Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Transavia startet mit neuer Basis in München

In zwei Wochen eröffnet Transavia ihre erste Basis in Deutschland. Am Flughafen München werden zunächst zwei Boeing 737-800 stationiert und zehn Destinationen bedient. Ab Ende Mai kommen zwei zusätzliche Jets und neun weitere Ziele dazu. Die für Geschäftsreisende besonders interessanten Strecken nach Brüssel, Eindhoven, Kopenhagen und Paris werden zweimal täglich bedient. „Im ersten Jahr wollen wir hier eine Million Passagiere befördern“, sagte Roy Scheerder, Chief Commercial Officer der Low-Cost-Tochter der Air France/KLM-Gruppe auf der ITB Berlin. „Nach dem Verkaufsstart am 1. Dezember haben wir innerhalb von nur zwei Wochen ein Viertel der Kapazität im Sommerflugplan verkauft, damit lagen wir weit über den Erwartungen“. Der One-Way-Flug einschließlich bis zu zehn Kilo Handgepäck wird ab 19 Euro zu haben sein. Passagiere können sich kostenlos bis zu fünf Titel aus dem Bordunterhaltungsprogramm auf ihre Tablets oder Smartphones laden. Transavia verfügt bereits über sechs Basen in Amsterdam, Eindhoven, Rotterdam, Paris-Orly, Lyon und Nantes. Mit einer Flotte von 71 Flugzeugen soll das Passagieraufkommen in diesem Jahr um fünf auf 16 Millionen Reisende gesteigert werden.

Rainer During

 

Halle 5.3, Stand 120

Pressekontakt:
Magdalena Hauser
Telefon: +49 (0) 89 17919014
E-Mail: magdalena.hauser@wilde.de
Website: www.transavia.com
 

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter