Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

VIR stellt Finalisten des Innovationswettbewerbs Sprungbrett vor

Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) hat die Finalisten für den Sprungbrett-Wettbewerb 24./25. Juni 2015 im Marshall-Haus auf dem Gelände der Messe Berlin verkündet. Start-ups und etablierte Unternehmen bewerben sich mit ihren Innovationen um die Auszeichnung der besten Geschäftsideen.

Im Segment der Start-ups konkurrieren in diesem Jahr gleich fünf Finalisten um den begehrten Titel. Naturtrip greift den Trend zur Ökomobilität auf und entwickelt derzeit ein Online-Portal, das es auch Urlaubern ganz ohne Auto ermöglichen soll, die besten Freizeitrouten für ihre Reisegestaltung zu finden. Retravel möchte dagegen das ungenutzte Potenzial von nicht angetretenen Reisen durch Ersatzreisende ausschöpfen.

Darüber hinaus geht das Unternehmen Hotel Beacons ins Rennen. Das Konzept: Per sogenannten iBeacons werden Gäste beim Betreten von Hotels und Restaurants erkannt, um somit vom Personal unter anderem individuell begrüßt zu werden. Eine nützliche Orientierungshilfe stellt der Beach-Inspector dar. Als Plattform rund um Strandurlaub empfiehlt sie Urlaubern die passenden Angebote je nach persönlichem Strandgeschmack. Der wachsenden Nachfrage nach Fernbussen wird Distribusion Technologies gerecht. Das Unternehmen entwickelt das erste globale Distributionssystem für diese Boom-Branche.

In der Kategorie Established treten sechs Finalisten an. Wirecard bewirbt sich mit einem Prozess zur Kreditkartenzahlung ohne Medienbruch zwischen OTA und Veranstalter. Zudem bewirbt sich die UNIQ GmbH mit ihrem Portal Urlaubsguru.de. Die TravelTainment GmbH bewirbt sich mit ihrem TT-HotelMatcher um den Siegertitel – dieser fungiert als Modul für die Smartphone-IBE und ermöglicht eine Vorauswahl von Hotels durch den User.

Auch Campanda hat Chancen auf den Sieg. Das Unternehmen vermittelt ebenso kommerzielle Wohnmobile wie auch die Exemplare aus privatem Besitz, die vom Eigner zeitweise nicht genutzt werden. Mit dem FeWO-Channelmanager geht die SECRA Bookings GmbH an den Start und macht für den Ferienwohnungs-Markt verfügbar, was für die Hotellerie bereits Usus ist: ein Backend für sämtliche relevante Portale mit der Möglichkeit einer echten Online-Buchung. Nicht zuletzt bewirbt sich Expedia im MICE-Bereich. Hotels haben die Möglichkeit, Verfügbarkeiten automatisiert anzubieten, so dass interessierte Gruppen- und Meetingorganisatoren diese in Echtzeit buchen können. Schirmherr der Kategorie Established ist das touristische Fachmagazin fvw.

Die ITB Berlin ist auch in diesem Jahr Kooperationspartner der Veranstaltung.Mehr Infos unter www.vir-online-innovationstage.de.

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter