Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Vom Garten direkt auf den Teller – Penangs Spice Garden verbindet auf gekonnte Weise umfangreiches Pflanzenwissen mit interessanten Kochkursen

News aus Malaysia: ITB Berlin Partnerland 2019

News aus Malaysia: ITB Berlin Partnerland 2019

Malaysias Insel Penang gilt nicht umsonst als Gewürzinsel. Der Tropical Spice Garden spiegelt dies in außerordentlicher Form wider und präsentiert Besuchern geballtes Wissen über die Pflanzenwelt des Eilands. Mit einer Fläche von über acht Hektar Dschungel, umfasst das Areal mehr als 500 verschiedene Spezies exotischer Flora und Fauna.

Besucher erkunden den Spice Garden auf Pfaden und Gewürzterrassen, während sie Audio Guides oder sachkundigen Experten lauschen. Darüber hinaus umfasst die Attraktion einen Tee-Kiosk, Geschenkeladen sowie eine große Auswahl von Gewürzen und Souvenirs. Nicht zuletzt lassen sich vom Bamboo Garde Café-Restaurant imposante Blicke über die Bucht genießen. Der Garten selbst ist der Lebensraum für eine ganze Reihe von Vögeln, Insekten, Kleintieren und Reptilien und bietet dadurch außergewöhnliche Chancen für einzigartige Fotomotive. Wer wissen möchte, wie die Gewürze des Gartens auch den Gaumen verwöhnen, nimmt an einem der Kochworkshops Teil, die dem Teilnehmer die Nuancen der Gewächse auf kulinarische Weise näher bringen.

Von der Kautschuk-Farm zum Garten Eden:

Der Ursprung des Spice Garden liegt in einer verlassenen Kautschuk-Plantage an der Nordküste der Insel Penang. Den Gründern, David und Rebecca Wilkinson, schwebte bereits früh die Vision eines tropischen Gartens vor. Das Paar stellte ein talentiertes Team zusammen, um die alte Farm in eine vielfach ausgezeichnete Destination im Sinne des Öko-Tourismus zu verwandeln. Seine Pforten öffnete der Spice Garden im November 2003. Die Umbau-Arbeiten dafür nahmen rund anderthalb Jahre in Anspruch.

Ein großer Teil der Arbeit wurde dafür verwendet, so viel ursprüngliche Flora und Fauna zu erhalten wie möglich – ebenso wie die eigentliche Topografie, um den natürlichen Charakter des Gartens zu bewahren. Viele der Kautschuk-Bäume ließ man dabei unberührt, nicht zuletzt, weil sie wertvollen Schatten für Besucher und die tierischen Bewohner spenden.

Zudem spielt Wasser eine tragende Rolle. Das Team, das den Garten entwarf, sorgte dafür, das Wasser eines nahegelegenen Wasserfalls durch kleine Kanäle in einen Teich nahe des Eingangs geleitet wird. Von vielen Stellen des Gartens haben Besucher die Möglichkeit, das sanfte Rauschen zu hören, das das Wasser bei seinem Weg durch den Grund erzeugt.

Als eine der wichtigsten Destinationen in punkto Öko-Tourismus hat der Tropical Spice Garden bereits eine Reihe von Preisen gewonnen – darunter den Gold Award, Laman Floral Garden Award beim Malaysia International Landscape & Garden Festival 2004 sowie den Merit Award, Tourism Malaysia als beste von Menschenhand geschaffene Touristen-Attraktion 2005/2006.

Der exotische Garten im Norden Penang zieht nicht nur Einzelbesucher und Gruppen in seinen Bann, sondern steht auch als Event-Location hoch im Kurs. Besonders beliebt ist der Tropical Spice Garden zum Beispiel für Hochzeiten und weitere Anlässe für Feiern mit Freunden oder der Familie.

Mehr Stories zum diesjährigen ITB Berlin-Partnerland Malaysia finden Sie hier:

https://tourmab.com/category/news/

Air Jordan 11 For Sale

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter