thema Natur, so Fischer, habe man einen Ansatz gefunden, der die Seele der Menschen anrühre und in Mecklenburg-Vorpommern auch gefühlt und geschmeckt werden könne.

Rainer Heubeck

 

Halle 6.2 a, Stand106 a-b

Pressekontakt:
Tobias Woitendorf
Telefon: 0170/2801787
E-Mail: presse@auf-nach-mv.de
Website: www.auf-nach-mv.de
 

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter