Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Technologie mit Reise-Flair: Geführte Touren machen Travel Technology versteh- und fühlbar

Technologie hat keinen Erlebniswert? Wer am 4. März eine der geführten Touren durch die Travel Technology Hallen der ITB Berlin 2015 mitgemacht hat, wird anderes fühlen: Rund 40 Menschen mit Knopf im Ohr drängen sich am Eröffnungsvormittag durch die Messehalle. Sie folgen aufmerksam einem Experten, der sie zu den „sehenswerten“ Technologie-Ständen führt. Vorweg geht eine junge Dame, die ein Guided Tour-Schild hoch vor sich herträgt. Erklärt wird, was links und rechts des Weges zu sehen ist, was die Unternehmen eigentlich anbieten – und der eine oder andere Unternehmensvertreter richtet selbst das Wort an die Gruppe. Da kommt nicht nur Reise-Feeling auf: Die Führung durch den Technologie-Dschungel gibt vor allem Orientierung und bringt Interessenten sowie Anbieter schneller zusammen.
Tatsächlich birgt Travel Technology eine große Herausforderung: Es gibt heute für jeden Prozess in der Reisewelt eine Anwendung, die diesen unterstützt, automatisiert, vereinfacht. Und es gibt jede Menge neuer Ideen, deren Nutzen selbst versierten Fachbesuchern noch unbekannt ist. Aber wer bietet eigentlich was? Und was genau? „Mit den Guided Tours wollen wir Kunden mit den für sie richtigen Aussteller schneller vernetzen“, sagt Michael Faber, Consulting Partner bei Tourismuszukunft, dem Institut für eTourismus. „Technologie ist häufig wenig greifbar und schwer visualisierbar. Wir zeigen in unseren Rundgängen, welche Anbieter mit ihren Lösungen welche Teile des Reisegeschäfts erleichtern und was hinter den Marken steht, um Schwellen abzubauen und Kontakte anzubahnen.“ Dies, wie sich zeigt, mit großem Erfolg und Andrang.
Mit seinen Kollegen Bastian Hiller und Maximilian Laborenz teilt er die Touren durch die Travel Technology Hallen in die Schwerpunkte Reiseveranstalter, Destinationen und Hotellerie – jeweils mit einführendem Kurzvortrag – so dass Fachbesucher schnell und kompakt relevantes Basiswissen über das Ausstellersegment gewinnen, sich gezielter informieren und ihren Aufenthalt auf der ITB Berlin 2015 effektiver gestalten können.     Isabel Bommer

www.tourismuszukunft.de
Ansprechpartner: Michael Faber
E-Mail: m.faber@tourismuszukunft.de
Tel.: +49 171 5734007

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter