Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Türkei: Sonnige Zuwachszahlen, trotz dunkler Wolken

Der türkische Tourismusminister Mehmet Nuri Ersoy hatte eigentlich erfreuliche Nachrichten für die Pressekonferenz auf der ITB Berlin 2019 dabei: 2018 sei im deutschen Markt ein Wachstum von 25,88 Prozent zu verzeichnen gewesen und bei den Frühbuchungen im Jahr 2019 habe es einen Anstieg über 100 Prozent gegeben. „2018 besuchten mehr als 4,5 Millionen deutsche Urlauber die Türkei, insgesamt kamen 46 Millionen Touristen in die Türkei und festigten unseren Platz als eines der meistbesuchten Länder der Welt“, zeigte sich der Minister zufrieden. Doch atmosphärische Störungen zwischen Deutschland und der Türkei legten einen Schatten über die frohe Kunde. Berichte, dass der türkische Innenminister Süleyman Soylu bei einem Wahlkampfauftritt jüngst angekündigt habe, wer in Deutschland an „Terrorkundgebungen“ teilnehme und danach Urlaub in der Türkei machen wolle, würde bei der Einreise festgenommen, relativierte der Minister: Die Zitate seien aus dem Zusammenhang gerissen und unter Freunden gäbe es auch einmal Meinungsverschiedenheiten. Aber er sei sicher, dass für alles eine Lösung gefunden werden könne.

Auf der Messe wolle er sich nun aber ausschließlich touristischen Themen widmen. Sein Vorrangigstes: Den Fokus auf das 12.000 Jahre alte Göbekli Tebe zu legen, 15 Kilometer nordöstlich der Prophetenstadt Sanliurfa gelegen und heute Unesco-Weltkulturerbestätte. „Um dieses bedeutende gemeinsame Erbe der Weltzivilisation auf internationaler Ebene bekannter zu machen, haben wir 2019 zum Göbekli-Tepe-Jahr erklärt“, so der Minister. Die archäologische Stätte solle auch bei Werbeplanungen im Vordergrund stehen.

Die bevorzugten Ziele der deutschen Urlauber 2018 waren nach Antalya und Istanbul insbesondere die Ägäische Küste und Kappadokien. Doch auch die zahlreichen weiteren kulturellen und geographischen Sehenswürdigkeiten des Landes inklusive vielfältiger gastronomischer Highlights sollen zukünftig im Blick der Reiseverkäufer stehen.

Das Ziel der Türkei für die Zukunft: Weiteres starkes Wachstum. Minister Mehmet Nuri Ersoy gab sich überzeugt: „Das Ziel von 70 Millionen Touristen werden wir ohne Weiteres erreichen.“ Für 2019 rechne er mit 5,5 Millionen Urlaubern allein aus Deutschland. Um diese Wachstumssprünge so nachhaltig wie möglich zu gestalten, werde die Türkei fortan als Ganzjahresziel vermarktet.

Antje Hennecke-Lückingsmeier

www.visitturkey.in

www.goturkeytourism.com

Halle 3.2, Stand 201

Pressekontakt: Faktenkontor GmbH, Bülent Güven

photo credit: Pixabay

E-Mail: : buelent.gueven@faktenkontor.de

Tel.: + 0049 173-2358459

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter