Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Urlaub an Bord: „Wie in einer sicheren Blase“

© Alonso Reyes

Kreuzfahrtreedereien zeigen sich auf der ITB Berlin NOW optimistisch

Pierfrancesco Vago, Chef der Genfer MSC Cruises, erzählte im ITB CEO Interview während der ITB Berlin NOW Convention, dass sein Unternehmen gleich zu Beginn der Pandemie viel habe lernen müssen: Ab März 2020 musste die Reederei 70.000 Passagiere und 30.000 Crew-Mitglieder aus aller Welt nach Hause bringen. „Wir haben viele Lektionen gelernt“, so Vago, der derzeit auch dem internationalen Kreuzfahrtverband Cruise Lines International Association (CLIA) vorsteht. Sein Unternehmen mit 17 Schiffen weltweit habe global denken, aber verstehen müssen, was lokal passiert.

Bei MSC sei das Testen eine der wichtigsten Maßnahmen, erläuterte Vago: „Wir kreieren an Bord unserer Schiffe eine Blase, in der sich Passagiere und Crew sicher fühlen können.“ Nun kämen noch Impfungen als möglicher Game Changer hinzu, dazu müsse es einheitliche Gesundheits-Dokumentationen geben. 

Lisa Lutoff-Perlo, CEO von Celebrity Cruises, freute sich nicht nur über das Wetter in Miami: Auch die Buchungszahlen stimmten sie optimistisch und es sei viel Licht am Ende des Tunnels zu sehen: Die Impfungen verliefen in den USA viel besser als erwartet, das sorge für regelrechten Enthusiasmus bei den Kunden.

Ein coronafreies Thema hatte Lutoff-Perlo auch noch im Gepäck: Die erste rein weibliche Brückecrew, die im März 2020 an Bord eines Celebrity-Schiffes in See stach, traf sich nun anlässlich des Frauentages wieder, um über das herausfordernde Jahr zu sprechen. „Mit diesen Frauen Geschichte zu schreiben, war außergewöhnlich für unsere Branche“, freute sich Lisa Lutoff-Perlo.

Wybcke Meier, CEO bei TUI Cruises, berichtete von ihren anstrengenden, aber erfolgreichen Bemühungen, den Menschen wieder Urlaub auf dem Wasser zu ermöglichen. „Wir fahren mit 60 Prozent Auslastung und AHA geht auch an Bord. Zudem testen wir umfassend.“ Auch bei TUI Cruises hofft man jetzt auf schnelle Impferfolge. 

Medienkontakt:

MSC Cruises: www.mscpressarea.com

TUI Cruises: www.tuicruises.com/presse

Celebrity Cruises: www.celebritycruises.com/company/press-releases

Text: Antje Lückingsmeier

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter