Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Sri Lanka: Lohnendes Reiseziel trotz aktuellem Ausnahmezustand

Anlässlich einer Pressekonferenz auf der ITB Berlin betonten Vertreter des Fremdenverkehrsamts von Sri Lanka die Vorteile des Urlaubslands trotz aktueller Unruhen in der alten Königsstadt Kandy und einem landesweiten Ausnahmezustand. Botschafter Karunasena Hettiarachchi unterstrich: „Wir hoffen sehr, dass der Konflikt bald zur Ruhe kommt – der Tourismus ist so wichtig für unser Land und die Menschen vor Ort.“

Tourismusminister John Amarathunga ergänzte, Europa und nach England besonders Deutschland und Frankreich seien wichtige Quellmärkte für Sri Lanka. Die Besucherzahlen seien erfreulich: Seit acht Jahren folge ein Rekordjahr auf das nächste. „Von 500.000 Ankünften in 2010 sind wir jetzt bei 2,2 Millionen in 2017“, so Amarathunga. Das Ziel für 2018 seien 2,5 Millionen Besucher. Die Ankünfte aus Europa stiegen um sechs Prozent auf 681.000 Menschen. Die Besucherzahlen aus Deutschland waren hingegen leicht rückläufig und sanken um knapp zwei Prozent auf 130.000 in 2017. Er hoffe, dass geplante Marketingaktivitäten in Europa dafür sorgen, dass bald die Bilder von Sri Lanka wieder dominieren, mit denen die Vielfalt und Authentizität des Landes gezeigt wird. „Und wir hoffen, dass es bald wieder einen Direktflug von Deutschland nach Sri Lanka geben wird.“

Antje Lückingsmeier

www.srilanka.travel

Halle 5.2a / Stand 114



Pressekontakt: Kaus Media Services 

E--Mail: srilanka@kaus.net

Tel.: + +49 (0)511 – 899 890

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter